> > > > Das sind die Teilnehmer des Netgear-Lesertests

Das sind die Teilnehmer des Netgear-Lesertests

Veröffentlicht am: von

netgear-orbiVor etwa zwei Wochen riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder dazu auf, sich für unseren neusten Lesertest in Zusammenarbeit mit Netgear zu bewerben. Gesucht wurden sechs freiwillige Tester, die eines von jeweils drei Orbi-RBK30- oder -RBK40-Systemen bei sich zu Hause testen, einen ausführlichen Testbericht bei uns im Forum veröffentlichen und als kleines Dankeschön dafür die Mesh-Geräte natürlich auch behalten wollten. Wir haben uns heute Vormittag an die Auswahl der Teilnehmer gemacht.

Die neuen Orbi RBK30 und Orbi RBK40 fallen im Vergleich zum Modell aus unserem Test deutlich kompakter aus und sind damit auch in der Wohnung weniger auffällig. Beide Systeme setzen auf einen AC2200-Router, der sich je nach Paket entweder um einen Wall-Plug-Satelliten für die Steckdose oder aber um einen größeren und leistungsfähigeren Tisch-Satelliten erweitern lässt. Während sich das Modell für die Steckdose lediglich um die drahtlose Verbindung kümmert, stellt der Tisch-Satellit des Orbi RBK40 auch gleich vier Gigabit-LAN-Ports bereit, um zusätzlich drahtgebundene Geräte integrieren zu können.

Beide Orbi-Systeme setzten auf die Tri-Band-Architektur von Netgear. Dabei wird über eine dedizierte Drahtlosverbindung im 5-GHz-Netz ein Mesh-Netzwerk zwischen Router und Satellit aufgebaut. Diese Backhaul-Verbindung erreicht theoretisch eine Geschwindigkeit von bis zu 867 Mbit/s. Endgeräte können aber auch per 2,4- oder 5,0-GHz-Verbindung mit Geschwindigkeiten von bis zu 400 bzw. 866 Mbit/s eingebunden werden.

Wie bei allen Orbi-Systemen gibt es auch wieder die bereits bekannten Funktionen, wie eine SSID für alle WLAN-Netzwerke, einen Gast-Zugang sowie IPv6, Dynamic DNS, Port Forwarding, eine Kindersicherung, Virtual-Private-Network-(VPN)-Termination und einen Access-Point-Modus. Zur Absicherung des Netzwerks werden alle gängigen WPS-, WEP- und WPA(2)-Techniken unterstützt.

Während das Orbi-RBK30-Set laut Netgear eine Wohnfläche von bis zu 200 m² abdecken kann, kann das Orbi-RBK40-Set sogar bis zu 250 m² abdecken.

Bei Amazon.de werden für die beiden Starter-Sets derzeit für rund 330 Euro bzw. 350 Euro ausgerufen. Das größte RBK50-Paket kostet hingegen fast 410 Euro. Sechs unserer Leser können die oben genannten Pakete nun kostenlos ausprobieren.

Das sind die Teilnehmer

Wir sind am Vormittag alle Einsendungen durchgegangen und haben uns an die Auswahl der sechs Tester gemacht. Wir freuen uns bekanntgeben zu dürfen, dass unsere Forennutzer "Dr. Udo Brömme", "Karupe" und "Schweindl" jeweils mit dem kleineren RBK30-System ausgestattet werden, während "eyedexe" "Sp0rti" und "Thrawn." das etwas leistungsfähigere RBK40-System erhalten werden. Alle sechs Teilnehmer werden in Kürze per privater Forennachricht benachrichtigt und über den weiteren Verlauf informiert. Nach Erhalt der Testmuster haben sie für ihre Reviews vier Wochen Zeit, die sie für die Community bei uns im Netzwerk-Unterforum posten werden.

Wir freuen uns auf ausführliche User-Reviews!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 2. Juli 2017
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 3. Juli 2017
  • Testzeitraum bis 6. August 2017

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Netgear sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 16.01.2014
Süddeutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Vielen Dank - freue mich sehr !!!
#4
Registriert seit: 16.07.2015

Matrose
Beiträge: 13
Hat jemand sein orbi-Testexemplar schon erhalten?
#5
customavatars/avatar142943_1.gif
Registriert seit: 02.11.2010
Reken
MCSA
Beiträge: 138
Ich bisher noch nicht.
#6
Registriert seit: 16.01.2014
Süddeutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Ich hab auch noch nichts bekommen ...???
#7
Registriert seit: 16.01.2014
Süddeutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Hat mittlerweile denn schon jemand sein Testmodell bekommen ???
#8
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Bei mir ist bis jetzt kein Orbi angekommen, das wird eng mit dem Test bis 06. August...
#9
Registriert seit: 16.07.2015

Matrose
Beiträge: 13
Der Testzeitraum beginnt aber erst mit Erhalt der Orbi-Systeme. Von daher kann man eigentlich recht entspannt sein!
#10
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Heute kam das Teil.
Wie lange ist der Testzeitraum nochmal ?
#11
Registriert seit: 16.01.2014
Süddeutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Hier mein Lesertest-Bericht: KLICK
#12
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Hier mein Lesertest:

[User-Review] Lesertest Netgear Orbi RBK40 - Mesh Netzwerk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]