1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. AMD lässt Navi-14-GPU auch bei Samsung fertigen

AMD lässt Navi-14-GPU auch bei Samsung fertigen

Veröffentlicht am: von

amd-naviFür seine aktuellen Prozessoren und GPUs ist AMD eine enge Zusammenarbeit mit TSMC eingegangen. Die CCDs, also die Chiplets mit den Zen-2-Kernen werden von TSMC in 7 nm gefertigt und dies gilt auch für die Navi-GPUs der Radeon-RX-5700-Serie. Wie die Kollegen von Fudzilla nun erfahren haben wollen, lässt AMD die Navi-14-GPU der Radeon-RX-5500-Serie (und wohl auch der mobile Ableger Radeon RX 5300) nicht nur bei TSMC in Taiwan fertigen, sondern auch von Samsung.

Wie groß der Anteil der Fertigung bei TSMC und Samsung ist, lässt sich nur schwer sagen. Die GPU und das GPU-Package geben nur Aufschluss darüber, wo das Packaging stattgefunden hat. Die von uns getestete Sapphire Pulse Radeon RX 5500 XT 4G hatte ein GPU-Package, welches offenbar in China gefertigt wurde, die ASUS Dual RX 5500 XT Evo OC 8G eines aus Taiwan. Wie gesagt ist es unklar, ob sich daraus auch Rückschlüsse auf die Fertigung der eigentlichen GPU schließen lassen.

Obiges Bild zeigt das Package der Sapphire Pulse Radeon RX 5500 XT 4G, unteres das der ASUS Dual RX 5500 XT Evo OC 8G.

Die Gründe für eine Fertigung bei mehr als einem Fertiger sind vielschichtig. Zum einen ist es möglich, dass AMD bei TSMC nicht die gewünschte Kapazität zur Verfügung gestellt bekommen hat. Zum anderen kann ein Dual Sourcing eventuelle Ausfälle bei einem Fertiger ausgleichen und damit wird das Risiko verringert, dass es zu einem Totalausfall kommt.

Neben der Fertigung des eigentlichen Chips stellt das Packaging eine zusätzliche Ebene in der Fertigung dar. Die EPYC-Prozessoren der zweiten Generation und die Ryzen-Threadripper-Prozessoren der dritten Generation werden in den USA und China gefertigt, das Packaging findet dann beispielsweise in Malaysia statt. Es sind also mehrere Schritte bis zu einem fertigen Prozessor. Bei den GPUs sind mindestens zwei Schritte notwendig. Die von uns erwähnten GPUs der Karten der Radeon RX 5500 werden beispielsweise in China und Taiwan gefertigt bzw. das Packaging findet dort statt.

Zusammenfassend bleibt zu sagen: Egal wo nun die Fertigung stattfindet, Unterschiede in der Leistung zwischen den verschiedenen Varianten dürfte es nicht geben. Derzeit lässt sich zudem nicht bestätigt, ob AMD wirklich neben TSMC auch Samsung als Auftragsfertiger verwendet. Einen Test der Radeon RX 5500 XT mit 4 und 8 GB Grafikspeicher findet ihr bei uns.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • NVIDIA dreht an der Ampere-Schraube: Die GeForce RTX 3080 Founders Edition im...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-3080

    Heute ist es endlich soweit. Mit der GeForce RTX 3080 in der Founders Edition schauen wir uns die erste Karte der neuen Ampere-Generation an. Die wichtigsten Details zur Architektur haben wir bereits behandelt und in der vergangenen Woche konnten wir euch die ersten Fotos der GeForce RTX 3080... [mehr]

  • Bandbreiten-Test: Was der Umstieg auf PCIe 4.0 bringt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RX5500XT_PCI3VS4-TEASER

    Gegenüber dem 3.0-Standard verdoppelt PCI Express 4.0 die maximal mögliche Bandbreite auf bis zu 32 GB/s. Aktuell kann der neue Standard jedoch nur in Verbindung mit einem Ryzen-Prozessor auf Zen-2-Basis sowie einer Navi-Grafikkarte und einem X570-Mainboard genutzt werden – wenn man von... [mehr]

  • Erstes Custom-Modell: Gigabyte GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-GEFORCE-RTX-3080-EAGLE-OC

    Nach dem gestrigen Test der GeForce RTX 3080 Founders Edition von NVIDIA können wir heute den ersten Test eines Custom-Modells präsentieren. Die GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G von Gigabyte ist dabei eines von vier Modellen des taiwanesischen Herstellers und bewegt sich etwas unterhalb der... [mehr]

  • Verdammt leise unter Last: MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio 10G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-GEFORCE-RTX-3080-GAMING-TRIO

    Nach und nach erreichen uns weitere Partner-Karten der GeForce RTX 3080. Heute im Test sehen wir die MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio 10G. Um sich von der Founders Edition abzusetzen, bleibt den Herstellern ein kleines Leistungsplus sowie eine effektivere Kühlung. Da aber auch NVIDIA hier... [mehr]

  • Endlich wieder ein Duell auf Augenhöhe: Radeon RX 6800 und Radeon RX 6800 XT...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-6800

    Heute ist es endlich so weit! Die vor wenigen Wochen vorgestellte Radeon-RX-6800-Serie macht mit zwei Big-Navi-Modellen den Anfang. Wir schauen uns also die Referenzversionen der Radeon RX 6800 und Radeon RX 6800 XT an. Damit werden wir nach dem Test auch wissen, ob AMD die eigenen Versprechen... [mehr]