1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Vorerst ein Modell: Acer Swift 3 mit Ryzen trifft im Handel ein

Vorerst ein Modell: Acer Swift 3 mit Ryzen trifft im Handel ein

Veröffentlicht am: von

acer swift 3 ryzenFür einen Platz unter dem Weihnachtsbaum dürfte es zeitlich nicht mehr reichen, das Versprechen eines Starts noch in diesem Jahr kann Acer aber halten. Denn ab sofort ist das Swift 3 auch mit Ryzen-Prozessor im Handel verfügbar. Viel Auswahl gibt es vorerst aber nicht. Denn von drei in Aussicht gestellten Konfigurationen wird zunächst nur eine erhältlich sein.

Dabei handelt es sich um die Version SF315-41-R4W1, die auf AMDs Ryzen 5 2500U basiert. Dessen vier CPU-Kerne takten nominell mit 2,0 GHz, erreichen in der Spitze jedoch einen Boost-Takt von 3,6 GHz. Für Grafikberechnungen ist eine integrierte GPU vom Typ Vega 8 verantwortlich, die über 512 Shader-Einheiten verfügt und mit bis zu 1.100 MHz getaktet werden kann.

Acer greift dabei auf die Standard-TDP von 15 W zurück, die Möglichkeit der Anpassung - die cTDP erlaubt 12 bis 25 W - nutzt man nicht.

Dem Ryzen-Prozessor zur Seite stellt man 8 GB DDR4-RAM, schöpft das Potential diesbezüglich aber nicht aus. Denn anstelle von zwei Speicherriegeln kommt lediglich einer zum Einsatz, die Dual-Channel-Funktion liegt entsprechend brach. Betriebssystem, Programme und andere Daten finden auf einer 256 GB fassenden SSD Platz, die Darstellung übernimmt ein 15,6 Zoll großes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung.

Zubehör kann an insgesamt vier USB-Ports - je einmal USB 3.1 Gen 1 Typ-C und USB 2.0, zweimal USB 3.1 Gen 1 Typ-A - und einem HDMI-Ausgang angeschlossen werden, hinzu kommen ac-WLAN, Bluetooth 4.0 sowie ein Kartenleser. Abgerundet wird die Ausstattung unter anderem von einem Fingerabdrucksensor sowie einer beleuchteten Tastatur.

Im Innern des 384,0 x 255,0 x 17,9 mm großen und 1,9 kg schweren Swift 3 verbaut Acer einen 48 Wh fassenden Akku. Angaben zu möglichen Laufzeiten fehlen. Beim Gehäuse, das überwiegend aus Aluminium besteht, gibt es gegenüber den Intel-Konfigurationen keine Veränderungen.

Preislich gibt es - im Handel - ebenfalls kaum Abweichungen. Während für das SF315-41-R4W1 mit Ryzen 5 2500U mindestens 799 Euro verlangt werden, ist eine vergleichbare Intel-Version (SF315-51-55CP) bereits für 780 Euro verfügbar. Teurer werden die beiden weiteren gelisteten, aber noch nicht verfügbaren Ryzen-Konfigurationen. Für das Swift 3 SF315-41-R4AE werden unverbindliche 899 Euro aufgerufen, für das Swift 3 SF315-41G-R81H 999 Euro. In beiden wird ein Ryzen 7 2700U zum Einsatz kommen. Von dessen Leistung konnten wir uns bereits Anfang Dezember ein erstes Bild machen.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI Prestige 14 Evo im Test: Edles Ultrabook mit Core i7-1185G7

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_PRESTIGE_14_EVO_REVIEW-TEASER

    Das MSI Prestige 14 Evo ist ein waschechtes Ultrabook mit Evo-Zertifizierung und fällt damit mit einer guten Arbeitsleistung und langen Laufzeiten sowie einer guten Effizienz im Office-Betrieb auf. Unter Last wendet sich jedoch das Blatt, wie unser Praxistest des rund 1.320 Euro teuren... [mehr]

  • ASUS Strix Notebooks zeigen sich mit Ryzen 9 5900HX, RTX 3080 und 300 Hz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

    Zur CES Anfang Januar 2021 wird AMD die nächste Generation der mobilen Ryzen-Prozessoren alias Cezanne und Lucienne vorstellen. Zugleich nutzen viele Notebook-Hersteller die Gelegenheit und werden die dazugehörigen Notebooks ankündigen. Ebenso wird NVIDIA wohl die mobilen Ampere-Varianten... [mehr]

  • Intel Evo: warum man auf Intels neue Notebook-Plattform setzen sollte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-EVO-PLATTFORM

    Advertorial / Anzeige:Das Angebot im Notebook-Markt ist riesig. Um die Auswahl für einen leistungsstarken Laptop mit modernen Technologien, langer Laufzeiten und guten Displays zu vereinfachen, hat Intel mit der Intel-Evo-Plattform einen speziellen Anforderungs-Katalog ins Leben gerufen, dessen... [mehr]

  • Huawei MateBook D mit Intel Tiger Lake geleakt, Launch vermutlich in den...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auf dem chinesischen Social Media-Netzwerk Weibo tauchten jüngst Bilder eines vermeintlichen Huawei MateBook D mit Intel Tiger Lake-U-Prozessor auf. Momentan bietet das Unternehmen sein MateBook D wahlweise mit einem AMD Ryzen- oder Intel Comet Lake-U-Prozessor an. Zumindest auf den Fotos sieht es... [mehr]

  • Samsung: Leak zeigt erstmals neues Galaxy Chromebook 2

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Bereits vor ein paar Wochen lagen dem Leaker Evan Blass auf der Seite Voice Informationen vor, die auf die Entwicklung eines neuen Galaxy Chromebooks von Seiten Samsungs schließen ließen. Inzwischen scheinen sich diese Gerüchte durch neuerliche Leaks, inklusive Bildmaterial zu... [mehr]

  • Lenovo spendiert ThinkPad X1 Carbon Gen 9 und X1 Yoga Gen 6 ein 16:10-Display

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Lenovo hat seine Premium-Business-Modelle ThinkPad X1 Carbon Gen 9 und ThinkPad X1 Yoga Gen 6 gründlich aufgefrischt. Auffällig ist dabei vor allem, dass sie erstmalig 16:10-Displays erhalten. Damit wendet sich Lenovo vom bisher genutzten 16:9-Format ab. Der Sprung auf 16:10 ist zwar nicht... [mehr]