1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Microsofts Surface Pro 7, Surface Laptop 3 und ein ARM-Surface zeigen sich

Microsofts Surface Pro 7, Surface Laptop 3 und ein ARM-Surface zeigen sich

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Dass uns morgen ein Surface-Event mit neuen Produkten bevorsteht, ist schon länger klar. Bisher schien es so, als ob Microsoft im Vorfeld von den ganz großen Leaks verschont bleiben könnte. Doch nun sind doch noch Produktbilder von Surface Pro 7, Surface Laptop 3 und einem 2-in-1-Surface mit ARM-Hardware vorab öffentlich geworden.

Verantwortlich dafür ist einmal mehr Evan Blass. Der Journalist und Leaker hat über Twitter gleich eine ganze Sammlung von Produktbildern der Surface-Neuheiten veröffentlicht. So zeigen sie das neue Surface Pro 7 und bestätigen, dass Microsoft seinem klassischen Surface endlich USB-C spendiert. Ein USB Typ-A-Port bleibt daneben weiterhin erhalten. Sicherlich wird Microsoft auch auf neue Prozessoren setzen, ein Update auf Intel Core-Prozessoren der zehnten Generation wäre naheliegend. Weitere Gerüchte deuten zudem auf einen neuen Stift mit drahtloser Ladefunktion hin. 

Zum Surface Laptop 3 gab es schon im Vorfeld das Gerücht, Microsoft könne eine neue 15-Zoll-Variante auflegen und dafür erstmalig auf AMD-Prozessoren setzen. Die geleakten Bilder bestätigen zwar das große Format, schaffen aber noch keine Klarheit zur Hardware. Auf den Bildern sieht es so aus, als würde Microsoft auf das umstrittene Alcantara-Material an der Handballenauflage verzichten. 

Schon länger gibt es Gerüchte, dass Microsoft wieder an einem Surface mit ARM-Hardware arbeitet. Nach dem Surface 2 und dem gescheiterten Windows RT-Experiment hatte Microsoft davon eigentlich Abstand genommen und auf x86-Hardware gesetzt. Naheliegend wäre ein Qualcomm Snapdragon 8cx. Entsprechende Produkte sind noch recht rar. Samsung nutzt das SoC immerhin bereits für sein Galaxy Book S mit einer angegebenen Akkulaufzeit von 23 Stunden. Auch bei einem Surface mit ARM-SoC darf entsprechend auf beachtliche Ausdauer gehofft werden. Die Bilder zeigen eine typische Surface-Konstruktion mit abnehmbarer Tastatur und ausklappbarem Ständer. Der Übergang zwischen Tastatur und Tablet wird scheinbar anders als bei bisherigen Modellen gestaltet. Zu sehen sind auch zwei USB Typ-C-Anschlüsse und ein Stylus.

Die geleakten Bilder bieten zumindest optisch einen ersten Eindruck von den Microsoft-Neuheiten. Und sie machen noch einmal deutlich, dass vom Surface-Event am 2. Oktober einiges zu erwarten ist. Zumal noch nicht einmal sicher ist, dass wirklich alle Neuheiten geleakt wurden. So weist Evan Blass selbst darauf hin, dass noch Bilder zum mutmaßlichen Dual-Screen-Surface fehlen.