> > > > NVIDIA stichelt mit TDP und TGP gegen AMD

NVIDIA stichelt mit TDP und TGP gegen AMD

Veröffentlicht am: von

tu102-gpuNVIDIA hat recht schnell auf die Präsentation der beiden Navi-Karten alias Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700 von AMD reagiert und will seinerseits einige Begrifflichkeiten und Funktionen klarstellen. So will man die Begriffe Thermal Design Power (TDP) und Total Graphics Power (TGP) noch einmal ins rechte Licht rücken. Für TDP verwendet NVIDIA auch gerne die Bezeichnung Thermal Design Parameter, gemeint ist aber immer das gleiche - der Verbrauch der GPU.

Allerdings sprechen AMD und NVIDIA hier eigentlich die gleiche Sprache, denn auch AMD erwähnt im Zusammenhang mit der Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700 jeweils eine Board Power, also die Leistungsaufnahme der gesamten Karte, während die Angabe zur TDP sich eigentlich nur auf den Chip, bzw. die GPU beziehen sollte.

Da wir in den Tabellen zur Vorstellung der Navi-Karten jeweils die TGP verwendet haben, vergleichen wir hier also Äpfel mit Äpfel. Offenbar aber sieht sich NVIDIA dennoch dazu bewogen, dies noch einmal für die eigenen und die Karten der Konkurrenz aufzuschlüsseln.

Gegenüberstellung der TDP und TGP
Karte TDP TGPDifferenz
Radeon RX 5700 XT 180 W 225 W45 W
Radeon RX 5700 150 W 180 W30 W
GeForce RTX 2080 148 W 215 W67 W
GeForce RTX 2070 120 W 175 W55 W
GeForce RTX 2060 115 W 160 W45 W

Die von NVIDIA veröffentlichten Werte sind aus vielerlei Hinsicht interessant. Die TGP-Werte kennen wir von allen Karten. Insofern können wir die Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700 schon ganz gut einordnen und ein Käufer einer Grafikkarte ist sicherlich an der Leistungsaufnahme der gesamten Karte interessiert, weil dieser Wert sich auf die Stromrechnung niederschlägt und auch als Abwärme im System anfällt.

Die Angeben zur TDP kannten wir bisher weder von den GeForce-RTX-Karten, noch von den neuen Navi-Karten. Insofern sind die Werte für die Karten interessant, weil sie die Differenz zwischen der Leistungsaufnahme der GPU und der restlichen Komponenten auf der Grafikkarte aufzeigen.

Für 8 GB GDDR6 plus die weiteren Komponenten sieht NVIDIA für die GeForce RTX 2080 satte 67 W vor. Bei einer GeForce RTX 2070 beträgt die Differenz 55 W - bei gleicher Speicherausstattung, aber natürlich etwas anderer Auslegung des Boards. Die GeForce RTX 2060 kommt auf 45 W, hat allerdings auch nur 6 GB an GDDR6-Speicher. Hier spielen also die anderen Komponenten ebenfalls eine Rolle. Mit zu bedenken gilt aber auch, dass NVIDIA über den eventuell vorhandenen Virtual-Link-Anschluss auch den Typ-C-Anschluss mit bis zu 27 W versorgt. Dieser Wert muss natürlich in der Total Board Power mit bedacht werden.

Interessant sind auch die Werte zur Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700, denn hier kennen wir eigentlich noch keine TDP-Angaben. Diese wurden von AMD bisher nicht gemacht und auch auf Nachfrage konnte uns NVIDIA nicht erklären, woher diese Werte stammen. Man sagte uns nur, man habe diese aus den News-Artikeln zu den beiden neuen Navi-Karten. Uns ist aber kein Artikel bekannt, der solche Werte nennt – eben weil AMD diese nicht veröffentlicht hat. Wir sind mit AMD und NVIDIA im Gespräch, um dies zu klären.

Auch bei den neuen Navi-Karten muss man sich nun die Differenz aus TGP und TDP anschauen. Diese liegt bei der Radeon RX 5700 XT bei 45 W, bei der Radeon RX 5700 bei 30 W. Demnach wäre AMD trotz des Einsatzes von ebenfalls 8 GB GDDR6 deutlich sparsamer in der Peripherie der Karte. Ob sich NVIDIA mit der Veröffentlichung dieser Daten einen Gefallen getan hat, darf bezweifelt werden. Zudem ist die Quelle der TDP-Angaben für die Navi-Karten seitens NVIDIA unklar.