> > > > Lesertest: Teste eines von fünf AORUS-Z390-Mainboards!

Lesertest: Teste eines von fünf AORUS-Z390-Mainboards!

Veröffentlicht am: von

aorusIn Zusammenarbeit mit AORUS suchen wir ab sofort fünf Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die einmal ein top-aktuelles Mainboard eines Herstellers ausführlich auf den Prüfstand stellen und darüber ein umfangreiches Review bei uns im Forum erstellen wollen. Als kleines Dankeschön für die Mühen darf die Hardware am Ende natürlich behalten werden. Wir starten ab sofort mit der Bewerbungsphase.

Zur Verfügung gestellt werden insgesamt fünf brandaktuelle Mainboards, die wir an dieser Stelle noch nicht verraten wollen. Sie basieren jedoch allesamt auf Intels neustem Z390-Chipsatz und nehmen damit alle aktuellen Intel-Prozessoren der siebten und achten Core-Generation bis hin zum Intel Core i9-9900K auf. Zur Verfügung gestellt werden ausschließlich Platinen im ATX-Format, die über vier DDR4-Speicherbänke verfügen, mindestens eine vollwertige PCI-Express-x16-Grafikkarte aufnehmen und moderne Anschlüsse bis hin zu USB 3.1 Typ-C bieten sowie eine aufwendige RGB-Beleuchtung integriert haben. Alle fünf AORUS-Mainboards bewegen sich in unserem Preisvergleich in einer Preisrange zwischen etwa 170 bis rund 180 Euro.

Welche Mainboards es sein könnten, zeigen wir exemplarisch in unserer Bilderstrecke auf. Für die Teilnahme am AORUS-Lesertest sind kompatible Hardware-Komponenten eine zwingende Voraussetzung. Ein topaktueller Core-i7- oder -i9-Prozessor der aktuellsten Generation ist jedoch nicht unbedingt notwendig. 

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 25. November ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit AORUS teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet.

Bewert Euch jetzt für unseren Lesertest mit AORUS.

Vorläufiger Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 25. November 2018
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 26. November 2018
  • Testzeitraum bis 30. Dezember 2018

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von AORUS sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 09.11.2018

Matrose
Beiträge: 1
Hallo liebes Hardwareluxx Team,

Ich würde mich gerne für den Leser-Test bewerben.
Zuerst etwas zu meiner Person:
Ich bin 18 Jahre alt, studiere Mathematik und Informatik, meine Hobbys sind Computer (vor allem auch oc unter "Standardbedingungen" und alte Dinge zum Laufen zu bekommen), nebenbei programmiere ich Java, zocke hin und wieder, mache Kampfsport, habe einen heiden Spaß an Lego und fahre Motorrad.
Mein aktuelles System ist ein I7 8700K, ein ASUS ROG Maximus X Hero (davor ein ASRock Fatal1ty Gaming k6), ein Alpenföhn Olymp, eine Gainward GTX 1080 GLH, 32GB G.SKILL 3200MHz Ripjaws V CL16 und ein Thermaltake Toughpower 750W, eine Samsung 960 EVO fürs System und eine Seagate Barracuda 4TB. Das alles findet Platz in einem überaus geräumigen und gut gekühlten Aerocool Xpredator II.

Testen würde ich die OC Fähigkeit des Boards (vor allem im Vergleich mit meinen beiden bisherigen Boards), die Leistungsaufnahme, Temperaturen der VRMs, RAM Übertaktung, Kompatibilität, Benutzerfreundlichkeit für "Anfänger" und Enthusiasten, Menge und Nutzen der Bloatware(wie ASUS Armoury Crate), Bootzeiten, Übersichtlichkeit des BIOS und der Anleitung, logischer Aufbau des Boards(Position der Header usw.), zu Features und deren praktischer Nutzen.
Aufgeführt würde dies in einem sauberen Artikel in Textform, unterlegt mit Bildern und Vergleichstabellen(da ich alles soweit möglich mit meinen bisherigen Boards vergleichen möchte).
Der Bericht wird möglichst objektiv gehalten, alles subjektive wird natürlich gekennzeichnet.

Am Leser-Test möchte ich teilnehmen, da ich seit ich verstehe, dass ein PC mehr als nur ein Metallkasten ist, ein gewisses Interesse daran habe und mich stundenlang mit meinem PC(oc, usw) und Artikeln zum Thema Hardware befasse.
Außerdem habe ich bereits die passende Plattform für diesen Test Zuhause und bin gewillt, Zeit und Mühe dort hinein zu investieren, aber die letztendliche Entscheidung liegt natürlich in ihrer Hand.

Ich bedanke mich für ihre Aufmerksamkeit und die Möglichkeit, teilnehmen zu können, ob ich jetzt nun "gewinne" oder nicht.
Und wie sagt man so schön?
Gl und HF
#10
customavatars/avatar32923_1.gif
Registriert seit: 07.01.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1981
War fast am überlegen mit zu machen, aber ne...

Gut ist das se ne Heatpipe verwenden, allerding könnte sich bei dem hinteren VRM Kühler(bei der ATX Blende) Wärme stauen.
und laut den ersten Test scheint es im höheren Leistungsbereich Probleme zu geben.
Wäre gut wenn das mit getestet und richtig analysiert wird.

Mich Interessiert ehrlich gesagt nur der VRM Bereich
Die LLC wieviel Drop benötige man um die CPU stabil zu bekommen, bei max OC Takt AVX im Vergleich zu Asus oder Asrock.
Ein direkter Vergleich angezeigte CPU-Z VCore zu Temps zu 370ér oder anderen Z390ér.

Wie warm die VRM Kühler werden nach 8h FMA3 und OC.Das Extrem 4 ging dabei in die Knie ohne VRM Wakü im Prime FMA3 Dauertest bei max OC.Das Z370 Extrem 4 ist Aufgrund der fehlenden Heatpipe und der Abdeckung da ne echte Fehlkonstruktion.

Speicher was geht mit 2 Modulen und 4 Modulen, kann ich bei 4 Modulen 3600+ vergessen bei Gigabyte?
Bei Asrock gehen ja nur 2 Sockel gut, bei dem anderen war bei 3600 Schluss, bei Asus dank Topology Design geht´s wohl auch mit 4 Modulen richtig los 4000+.

Falls Wlan drauf ist wieviel schafft das, mein T9UH 5Ghz macht ca. 60-70MB zum Router.

Audio schafft der auch größere Kopfhörer.

Gigabyte war mal richtig gut zu früheren Zeiten und vor allem stabil.
Leider gehen die wenigstens Test auf das wichtigste ein das ausführliche OC,
wofür solche Board´s eigentlich gebaut werden.
Wäre schön wenn das einer mit einbringen könnte.
#11
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33157
Wenn es so viele konkrete Dinge gibt, die dich interessieren, dann bewirb dich doch einfach!? :)
#12
customavatars/avatar32923_1.gif
Registriert seit: 07.01.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1981
Ich müsste dafür meine Wakü mehrfach zerpflücken, hab grad im Zulauf 1xFlareX 3200C14 sind aber halt nur 2 Riegel.
Sprich alles kann ich nicht testen.Zudem müsste ich mein System 2mal neu aufsetzen, zuverlässige Ergebnisse gibt es nur mit "Cleanen" Windows.
Das ganze wirklich intensiv und vernünftig zu Testen(im geschlossenen Gehäuse) etc. mit Review nimmt locker über 3 Tage in Anspruch.

Mein Board hat ja nen "L" Wakü auf den VRM dadurch würde ich es ungern wechseln, sprich ich würde das andere höchstens verkaufen.
Ich hab letzte mal auch schon im HWL Gewinnspiel abgesahnt und für mich ist es mehr Arbeit andere freuen sich mehr drüber.

Für sowas wäre nen 2.Rechner gut.Alles in allem ich hab´s abgewägt es ist mir zuviel Arbeit, nicht das testen, aber das zerpflücken meines Rechner´s.
In der New´s ist übrigens glaube ein Fehler, die Preisrange geht bestimmt von 170-280,- für´s Master.
#13
customavatars/avatar21185_1.gif
Registriert seit: 26.03.2005
288**
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 457
Hallo zusammen,

da muss ich mich doch gleich mal auch für den Lesertest der Gigabyte AORUS z390 Motherboards bewerben.

Zu meiner Person: Ich heiße Matthias, bin 33 Jahre alt und arbeite als Netzwerkspezialist (Cisco). Nachdem mein erster PC (damals noch von Vobis) ein ziemlicher Reinfall war habe ich von da an (1999) alle meine PCs selbst zusammengestellt und gebaut. Und wie das so üblich ist in all den Jahren natürlich noch diverse PCs für Verwandte, Freunde und Bekannte. Bin also schon ein relativ alter Hase und habe von Nvidia Riva TNT und Pentium 2 an alles an Technologien mitgenommen. Ich bin seit Jahren leidenschaftlicher Gamer - und sind wir mal ehrlich, für Gamer gab es schon lange nicht mehr so gute Zeiten wie heute. Neben dem PC-Master Race bin ich leidenschaftlicher Festival und Konzertgänger im Rock/Metal Bereich.

Warum bewerbe ich mich auf diesen Lesertest?
Die neuen Gigabyte Boards haben mich sehr neugierig gemacht. Ich bin derzeit Besitzer eines ASUS Maximus XI Hero und mit der ganzen VRM-Situation und wie ASUS damit umgeht bin ich - sagen wir mal - unzufrieden. Würde gerne mal wieder ein Gigabyte Board in Betrieb nehmen und ausgiebig testen. Mein letztes ist schon eine ganze Weile her, es war das damals fast schon legendäre GA-X38-DQ6. Was für ein Board. Damals noch mit 2xATI HD4850 im Crossfire betrieben ;-)

Weitere Komponenten die zum Testen zur Verfügung stehen:
CPU: Core i9 9900K (derzeit läuft das gute Stück bei mir auf 5GHz)
RAM: 4 x 8GB G.SKILL Trident Z RGB 3200 MHz und CL14 - Außerdem habe ich hier noch ein Kit 2 x 8 GB Corsair Vengeance LPX mit 4400 MHz und CL19 parat liegen.
GPU: RTX 2070 - und bald hoffentlich eine RTX 2080 Ti sofern mein gewünschtes Modell mal lieferbar ist - die RTX 2070 ist eigentlich nur als Übergangslösung gedacht
SSD: 1TB 960EVO (NVMe), 3x 500GB 850 EVO
Gehäuse: Phanteks Enthoo Evolv X
Netzteil: Corsair RM1000i
Kühlung: ASUS ROG Ryujin 360 + Noctua NH-U12S

Mögliche angepeilte Tests:
- Stromverbrauch
- OC Experience mit 9900K
- Temperaturen-Check
- Lüftersteuerung
- RGB Steuerung
- Ausstattungs-Check
- Gigabyte/Aorus Software-Check

Allen Teilnehmern viel Glück! :coffee:

Crossbone aka Matthias
#14
customavatars/avatar185147_1.gif
Registriert seit: 23.12.2012

Matrose
Beiträge: 10
Hallo alle zusammen,

tatsächlich gibt es gerade die Möglichkeit, ein aktuelles Mainboard von Gigabyte zu testen.

Wie Ihr es ja wahrscheinlich schon wisst, plane ich ein neues PC - System. Selbstverständlich ist dafür eine optimale Basis notwendig, auf man sich verlassen können muss. Das Mainboard. Diese ist das Bindeglied und soll ein perfektes Zusammenspiel aller Komponenten gewährleisten.

Welche Modelle Ihr speziell von Gigabyte bereitstellt, wollt Ihr ja noch nicht verraten. Aber ich lasse mich gerne überraschen. Es handelt sich auf jeden Fall um ein 'Z'-Modell und das ist für mich wegen der Übertaktbarkeit perfekt. Außerdem ist es aus der AURUS – Serie, die sind schon richtig gut. Gigabyte gilt sowieso als ein sehr guter und zuverlässiger Hersteller.
Mein aktuelles Mainboard (Z97X-SOC Force) finde ich ebenfalls richtig gut. Es lässt sich prima übertakten und läuft sehr stabil und zuverlässig. Das Bios – Menü ist ebenfalls sehr übersichtlich und verständlich dargestellt. Damit bin ich äußerst zufrieden und ich würde mir auch wieder ein Board von Gigabyte zulegen. Leider unterstützt meins die aktuelle CPU-Generation nicht und da ich meinen i5 4690K langsam ablösen möchte, brauche ich natürlich auch ein neues Board.
Dementsprechend möchte ich diese Gelegenheit hier sehr gerne nutzen und mich um einen Test bewerben.

[U]Zu mir:[/U]
Ich arbeite als Entwicklungstechniker, bin inzwischen 38 Jahre alt und leidenschaftlicher Schrauber und Experimentierer. Vor allem wenn es um Computerhardware geht. Inzwischen habe ich schon mehrere Rechner zusammengebaut und konnte so schon einiges dazulernen. Ich bin nicht perfekt darin, aber es ist mein Hobby, es macht mir Spaß und ich lerne immer gerne etwas dazu. Am meisten versteht und lernt man eh, wenn man es selber macht.
Zu meinen Hobbies gehören u.a. der Ballsport und logischerweise das PC – Gaming.

[U]Mein System sieht zurzeit noch so aus:[/U]

[U]Grafikkarte:[/U]
Aktuell hab ich eine EVGA GTX 970 SC. Die will ich erst bei einem besseren RTX-Preisverhältnis austauschen. Bis dahin muss ich mit dem was die Karte in Full-HD leisten kann auskommen.

[U]CPU:[/U]
Bisher: Intel i5 4690K
Einen Intel i7 8700K Prozessor habe ich für den Umbau bereits. Der wartet auf ein passendes Mainboard.

[U]CPU-Lüfter:[/U]
Thermalright HR-02 Macho Rev. B

[U]Gehäuse:[/U]
Aerocool Quartz Pro RGB

[U]Netzteil:[/U]
BeQuiet Straight Power 10, 700W

[U]Mainboard:[/U]
Bisher: Gigaybte Z97X-SOC Force ATX-Format
Für das neue Mainboard überlege ich bisher noch zwischen dem Z370 und dem Z390 Chipsatz. Durch diese Aktion könnt Ihr mir die Entscheidung sehr gerne abnehmen.

[U]Arbeitsspeicher:[/U]
Passende Arbeitsspeicher will ich mir dann für das Mainboard entsprechend erwerben. Das werde ich dann kurzfristig entscheiden, wenn ich die genauen vom Board unterstützen Angaben habe. (Vorausgesetzt natürlich, ich erhalte so ein Board von Hardwareluxx)

[U]In meinem mit Bildern (Sony Alpha 57) bestückten Bericht will ich auf folgende Punkte eingehen:[/U]

- Lieferung / Verpackung
- Sichtkontrolle / Verarbeitung
- Einbau / Funktionstest
- Bios-Menü / RGB / Anschlussvielfalt
- Übertaktbarkeit / Stabilitätstests (Futuremark 3DMark 11,…)
- Fazit


P.S.:
Im Angebot hätte ich noch eine Wärmebildkamera die ich von der Arbeit für einen Tag mitnehmen könnte. So eine Grafik über die Temperaturverteilung auf dem Mainboard wäre bestimmt auch interessant.


Ich würde mich sehr freuen hier mitmachen zu dürfen.

Vielen Dank für diese Ausschreibung
Schöne Grüße und viel Glück an alle.
#15
customavatars/avatar277198_1.gif
Registriert seit: 02.11.2017
Heidenau
Oberbootsmann
Beiträge: 878
Hallo

mein Name ist Martin und ich bin 33 Jahre alt ... ab 17.11. 34 :) . Ich bin hobby modder und Hardware/Wasserkühlungsfreak. Einige haben sicher schon mal das ein oder andere von meiner Arbeit gesehen.

Eins Vorweg, ich teste und Bewerte rein Objektiv und anhand der mir vorliegenden Tatsachen bzw Testresultate. Eine Schönigung ist da nicht zu erwarten, es sei denn ich habe einen groben Fehler gemacht.

Gern würde ich mich als Tester für eines der Z390 Modelle von AORUS zur Verfügung stellen. Ich habe schon einige Modelle von AORUS in der Hand gehabt (Z370 Gaming 7/X470 Gaming 7 Wifi/X370 Gaming K7) und würde gern mal ein aktuelles Z390 unter meinen I9 9900k schnallen. Gepaart mit schnellem B-Die DDR4 RAM, welcher mir auch zur Verfügung steht, sicher ein Traum. Einen I7 8700K habe ich auch noch hier um eventuell auch zu schauen ob es mit dem Z390 gegenüber Z370 (ASUS MAXIMUS X FORMULA) vorteile oder Verbesserungen in Sachen Overclocking bringen kann !

GPU-Seitig kann ich für verschiedene Benchmarks eine RTX 2080 oder GTX 1080 aufs Brett schnallen !

Das ganze wird natürlich mit einer tollen Bilderreihe sowie einem unboxing und details video versüßt.

Für mich stehen in erster Linie folgende Aspekte im Fokus.

- Zubehör
- Konnektivität
- UEFI Bedienung
- Overclocking CPU und Ram
- VRM Temperatur Normalbetrieb und Extrem-Overclocking (mein i9 packt unter Wasser ohne Probleme 5,3 GHz)

Getestet wird das ganze auf meinem Testbench, welchen ich kürzlich extra für CPU Wasserkühlertests aufgebaut habe. Das Wasser wird dort mit einer AC D5 Next durch die Schläuche und den BlackIce Nemesis 480 GTS gefeuert um dort von 4x 120 NB eLoops wieder abgekühlt zu werden. Spannung kommt aus der Dose direkt in das BQ DarkPower 11 mit 1000W , damit sollte eine stabile Versorgung gewährleistet sein.

Ein Gehäuse für eine vernünftige Präsentation steht mir natürlich auch zur Verfügung. Welches das ist wird jetzt hier nicht verraten.

Ich würde mich also freuen wenn ich die Möglichkeit bekommen würde, ein Board aus der AORUS z390 Riehe zu testen um es dann Anschliessend natürlich auch in einem schönen Hardtube-Build verbauen zu können.
#16
customavatars/avatar149653_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011
BW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2014
Hallo lieber Luxx :wink:

würde auch gerne als Tester für das AORUS Z390 melden.

bin 47 Jahre alt, PC ist mein zweites Leben :vrizz:
Wäre klasse wenn ich dabei sein dürfte.


Grüß
Andre
#17
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4582
Hallo Leute

Ich heiße Christopher, bin Studentmit 34 im bereich Lebensmitteltechnologie und Gesundheitstechnik .
Abgesehen das ich in meiner freizeit (sofern es die Uni zulässt) an Hardware rumschraube.

Mein Testsystem Besteht aus 32gb rgb ram , ein i9 9900k , einer 1080 ti Waterforce WB 2 custom Wasserkühlungskreisläufe einer 2tb M2 ssd von samsung. Gesamt verweden ich 3 Radiatoren und ein Tower 900 von Thermaltake.
Dazu noch 2 HDDs und Diverse NB lüfter
(Mehr zum System seht ihr im test)

Bisher habe ich noch ein z370 jedoch wäre ein z390 von vorteil um alles aus dem i9 zu holen.

In meinem Test würde ich ggf Unterschiede der Ausschöpfung der cpu zeigen, sowie Die wichtigsten Bios settings. Eine Fotoreihe soll etwas zur Dokumentation des tests beitragen.
System Leistung z370 vs z390 mit dem i9
sowie Leistung in games werden gezeigt.
Da es hier um Das z390 board geht (mittelpunkt) werde ich auch ein kleines Foto shooting vom
Mainboard, zubehör/Lieferumfang und Bios setting , oc möglichkeit festhalten.

Ich würde mich freuen als Tester in frage zu kommen um endlich vollwertig i9 mit z390 system zu testen
und das maximum rauszuholen und zu Präsentieren sowie den Test bestmöglichst zu gestalten.


Zuguter letzt wünsche ich allen anderen bewerbern Viel Glück und freue mich auf Test ergebnisse.
#18
Registriert seit: 07.11.2005
Börnsen
Oberbootsmann
Beiträge: 904
Hallo,

ich heiße Marc und bin 28 Jahre alt. Ich bin verheiratet und arbeite als IT-Systemadministrator für eine Stadt in Schleswig-Holstein.

Meine Hobbys sind Tanzen und Fußball. Natürlich begeistere ich mich auch für Hardware.

Testaufbau:
Voraussichtlich Intel CoreI7 8700K
DDR4 Samsung B Die Trident Z Cl15 @ CL14
NVME SSD + weitere SSDs
Gigabyte Aorus GTX 1080TI
Dark Power Pro 650 Watt

Testabläufe:
Grundlegendes Unboxing und Vergleich zu bisherigen Erfahrung mit Aorus Boards (X470 Gaming 7)
Diverse Benchmarks (Aida, Cinebench und Co)
Gaming (Bf V, Rainbow Six Siege, PUBG, Black OPS4)
Overclocking der CPU
Overclocking des Arbeitsspeichers

Am Test würde ich gerne teilnehmen, da ich einem Z390 System gerne auf den Zahn fühlen würde.

Es würde mich freuen, wenn ich für den Test berücksichtigt werden kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

  • Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

    Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

  • ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

    Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

  • ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

    Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]

  • der8auer: Port80-Debug-LED-Anzeige zum Nachrüsten vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DERBAUER_80PORT_DEBUG_LED_LOGO

    Roman Hartung alias der8auer ist für seine Kreativität im CPU- und Mainboard-Segment bekannt und hat ein neues Produkt am heutigen Mittwoch vorgestellt und veröffentlicht. Es handelt sich um eine nachrüstbare Debug-LED für Mainboards, die nicht schon von Werk aus eine zur Verfügung stellen.... [mehr]