> > > > Bis zu 16 Kerne: Spezifikationen zu neun Ryzen-9-Prozessoren aufgetaucht

Bis zu 16 Kerne: Spezifikationen zu neun Ryzen-9-Prozessoren aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

amd-ryzen Vor zwei Tagen wurden erste Spezifikationen zu den Kaby-Lake-X- und Skylake-X-Prozessoren publik. Heute folgen interessante Informationen zu AMDs Gegenpart, dessen Plattform mit dem Codenamen "Whiteheaven" betitelt wurde. Die Webseite wccftech möchte nun technische Eigenschaften zu neun Prozessoren in Erfahrung gebracht haben, welche unter dem Codenamen "ThreadRipper" gehandelt werden und den High-End-Desktop-Bereich von AMD abdecken sollen.

Da die Ryzen-Prozessoren für den Sockel AM4 bis zu acht physische Kerne inklusive SMT zu bieten haben, startet die AMD-HEDT-Plattform mit den Ryzen-9-Modellen bei zehn Kernen und geht in Zwei-Kern-Schritten bis auf 16 Kerne hinauf. Auch hier kommt zusätzlich das SMT-Feature zum Tragen, sodass die Thread-Anzahl im Vergleich zur Kernanzahl doppelt so hoch ausfällt.

Den Anfang machen der Ryzen 9 1955 und Ryzen 9 1955X mit zehn physikalischen Kernen, dessen Grundtakt mit 3,1 GHz beziehungsweise 3,6 GHz angegeben wurde. Kommt der Turbo hinzu, sind es 3,7 GHz beim Ryzen 9 1955 und 4,0 GHz beim 1955X. Mit dem Ryzen 9 1956(X) und dem Ryzen 9 1976X sollen auch drei 12-Kern-Prozessoren zum Angebot gehören. Deren Taktung fällt mit 3,0 GHz/3,7 GHz und 3,2 GHz/3,8 GHz allerdings etwas niedriger aus. Einzig der Ryzen 9 1976X ist mit 3,6 GHz/4,1 GHz ordentlich getaktet, sodass die TDP bei diesem Modell mit 140 W angegeben wurde. Die anderen beiden Prozessoren kommen auf 125 W.

Modell Kerne/Threads Grundtakt /
Turbotakt
Channel/Speicher Lanes TDP
Ryzen 9 1998X 16 / 32 3,5 GHz / 3,9 GHz Quad DDR4-2666 44 155 W
Ryzen 9 1998 16 / 32 3,2 GHz / 3,6 GHz Quad DDR4-2666 44 155 W
Ryzen 9 1977X 14 / 28 3,5 GHz / 4,0 GHz Quad DDR4-2666 44 155 W
Ryzen 9 1977 14 / 28 3,2 GHz / 3,7 GHz Quad DDR4-2666 44 140 W
Ryzen 9 1976X 12 / 24 3,6 GHz / 4,1 GHz Quad DDR4-2666 44 140 W
Ryzen 9 1956X 12 / 24 3,2 GHz / 3,8 GHz Quad DDR4-2666 44 125 W
Ryzen 9 1956 12 / 24 3,0 GHz / 3,7 GHz Quad DDR4-2666 44 125 W
Ryzen 9 1955X 10 / 20 3,6 GHz / 4,0 GHz Quad DDR4-2666 44 125 W
Ryzen 9 1955 10 / 20 3,1 GHz / 3,7 GHz Quad DDR4-2666 44 125 W

Im Anschluss folgen zwei Prozessoren, die beachtliche 14 Recheneinheiten bieten und auf die Bezeichnungen Ryzen 9 1977 und Ryzen 9 1977X hören sollen. Sie takten mit 3,2 GHz/3,7 GHz respektive 3,5 GHz/4,0 GHz. Von der TDP her ist beim Ryzen 9 1977 von 140 W die Rede, beim Ryzen 9 1977X sollen es 155 W sein.

Scheinbar hat sich AMD dazu entschlossen, die TDP bis maximal 155 W anzusetzen, denn der Ryzen 9 1998 und Ryzen 9 1998X als Flaggschiff der Plattform sollen ebenfalls mit 155 W TDP spezifiziert sein. Ausgestattet mit satten 16 Kernen und 32 Threads bringen beide Modelle ordentlich Rechenleistung mit sich. Während die Non-X-Variante mit 3,2 GHz/3,6 GHz ans Werk geht, taktet das Flaggschiff mit 3,5 GHz Grund- und 3,9 GHz Turbotakt etwas höher.

Alle Ryzen-9-CPUs bieten 44 Gen3-Lanes

Doch AMD geht einen anderen Weg, was die Anzahl der Gen3-Lanes in den CPUs angeht. Während auf Seiten von Intel ausschließlich der Core i9-7900X und der Core i9-7920X als größte Modelle über 44 Gen3-Lanes verfügen, stattet AMD alle Ryzen-9-Modelle mit 44 Gen3-Lanes aus. Identisch ist jedoch das Quad-Channel-Interface, das die Speicher-Bandbreite nach oben treibt und von einigen Anwendungen dankend angenommen wird.

Als Chipsatz kommt AMDs X390 für Single-Sockel-Systeme zum Einsatz, auf dem die ThreadRipper-Prozessoren arbeiten sollen. Der X399-Chipsatz hingegen wurde für Dual-Sockel-Systeme konzipiert und deckt mit Naples den Server- und Workstation-Bereich ab. Auch darüber haben wir bereits berichtet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (275)

#266
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4431
Je weniger Windows 10 Erfolg hat, umso mehr wird Microsoft eingestehen müssen, dass die Leute von der Spyware abgeneigt sind. Und umso sicherer wird Windows bleiben/werden, wenn Microsoft die Leute wieder überzeugen will. Wenn jetzt einfach alle umsteigen, mit der Begründung, man müsse das ja ohnehin irgendwann, könnte Microsoft alles tun, was sie nur wollen...
#267
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2700
Als ob, die Leute nutzen auch Android und iOS. Wer auf ein Einlenken Microsofts hofft, ist halt ein Realitätsverweigerer.

Edit:
Achja, wenn man Google nutzt, so wie schätzungsweise auch 99% der Forennutzer hier, und dann den Umstiegsverweigerer mimt, auf Grund von Datenschutzbedenken... naja hoffentlich gewinnt man dann wenigstens einen Darwinpreis
#268
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2072
Jop das seh ich auch so, zudem kümmern sich heut die wenigsten um Privatsphäre :(
Die sich darum kümmern müssen eben auf etwas anderes umsteigen. Die Leute werden sich erst wieder darum kümmern, wenn es zu spät ist - normal.
#269
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2956
Zitat oooverclocker;25571784
Je weniger Windows 10 Erfolg hat, umso mehr wird Microsoft eingestehen müssen, dass die Leute von der Spyware abgeneigt sind. Und umso sicherer wird Windows bleiben/werden, wenn Microsoft die Leute wieder überzeugen will. Wenn jetzt einfach alle umsteigen, mit der Begründung, man müsse das ja ohnehin irgendwann, könnte Microsoft alles tun, was sie nur wollen...


Das ist sehr idealistisch, aber bringt genau gar nix. Davon, dass du Win7 verweigerst, hast nur du Nachteile, aber es wird überhaupt nichts ändern. Zudem sendet Win7 genauso munter Telemetriedaten durch die Gegend. Das ist überhaupt kein Unterschied letztendlich.
#270
Registriert seit: 14.08.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 504
Zitat [HOT];25571957
Zudem sendet Win7 genauso munter Telemetriedaten durch die Gegend. Das ist überhaupt kein Unterschied letztendlich.


Quelle?
#271
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2700
Du gehst also davon aus, Windows sammelt keine Telemetriedaten? Echt jetzt?

Das korrekte vorgehen wäre vielmehr: "He Microsoft, sammelt ihr Telemetriedaten?" - "Nein" - "OK, bitte Quelltext zeigen", das geht aber nur wenn man die chinesische Regierung (o.ä.) ist, ah und siehe da, die bekommen von MS ja auch ein extra Windows.

Nur dass das "Nein" von Microsoft ja schon fehlt...
#272
Registriert seit: 14.08.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 504
Zitat Sir Diablo;25572127
Du gehst also davon aus, Windows sammelt keine Telemetriedaten? Echt jetzt?


Ich gehe erstmal davon aus, daß man für Behauptungen Belege vorbringen kann.
#273
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2700
Allgemein bekannt, vor knapp zwei Jahren hoch und runter diskutiert worden und nach "Quelle" schreit man eigentlich nur dann, wenn nicht die ersten 50 Googletreffer einem die Antwort schon in der Zusammenfassung mitteilen.
#274
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13223
Zitat sweetchuck;25572173
Ich gehe erstmal davon aus, daß man für Behauptungen Belege vorbringen kann.

google ist dein freund.

am geilsten war die aussage wie viele minuten windows 10 von welchen personengruppen genutzt wird. schönes tracking, schrott betriebssystem...kann man sich aktuell für 6,99€ kaufen
#275
Registriert seit: 16.05.2015

Bootsmann
Beiträge: 542
Nö, kann man nicht. Nicht legal. Und Win7 gab es schon für 3 €.

Was die Telemetrie angeht, es gab kurz nach dem Relase von Windows 10 mehrere Updates für 7, die Telemetrie nachgerüstet haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]