1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. MSI GeForce RTX 3090 Ti Suprim X: 1.900 MHz und ein Power-Limit von 480 W

MSI GeForce RTX 3090 Ti Suprim X: 1.900 MHz und ein Power-Limit von 480 W

Veröffentlicht am: von

msi-3080-suprimEin Screenshot soll die technischen Daten einer MSI GeForce RTX 3090 Ti Suprim X zeigen. Bisher nannte NVIDIA im Rahmen der Vorschau auf der CES zur einige Leistungsdaten sowie den Einsatz von GDDR6X-Speicher mit 21 Gbps. Gerüchte sprachen aber bereits vom Einsatz des Vollausbaus der GA102-GPU mit 10.752 FP32- und 5.376 INT32-Recheneinheiten, organisiert in 84 SMs und somit käme die Karte auf 84 RT und 336 Tensor Cores. Mit dem schnellen GDDR6X am 384 Bit breiten Speicherinterface läge die Speicherbandbreite bei knapp über 1 TB/s.

Bei Twitterer @wxnod ist nun ein Screenshot der vermeintlichen technischen Daten der Produktseite der MSI GeForce RTX 3090 Ti Suprim X aufgetaucht. Diese bestätigen den Einsatz von 10.752 FP32-Recheneinheiten und somit den restlichen Aufbau der GPU. Auch der 24 GB große Grafikspeicher mit GDDR6X bei 21 Gbps am 384 Bit breiten Speicherinterface wird hier noch einmal genannt.

Entscheidender aber sind die GPU-Taktraten, die MSI hier offenbar anpeilt. Per Software-Mode soll ein Boost-Takt von 1.900 MHz möglich sein. Das Gaming- und Silent-BIOS ermöglichen bereits 1.880 MHz. Eine MSI GeForce RTX 3090 Suprim X kommt hier auf 1.875 bzw. 1.860 MHz. Doch auch wenn der Takt bei einem größeren GPU-Ausbau geringfügig höher ausfällt, dürfte dies nicht weiter überraschend sein.

Technische Daten der MSI GeForce RTX 3090 Ti Suprim X

Dass NVIDIA die GA102-GPU ab absoluten Limit betreibt, wird an dieser Stelle aber ebenso deutlich. So gibt MSI für das Custom-Modell eine Leistungsaufnahme von 480 W an. Dies dürfte mit dem Standard-Power-Limit gleichzusetzen sein. Eine GeForce RTX 3090 Suprim X wird mit 420 W und dies entspricht auch dem Standard-Power-Limit dieses Modells, welches allerdings auch noch auf 450 W angehoben werden kann. Die GeForce RTX 3090 Ti Suprim X könnte für das maximale Power-Limit also durchaus bei 500 W landen. Die Netzteil-Empfehlung wird von MSI von 850 W für eine GeForce RTX 3090 auf 1.000 W für die GeForce RTX 3090 Ti Suprim X angehoben. Die Befürchtungen, gerade die Custom-Modelle könnten zu wahren Verbrauchs-Monstern werden, scheinen sich also durchaus zu bestätigen.

Auf den neuen PCIe Gen 5.0-Anschluss scheint MSI zu verzichten und setzt stattdessen auf 3x 8-Pin. Somit bleiben Gerüchte zu einer EVGA GeForce RTX 3090 Ti Kingpin Edition die einzigen, die vom Einsatz des neuen Anschlusses für ein Custom-Modell sprechen. Es könnte also einmal mehr darauf hinauslaufen, dass NVIDIA mit einer Founders Edition zwar auf einen neuen Anschluss setzt, die meisten Boardpartner aber beim bisherigen Standard bleiben.

Größe und Gewicht der GeForce RTX 3090 Ti Suprim X entsprechen weitestgehend dem Non-Ti-Modell. Zuletzt gab es eine Meldung NVIDIA habe die Produktion der Karten vorerst gestoppt bzw. pausiert, da es Probleme mit BIOS und Hardware gegeben hat. Ob dies den Tatsachen entspricht und wann mit dem offiziellen Startschuss der GeForce RTX 3090 Ti zu rechnen ist, bleibt offen.