> > > > Das sind die Tester für der RevoBron-Netzteile von Enermax

Das sind die Tester für der RevoBron-Netzteile von Enermax

Veröffentlicht am: von

Im Oktober riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder dazu auf, sich für unseren neusten Lesertest in Zusammenarbeit mit Enermax zu bewerben. Getestet werden sollten insgesamt sechs brandneue Netzteile unterschiedlicher Preis- und Leistungsklassen, welche erst kürzlich auf den Markt kamen. Gesucht wurden sechs ambitionierte Tester für die neue RevoBron-Familie von Enermax. 

Zur Verfügung gestellt werden je zwei Modelle der RevoBron-Reihe mit einer Ausgangsleistung von 500, 600 oder 700 W. Sie sind die Nachfolger der bekannten Triathlor-Serie und ebenfalls dank hochwertiger Komponenten und einem durchdachten, technischen Design für den Dauerbetrieb ausgelegt. Die RevoBron-Serie mag zwar nur mit einem 80Plus-Bronze-Zertifikat ausgerüstet sein, kann dafür aber mit einem ordentlichen Funktionsumfang punkten. Für leistungsstarke Multi-GPU-Systeme stehen zwei unabhängige 12-V-Schienen zur Verfügung, die je nach Modell zwischen 25 und 35 A pro 12-V-Leitung zur Verfügung stellen. Die kleineren 3,3- und 5,0-V-Scheinen leisten hingegen jeweils 22 bzw. 18 A.

Gekühlt werden die ATX-Modelle von einem leisen 120-mm-Lüfter, dessen COOLERGENIE-getaufte Lüftersteuerung gleichzeitig externe Lüfter überwachen und regeln kann und einen semi-passiven Betrieb ermöglicht. Anschlussseitig haben die ATX-Stromspender je nach Modell zwischen zwölf und 16 SATA-Stromstecker, ein oder zwei 6+2-Pin-PCI-Express-Stecker für Grafikkarten und die üblichen Kabel und Stecker für die Stromversorgung von Prozessor und Mainboard zu bieten. Sogar ein älterer Anschluss für ein Floppy-Laufwerk ist noch vorhanden. Sämtliche Kabel sind mindestens 150 mm lang und eignen sich damit auch für größere Gehäuse. Der Aufbau ist semi-modular, wobei man stets auf Flachbandkabel setzt.

Hier die Fakten der Enermax RevoBron-Familie in Tabellenform:

Technische Daten in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung

Enermax
RevoBron 500W

Enermax
RevoBron 600W

Enermax
RevoBron 700W

Modell ERB500AWT ERB600AWT ERB700AWT
Straßenpreis ca. 75 Euro ca. 83 Euro ca. 90 Euro
Homepage www.enermax.de
Leistungswerte
+3,3V 22 A
+5V 18 A
+12V

25 A / 25 A

30 A / 30 A 35 A / 35 A
+5Vsb 2,5 A
-12V 0,3 A
Leistung 12V 498 W 600 W 696 W
Leistung 3,3V & 5V 110 W 120 W 130 W
Gesamtleistung 500 W 600 W 700 W
Anschlüsse
ATX 24-Pin
EPS/12V/CPU 1x 8(4+4)-Pin
PCI-Express
(6P / 8(6+2)P / 8P)
0 / 1 / 0 0 / 2 / 0 0 / 2 / 0
SATA 12 16 16
4-Pin Molex 4
Floppy 1
Features
Effizienzklasse

80PLUS Bronze

Maße (LxBxH) 140 x 150 x 86 mm
Lüfter 120-mm-Lüfter
Kabelmanagement Ja, semi-modular
Herstellergarantie 3 Jahre

Das sind die Teilnehmer

Wir haben uns nun an die Auswahl der Tester gemacht. Die beiden 500-W-Modelle gehen an "Wastel" und "Aragornius", die Ableger mit 600 W an "Nonaamee" und "DeGhost89" und die Flaggschiff-Versionen mit einer Ausgangsleistung von 700 W an "ChrushTheFirst" und "[W2k]Shadow". Alle sechs Teilnehmer werden in Kürze per privater Forennachricht benachrichtigt und über den weiteren Verlauf informiert. Nach Erhalt ihrer Netzteile haben sie vier Wochen für ihre Testberichte Zeit, die sie eigenständig im Netzteil-Unterforum für die Community veröffentlichen werden. 

Wir freuen uns auf ausführliche User-Reviews!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 22. Oktober 2017 29. Oktober
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 23. Oktober 2017
  • Testzeitraum bis 26. November 2017

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Enermax sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17320
Wenn das 600er nicht reicht, tauschen wir halt nach dem Test die Testmuster mal ;)
#4
customavatars/avatar80052_1.gif
Registriert seit: 15.12.2007
8XXXX
Oberbootsmann
Beiträge: 863
Mal schauen, gerne! Laut Datenblatt (30A * 12 V = 360W +75W PCIE) sollte eine Schiene ja mehr als locker ausreichen für die Vega56 (210W) (mit etwas UV, dafür ordentlich OC)
#5
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17320
Ich bin gespannt, Vega hab ich nicht zur Verfügung ;)
#6
customavatars/avatar154523_1.gif
Registriert seit: 30.04.2011

Matrose
Beiträge: 14
Herzlichen Dank !!!
#7
customavatars/avatar154523_1.gif
Registriert seit: 30.04.2011

Matrose
Beiträge: 14
Was wird nun von mir erwartet?
Unboxing? Mit Fotos oder Video?
Soll ich Tests durchführen?
#8
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17320
Alles komplett, wenn du das möchtest, halt ein richtiges Review.
Hab meines schon mal auf Funktion getestet :)

Offenbar ist der Lüfter kaputt :) ;), der dreht sich nicht *ganz verschmitzt schmunzel*
#9
customavatars/avatar154523_1.gif
Registriert seit: 30.04.2011

Matrose
Beiträge: 14
Genau das ist ja mein Problem: Dies ist mein erster Lesertest.
Ich hab keine Ahnung was und wie.
Dafür brauch ich so 'ne Art Anleitung von den erfahrenen Lesertestern, bitte
#10
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17320
Ich hab dir mal ne PN geschickt :)
#11
customavatars/avatar154523_1.gif
Registriert seit: 30.04.2011

Matrose
Beiträge: 14
Danke. Ich kann dir keine PN schicken, laut System ist dein Posteingang voll.
#12
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17320
Das ist wohl möglich, da muss ich nachher mal aufräumen, in 5 Minuten müsste platz für zwei-drei Nachrichten sein, rest muss ich später gucken.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!