> > > > Leistungswerte zum Ryzen 7 2700X mit 4,35 GHz

Leistungswerte zum Ryzen 7 2700X mit 4,35 GHz

Veröffentlicht am: von

amd ryzen teaser 100Die koreanische Seite HW Battle hat einen Test eines Ryzen-Prozessors der zweiten Generation veröffentlicht, der einen Takt von 4,35 GHz erreicht haben soll. Da wir in jüngster Vergangenheit einige Taktangaben zu den neuen Prozessoren der Pinnacle-Ridge-Generation alias Ryzen 2000 erhalten haben, dürfte es sich beim getesteten Prozessor um einen Ryzen 7 2700X oder gar 2800X gehandelt haben.

Alle Möglichkeiten weitere Rückschlüsse auf den Prozessor zu führen, hat HW Battle durch eine Verpixelung der Screenshots und Bilder verhindert. So ist auch unklar, um welche Art von Sample es sich handelt – ein frühes Engineering Sample oder ein Qualification Sample, welches recht nahe an der finalen Hardware sein dürfte. Getestet wurde auf einem ASRock X370 Gaming ITX/ac mit der BIOS-Version 4.40, welche die neuen Pinnacle-Ridge-Prozessoren bereits unterstützt.

In einigen Benchmarks wird der "Future Processor" mit Werten der aktuellen Ryzen-Generation sowie der Konkurrenz aus dem Hause Intel verglichen. Die 3DMark-Tests zeigen eine um wenige Prozentpunkte höhere Leistung – je nachdem ob man von einem Ryzen 7 1700X oder 1800X als direkten Vorgänger ausgeht. Interessanter sind die Single-Core-Benchmarks wie der Cinebench R15. Hier kann AMD offenbar weiter mit Intel aufschließen. So ist der getestete Prozessor schneller als ein Intel Core i5-7600K. In SiSoft Sandra wird ein Takt von 4,35 GHz ausgelesen, was sicherlich bereits alle Boost-Mechanismen einschließlich Extended Frequency Range (XFR) umfasst. Mit den Raven-Ridge-APUs und den Pinnacle-Ridge-Desktop-Prozessoren ohne Grafik will AMD die Techniken XFR und Precision Boost 2 noch einmal verbessert haben, so dass höhere Boost-Taktraten erreichen werden und diese länger gehalten werden können.

Mit den Verbesserungen in der Zen+-Architektur sowie durch die Fertigung in 12 nm bei GlobalFoundries dürfte sich AMD einige Prozentpunkte an Leistungsgewinn erarbeitet haben. Ein Taktplus von 300 bis 400 MHz wird für den Boost-Takt erwartet. Es gibt aber auch Verbesserungen für die Latenzen des Caches sowie durch den Speichercontroller. Auch dazu haben die Kollegen von HW Battle einige Benchmarks gemacht. Bestückt mit DDR4-2666 und ein Ryzen 7 1700X als Vergleich hinzugezogen sind die Speicherlatenzen sowie die zu den L1-, L2- und L3-Caches verringert worden.

Im April sollen die ersten Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auf den Markt kommen. Mit welchen Modellen AMD starten wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Im Sommer sollen die Ryzen-Threadripper-Modelle folgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (89)

#80
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 10293
Zitat Holzmann;26210790
AMD hat sich bisher ja noch nicht dazu geäußert, da bin ich mal darauf gespannt ...

AMD nimmt das ja auch durchaus ernst - selbst wenn es Bockmist ist. Man muss als börsennotiertes Unternehmen auf Nummer sicher gehen, falls da auch nur ein Anteil wahr sein könnte.

Letzten Endes ist das alter Wein verpackt in neuen Schläuchen mit einer gewaltigen Lawine Fake. :fresse:
#81
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 5025
Zitat BessereHälfte;26209813
warum nicht DA das FBI in 1h mit 2 Swats vorbeischneid und alles, samt Mensch und Maschine, leerräumt??


Den Briefkasten können sie aufstemmen. :heul:

Sieht aufjedenfall nach Cyberkriminellen aus. Solche Firmen sollten schnellstmöglich aus dem Verkehr gezogen werden. Sie wissen die Trägheit der Gerichte für ihre Machenschaften zu nutzen, um Profit zu generieren.
#82
Registriert seit: 03.08.2006

Banned
Beiträge: 1674
Zitat Sir Diablo;26210795
Du würdest also einen Wirtschaftskriminellen länger (und je nach Sichtweise härter) bestrafen als einen Kinderschänder... klug...

Das Prinzip der Verhältnismäßigkeit in der Justiz kennst du aber?
Was hat ein Kinderschänder mit einer privaten Insolvenz zu tun? Inwiefern hängt die Länge der Bestrafung direkt zusammen mit der Härte der Bestrafung? Ich sprach nicht von einer lebenslangen Haft.

Bleib mal lieber bei deinem Leisten...
#83
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Fregattenkapitän
Beiträge: 2800
Oder mal Back2Topic...
#84
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 11091
Bitte löschen
#85
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 9258
5Minuten vorher habe ich dies gepostet, warum stellst du frage nicht dort?

manche...

Ryzen 2600X und 2700X Geekbench Ergebnisse, 2600X schlägt Ryzen 1800X
#86
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 11091
Sorry hatte ich nicht gesehen!
#87
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 9258
iss klar :fresse:
#88
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 11091
War echt Zufall, machen es so ich lösche meinen Beitrag weil du ja zuerst da warst ok?
#89
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 9258
quatsch, iss doch peng :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]