1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Natives 8-GPU Crypto-Mining-Mainboard: SUPoX zeigt das B250A-BTC D+

Natives 8-GPU Crypto-Mining-Mainboard: SUPoX zeigt das B250A-BTC D+

Veröffentlicht am: von

bitcoinDer Mining-Trend hält an – zumindest wenn man die aktuellen Preise der Grafikkarten vor Augen hat und die immer neuen Mainboards beachtet, die explizit auf die Verwendung als Mining-Hardware vorgesehen sind. Der eher unbekannte Hersteller SUPoX aus Taiwan hat mit dem B250A-BTC D+ ein Mainboard mit einem eher ungewöhnlichen Format vorgestellt. Anstatt möglichst viele Grafikkarte mittels Riser-Karten anzubinden, versucht sich SUPoX an einem länglichen Format für bis zu acht Dual-Slot-Karten.

Das Konzept unterscheidet sich von anderen. So hat ASUS mit dem B250 Mining Expert ein Mainboard für 16 Grafikkarten im Angebot. Auf eine ähnliche Anzahl kommen Biostar mit dem TB250-BTC PRO und VA47D5RV42 und ASRock mit dem ASRock H110 Pro BTC+. Biostar hat mit dem TB250-BTC Pro aber auch schon ein Modell präsentiert, welches bis zu 100 Grafikkarten anbinden können soll. Mittel zum Zweck sind hier immer Riser-Kabel, die PCI-Express auf USB und wieder zurück umsetzen.

Ohne Riser-Kabel auskommen soll ein Mainboard von Colorful, welches auf das gleiche Konzept wie das nun vorgestellte B250A-BTC D+ basiert. Das Mainboard bzw. PCB ist deutlich in die Länge gezogen und nimmt die Grafikkarten direkt auf. Die Abmessungen belaufen sich laut Hersteller auf 484 x 195 mm. Die Riser-Kabel soll man sich sparen können. Allerdings kosten solche Riser-Kabel auch nur 4 bis 6 Euro – bei acht Steckplätzen sprechen wir also von einer Einsparung zwischen 32 und 48 Euro. Allerdings kann eine Riser-Kabel-Konfiguration auch den Vorteil haben, dass die Grafikkarten in Reichweite der Kabellänge beliebig platziert werden können.

Neben den PCI-Express-Steckplätzen bietet das B250A-BTC D+ auch noch einen Sockel LGA1151 und nimmt damit entsprechende Intel-Prozessoren auf. Als Chipsatz kommt der Intel B250 zum Einsatz. Auf einem SODIMM-Steckplatz wird der Arbeitsspeicher eingesteckt. Entweder per SATA oder M.2 kann eine HDD bzw. SSD angeschlossen werden. Weiterhin vorhanden sind 1x Gigabit-Ethernet und 4x USB 2.0.

SUPoX bietet das B250A-BTC D+ für eine unverbindliche Preisempfehlung von 169,99 US-Dollar an.