1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Neue Gaming-Notebooks: Lenovo kündigt Legion Y740 und Y540 an

Neue Gaming-Notebooks: Lenovo kündigt Legion Y740 und Y540 an

Veröffentlicht am: von

lenovo legion y740-09Zur CES 2017 vollzog Lenovo einen schon damals längst überfälligen Schritt und führte unter dem Namen „Legion“ seinen eigenen Gaming-Brand ein. Zwei Jahre später folgt die nächste große Überarbeitung. Im Rahmen der Consumer Electronics Show 2019 in Las Vegas hat man das Lenovo Legion Y740 und Legion Y540 präsentiert, welche bereits mit den am Morgen präsentierten Turing-Grafikkarten von NVIDIA bestückt werden.

Lenovo Legion Y740

Das Lenovo Legion Y740 wird es einmal mit 15,6 Zoll großem Display und einmal mit 17,3-Zoll-Bildschirm geben. In beiden Fällen setzt man auf ein blickwinkelstabiles IPS-Panel mit nativer Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Bildpunkte), das mit NVIDIAs G-Sync-Technik zurechtkommt und mit schnellen 144 Hz arbeitet. Die kleinere 15-Zoll-Variante will Lenovo aber auch mit langsamerem 60-Hz-Panel zu einem günstigeren Preis anbieten.

Unter der Haube gibt es wahlweise einen Intel Core i5-8300H oder einen Intel Core i7-8750H, der auf einen bis zu 32 GB fassenden DDR4-Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Für Spieler weitaus wichtiger ist natürlich die Grafikkarte. Hier verbaut Lenovo neben der neuen GeForce RTX 2060 je nach SKU auch eine NVIDIA GeForce RTX 2070 in der Max-Q-Edition. Das größere 17-Zoll-Modell wird es außerdem mit GeForce RTX 2080 geben, welche dann ebenfalls in der effizienten Max-Q-Variante zum Einsatz kommen wird. Die Grafikchips wurden erst am Morgen offiziell von NVIDIA vorgestellt und entsprechen technisch größtenteils den Desktop-Ablegern.

Beim Storage-System stehen wie üblich verschiedene Konfigurationen bereit, wobei Lenovo mindestens eine 128-GB-SSD mit einer 1 TB großen Festplatte kombiniert. Die Topmodelle konfiguriert man mit bis zu 512 GB bzw. 2 TB, in jedem Fall setzt man auf schnelle NVMe-SSDs.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Anschlussseitig bietet das Lenovo Legion Y740 Thunderbolt 3 und einen Mix aus 2x USB 3.1, HDMI, mini-DisplayPort und RJ45. Drahtlos wird per Killer-AC-WLAN und Bluetooth 5.0 kommuniziert. Eine Tastatur mit RGB-Hintergrundbeleuchtung darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Für die Stromversorgung unterwegs ist ein 4-Zellen-Akku mit 76 Wh verbaut. All das bringt man in einem 267 x 361,42 x 19,95 bzw. 412,6 x 304,9 x 21,95 mm großen und etwa 2,2 bis 2,9 kg schweren Gehäuse mit Hinge-Forward-Design unter.

Lenovo Legion Y540

Das ebenfalls aufgefrischte Legion Y540 wird sich preislich unter dem Legion Y740 positionieren. Hier gibt es ausschließlich einen 15,6 Zoll großen IPS-Bildschirm, der mit maximal 144 Hz angeboten werden wird. Auf Seiten der Grafik ist bereits bei einer GeForce RTX 2060 Schluss, beim Prozessor spricht Lenovo lediglich von einem Intel-Core-Prozessor ohne exakte Modellnennung. Bis zu 512 GB NVMe-Speicher, eine HDD mit maximal 2 TB und Arbeitsspeicher mit bis zu 32 GB gibt es jedoch auch hier. Auf eine RGB-Hintergrundbeleuchtung bei der Tastatur, Killer-Netzwerkchips und auf Thunderbolt 3 muss man jedoch verzichten. Insgesamt bringt es das Lenovo Legion Y540 auf Abmessungen von 365 x 260 x 24,2 mm und stemmt etwa 2,3 kg auf die Waage.

Beide Gaming-Notebooks sollen ab den 29. Januar ausgeliefert werden. Zumindest das Lenovo Legion Y740 soll dann ab 1.699 bzw. 1.999 Euro erhältlich sein.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Razer Blade 14 im Test: Ein schneller Gaming-Bolide mit 14 Zoll und Ryzen 6000

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_14_2022

    Das Razer Blade 14 ist ein kompakter Gaming-Bolide mit einiges an Rechenpower. Im schlanken 14-Zoll-Format stecken ein AMD Ryzen 9 6900HX, 16 GB DDR5-Arbeitsspeicher und eine schnelle M.2-SSD mit 1 TB Speicherplatz. Eine dedizierte Grafiklösung in Form einer GeForce RTX 30 stellt sogar die neusten... [mehr]

  • MSI Titan GT77 12UHS: Das erstaunlich schlanke Gaming-Flaggschiff im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_TITAN_GT77_12UHS_REVIEW

    Das MSI Titan GT77 12UHS ist ein echtes Gaming-Schlachtschiff, wie wir es schon länger nicht mehr im Test hatten. Und doch ist vieles anders, denn Gehäuse und Netzteil fallen erstaunlich kompakt aus. Trotzdem gibt es eine bis oben hin dick aufgetragene Ausstattung. Schon die Hauptkomponenten... [mehr]

  • Modulares CPU-Package: Das Intel NUC P14E Notebook im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NUC-ELEMENT-CONNECTOR

    Schon häufiger wurde das modulare Notebook ausgerufen – letztendlich geschafft es keines der bisher vorgestellten Konzepte. Dabei ist die Zielsetzung recht interessant, denn wäre es nicht sinnvoll, ein Notebook ähnlich wie einen Desktop-PC mit leistungsstärkeren Komponenten auszustatten?... [mehr]

  • Huawei MateBook D 16 (2022) im Test: Sinnvoll abgespeckt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_D16_REVIEW

    Nachdem wir erst vor Kurzem mit dem Huawei MateBook 16s das bislang schnellste MateBook der Chinesen bei uns im Testlabor hatten, folgt nun ein Test des etwas abgespeckten MateBook D 16. Dieses geht ohne den Touchscreen, mit etwas weniger Speicher, einem schwächeren Akku und einer... [mehr]

  • Huawei MateBook 16s: Das bisher schnellste MateBook im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_16S_I7_REVIEW

    Dass Huawei nicht nur hochwertige Smartphones bauen kann, sondern auch attraktive Laptops, das hat der chinesische Hersteller in der Vergangenheit bereits mehrfach bewiesen. Ende Juni legte man mit dem Huawei MateBook 16s schließlich nach und präsentierte sein bislang schnellstes Matebook.... [mehr]

  • Dynabook Portégé X40-K: Pragmatisches Business-Notebook im 14-Zoll-Format

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DYNABOOK_BLACK

    Dynabook bringt mit dem Portégé X40-K ein Business-Notebook im 14-Zoll-Format auf den Markt, das sich mit einem leichten und robusten Aluminiumgehäuse präsentiert.  Die Notebook-Sparte von Toshiba wurde 2020 von Sharp übernommen und seitdem unter der Marke Dynabook fortgeführt.... [mehr]