1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Huawei MateBook D: Umstellung auf Renoir geplant

Huawei MateBook D: Umstellung auf Renoir geplant

Veröffentlicht am: von

honor magicbook 14 reviewDas Huawei MateBook D, welches baugleich zu dem von uns getesteten MagicBook 14 ist, wird bald auf die neuen Renoir-Prozessoren von AMD umgestellt, die bereits in Geräten wie dem Acer Swift 3 oder dem ASUS ROG Zephyrus G14 hervorragende Dienste leisten. Huawei betreibt damit einfache Modellpflege, bei der weiterhin das gleiche Barebone mit der neuen Hardware zum Einsatz kommt.

Wie schon bei der Vorgänger-Generation wird es ein Huawei MateBook D14 und D15 geben, die sich eigentlich nur innerhalb ihrer Bildschirm-Größe unterscheiden und damit wahlweise ein 14 oder 15,6 Zoll großes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung und 1.920 x 1.080 Bildpunkten sowie schlanken Bildschirmrändern bieten. 

Unter der Haube soll es zwei verschiedene Renoir-Modelle geben: Einmal den AMD Ryzen 7 4700U mit acht Kernen und acht Threads und einmal den kleineren AMD Ryzen 5 4500U mit jeweils sechs Kernen und Threads. Damit wird vor allem die Multicore-Performance gegenüber der bisherigen Modellgeneration gesteigert, aber auch die integrierte Radeon RX Vega arbeitet deutlich performanter.

Beide Geräte sind nur etwa 15,9 bis 16,9 mm dick und stemmen rund 1,38 bis 1,53 kg auf die Waage. Moderne Anschlüsse wie beispielsweise USB Typ-C fehlen ebenso wenig wie die Hauwei-Share-Funktion, die einen einfachen Datenaustausch zwischen Huawei-Geräten ermöglicht. Das funktioniert beispielsweise mit einem Smartphone und Notebook. Dank der Top-Up-Webcam wird zudem ein hoher Datenschutz gewährleistet, da sich die Kameralinse direkt in der Tastatur versenken lässt.

In China soll das neue Huawei MateBook D in Kürze für 4.099 chinesische Yuan auf den Markt kommen, was umgerechnet etwa 500 Euro entspricht. Komplette Datenblätter oder gar Informationen über einen möglichen Europa-Start gibt es derzeit allerdings noch nicht. Da zuletzt aber auch das MatePad Pro oder das MateBook X Pro nach Deutschland kamen, ist ein Marktstart hierzulande durchaus sehr wahrscheinlich.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI Bravo 17 im Test: Doppelte AMD-Power überraschend gut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_BRAVO17_A4DDR-TEASER

    Während AMD in den letzten Jahren auf dem Notebook-Markt nur wenig glänzte und teilweise sogar überhaupt nicht mehr präsent war, scheint sich dies mit Renoir so langsam aber sicher zu ändern. Die Bravo-Reihe von MSI setzt nicht nur auf ein solches Modell, sondern kombiniert dieses... [mehr]

  • Acer Swift 3 im Doppeltest: Edel, schnell und langläufig – egal ob mit AMD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_AMD_INTEL_REVIEW-TEASER

    Das Acer Swift 3 will ein schlanker, leichter, edler und schneller sowie ausdauernder Alltagsbegleiter mit vielen nützlichen Funktionen wie einem Fingerabdruck-Sensor oder reichhaltigen Anschlüssen sein. Was die Hardware anbelangt, so ist die Vielfalt tatsächlich reichhaltig: Acer... [mehr]

  • Lenovo Yoga Slim 7 mit AMD Ryzen 7 4700U im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO_YOGA_SLIM_7_REVIEW-TEASER

    Das Lenovo Yoga wurde zwar immer mal wieder auch von AMD-Prozessoren angetrieben, die Intel-Modelle hatten jedoch klar die Nase vorne. Seit wenigen Tagen gibt es das edle Yoga Slim 7 in seiner neuesten Generation wahlweise mit Renoir-Prozessor oder Ice-Lake-CPU, womit AMD dem einstigen... [mehr]

  • Acer Nitro 5 im Test: Ein kompaktes und schnelles Gaming-Notebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO_5_REVIEW_JUNI20-TEASER

    Mit seiner Nitro-Serie sorgte Acer in der Vergangenheit immer wieder für kompakte und trotzdem sehr schnelle Gaming-Notebooks. Ob dies mit dem Nitro 5 AN517-52 mit Comet-Lake-H-CPU und GeForce-RTX-Grafik für rund 1.500 Euro erneut gelingt, das versuchen wir auf den nachfolgenden Seiten zu... [mehr]

  • Acer Predator Helios 300 im Test: Solide Leistung zum attraktiven Preis

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_HELIOS_300_PH315-TEASER

    Das Acer Predator Helios 300 konnte in der Vergangenheit nicht nur mit einer soliden Gaming-Performance aufwarten, sondern wusste obendrein mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen. Mit potenter Hardware, einem schnellen Bildschirm und zahlreichen weiteren Gadgets wie eine... [mehr]

  • Schenker VIA 15 Pro: Ryzen-Notebook ohne diskrete GPU

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_VIA14

    Schenker mit dem VIA 15 Pro (M20) ein neues Notebook vorgestellt. Das Modell soll vor allem durch eine hohe Leistung überzeugen und dabei trotzdem nur ein geringes Gewicht aufweisen. Im Vergleich zum bereits bekannten VIA 15, setzt die Pro-Variante auf Dual-Channel-Speicherunterstützung und... [mehr]