> > > > Colorful-Mainboard mit Bay-Trail-CPU und 9 PCIe-Slots für Mining-Setups

Colorful-Mainboard mit Bay-Trail-CPU und 9 PCIe-Slots für Mining-Setups

Veröffentlicht am: von

colorfulColorful ist im chinesischen Raum eine etablierte Marke, die bei den Grafikkarten und Mainboards mehr Stückzahlen umsetzt, als ASUS, MSI, Gigabyte und Co. Bereits mehrfach hat man hierzulande mit aufwendigen Designs auf sich aufmerksam gemacht. Auch bei der Gaming-Hardware ist man aktiv und präsentierte unter anderem das C.B250A-BTC PLUS V20 mit acht PCI-Express-x16-Steckplätzen und einer etwas ungewöhnlichen Länge von 485 mm.

Nun hat man dieses Konzept etwas weiterentwickelt und verzichtet vollständig auf den CPU-Sockel. Das C.J1900A-BTC Plus V20 zeichnet sich daher vor allem durch den Einsatz eines Celeron J1900 SoC (Codename Bay Trail) aus. Zur Anbindung von Arbeitsspeicher steht ein DDR3 SO-DIMM-Steckplatz zur Verfügung. Weitere Komponenten werden durch 1x mSATA sowie 1x SATA angebunden. Hinzu kommen 1x Ethernet, mehreren USB-Anschlüsse und ein Display-Ausgang.

Um für das Kryptomining eingesetzt werden zu können, verbaut Colorful neun PCI-Express-x16-Steckplatze. Einer dieser Steckplätze nimmt allerdings das PCB mit Prozessor und den weiteren Komponenten auf. Das Mainboard selbst besteht nur aus einem länglichen PCB, welches nur die PCI-Express-Steckplätze und zusätzlichen Stromanschlüsse vorzuweisen hat. Demnach stehen acht PCI-Express-Steckplätze für den Einsatz von Grafikkarten zur Verfügung. 16 6-Pin-Anschlüsse sollen zur Stromversorgung der eingesetzten Mining-Karten gewährleisten.

Auf dem CPU-Board sitzt der besagte Celeron J1900 SoC. Dieser ist ein Quad-Core-Prozessor, der einen Basis-Takt von 2,0 GHz und einen Boost-Takt von 2,42 GHz vorzuweisen hat. Die TDP gibt Intel mit 10 W an. Der SO-DIMM-Slot nimmt DDR3L 1066/1333 MHz auf. Auf dem I/O-Panel des CPU-Boards zu erkennen sind außerdem 2x Gigabit-Ethernet, einmal HDMI und 2x USB. Die Anbindung von CPU-Board an das Mainboard findet über acht PCI-Express-Lanes statt. Jede Mining-Karten wird demzufolge über jeweils eine Lane angebunden.

Derzeit ist noch völlig unklar, ob, wann und wo das C.J1900A-BTC Plus V20 in den Handel kommen wird. Vermutlich wird sich die Verfügbarkeit auf China beschränken. Das Mining mittels Grafikkarten lohnt sich derzeit ohnehin nur noch für Ether, während Bitcoins ausschließlich ASICs verwendet werden. Der Kurs des Bitcoin brach in den vergangenen Tagen von 7.500 US-Dollar in der Spitze auf 6.500 US-Dollar ein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17354
Jetzt habt ihr aber glaub eure eigenen News nicht im Blick, mit der Asic-Karte die gestern in den News war, könnte so n Setup sogar mir Asics rennen, wobei da sicher noch einiges an Arbeit in die Software wandern müsste.
#2
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5966
Ob die PCIE-CPU-Karte auch in normalen PCs rennt? :bigok:
#3
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11512
Zitat Woozy;25943143
Ob die PCIE-CPU-Karte auch in normalen PCs rennt? :bigok:


Vermutlich nur, wenn die Datenleitung des PCIe Slots abgeklebt ist.
#4
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 17354
Jupp, die pcie kontakte sind da ausnahmsweise mal austgang, nicht Eingang
#5
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1117
Warum sollte ich das kaufen, wenn mich ein AntMiner S7 mit 4.7 TH/s gerade mal $500 bei Amazon kostet?
#6
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2212
Weil Bitcoins minen sich nicht lohnt und du mit diesem Board GPUs betreiben und Ether minen kannst, siehe Artikel.
#7
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1117
Zitat pescA;25944991
Weil Bitcoins minen sich nicht lohnt und du mit diesem Board GPUs betreiben und Ether minen kannst, siehe Artikel.


Mit den ASIC-Maschinen könnte man auch Ether oder sonst was minern, wenn man die dafür konfiguriert und herstellt.
#8
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8237
Da solltest du dich vllt mal genauer informieren. So einfach wie du das hier darstellst ist es nicht und mit "konfigurieren" kommst du da schon mal garnicht weiter.
#9
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12754
SLI / CF Support? :D

8x GTX1080TI - 8k ich komme :shot:
#10
Registriert seit: 09.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5406
Fehlt nur noch der 16K Screen damit du nicht im CPU Limit landest :p
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]

Intel Z370: ASUS stellte auf einem Event die Mainboards für Coffee Lake-S vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_Z370_MAINBOARD_EVENT_LOGO

Dass ASUS in Düsseldorf ein Event zu den neuen Z370-Mainboards ausgerichtet hat, ist nicht verwunderlich, denn bald soll es endlich offiziell mit der Coffee-Lake-S-Plattform losgehen. Wir waren vor Ort und haben uns neben den neuen Platinen außerdem die neuen Features angesehen und wollen... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]