> > > > NVIDIA stichelt mit TDP und TGP gegen AMD

NVIDIA stichelt mit TDP und TGP gegen AMD

Veröffentlicht am: von

tu102-gpuNVIDIA hat recht schnell auf die Präsentation der beiden Navi-Karten alias Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700 von AMD reagiert und will seinerseits einige Begrifflichkeiten und Funktionen klarstellen. So will man die Begriffe Thermal Design Power (TDP) und Total Graphics Power (TGP) noch einmal ins rechte Licht rücken. Für TDP verwendet NVIDIA auch gerne die Bezeichnung Thermal Design Parameter, gemeint ist aber immer das gleiche - der Verbrauch der GPU.

Allerdings sprechen AMD und NVIDIA hier eigentlich die gleiche Sprache, denn auch AMD erwähnt im Zusammenhang mit der Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700 jeweils eine Board Power, also die Leistungsaufnahme der gesamten Karte, während die Angabe zur TDP sich eigentlich nur auf den Chip, bzw. die GPU beziehen sollte.

Da wir in den Tabellen zur Vorstellung der Navi-Karten jeweils die TGP verwendet haben, vergleichen wir hier also Äpfel mit Äpfel. Offenbar aber sieht sich NVIDIA dennoch dazu bewogen, dies noch einmal für die eigenen und die Karten der Konkurrenz aufzuschlüsseln.

Gegenüberstellung der TDP und TGP
Karte TDP TGPDifferenz
Radeon RX 5700 XT 180 W 225 W45 W
Radeon RX 5700 150 W 180 W30 W
GeForce RTX 2080 148 W 215 W67 W
GeForce RTX 2070 120 W 175 W55 W
GeForce RTX 2060 115 W 160 W45 W

Die von NVIDIA veröffentlichten Werte sind aus vielerlei Hinsicht interessant. Die TGP-Werte kennen wir von allen Karten. Insofern können wir die Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700 schon ganz gut einordnen und ein Käufer einer Grafikkarte ist sicherlich an der Leistungsaufnahme der gesamten Karte interessiert, weil dieser Wert sich auf die Stromrechnung niederschlägt und auch als Abwärme im System anfällt.

Die Angeben zur TDP kannten wir bisher weder von den GeForce-RTX-Karten, noch von den neuen Navi-Karten. Insofern sind die Werte für die Karten interessant, weil sie die Differenz zwischen der Leistungsaufnahme der GPU und der restlichen Komponenten auf der Grafikkarte aufzeigen.

Für 8 GB GDDR6 plus die weiteren Komponenten sieht NVIDIA für die GeForce RTX 2080 satte 67 W vor. Bei einer GeForce RTX 2070 beträgt die Differenz 55 W - bei gleicher Speicherausstattung, aber natürlich etwas anderer Auslegung des Boards. Die GeForce RTX 2060 kommt auf 45 W, hat allerdings auch nur 6 GB an GDDR6-Speicher. Hier spielen also die anderen Komponenten ebenfalls eine Rolle. Mit zu bedenken gilt aber auch, dass NVIDIA über den eventuell vorhandenen Virtual-Link-Anschluss auch den Typ-C-Anschluss mit bis zu 27 W versorgt. Dieser Wert muss natürlich in der Total Board Power mit bedacht werden.

Interessant sind auch die Werte zur Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700, denn hier kennen wir eigentlich noch keine TDP-Angaben. Diese wurden von AMD bisher nicht gemacht und auch auf Nachfrage konnte uns NVIDIA nicht erklären, woher diese Werte stammen. Man sagte uns nur, man habe diese aus den News-Artikeln zu den beiden neuen Navi-Karten. Uns ist aber kein Artikel bekannt, der solche Werte nennt – eben weil AMD diese nicht veröffentlicht hat. Wir sind mit AMD und NVIDIA im Gespräch, um dies zu klären.

Auch bei den neuen Navi-Karten muss man sich nun die Differenz aus TGP und TDP anschauen. Diese liegt bei der Radeon RX 5700 XT bei 45 W, bei der Radeon RX 5700 bei 30 W. Demnach wäre AMD trotz des Einsatzes von ebenfalls 8 GB GDDR6 deutlich sparsamer in der Peripherie der Karte. Ob sich NVIDIA mit der Veröffentlichung dieser Daten einen Gefallen getan hat, darf bezweifelt werden. Zudem ist die Quelle der TDP-Angaben für die Navi-Karten seitens NVIDIA unklar.

Social Links

Kommentare (70)

#61
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 11186
Solange man am Markt nichts besseres kaufen kann (sofern Navi besser ist als die RTXen) ist mir das relativ latte ob Navi nun in 7nm oder 12nm kommt. Ja, der Sprung könnte größer sein, aber man darf auch nicht vergessen wie viel Rückstand AMD auf 12nm in der Effizienz ggü. Nvidia hatte. ;) Wer geglaubt das das AMD nun mit 7nm magische Wunder vollbringt, dem ist nicht mehr zu helfen.

Das Gleiche gilt btw. auch für Zen2. Solange die mit Intel gleichziehen oder sogar dran vorbei, hat AMD hier 12 Monate (bis Intel mit 10nm kommt) die Nase vorne. Da ist mir erstmal egal ob Intel 2020 15% mehr IPC bringt, da ich die diesen Sommer halt nicht kaufen kann :D
#62
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13689
Zitat Holzmann;26997206
Navi ist nur der Erstschlag so sind 10% durchaus brauchbar und ca. das was man von AMD/Navi10 erwarten kann.

2020 wenn die große Navi-GPU kommt kann der Konkurrenz schnell die Luft aus gehen. ;)


Glaubste nicht wirklich dran oder?
Ne RTX2080Ti muss man erstmal erreichen...
Auch die Leistung Pro/watt ist von Turing nicht so schlecht..
Es könnte für Navi auch ganz schnell zappen duster werden wenn NV in 7nm fertigt
#63
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Kapitänleutnant
Beiträge: 1816
Warum sollte iene größere Navi-GPU nicht an die 2080 Ti ran kommen?
Was genau soll dagegen sprechen?

Navi20 wird auch effizienter als Navi10, weil man da schon teilweise EUV nutzt.
Die Transistordichte steigt auch um ca. 10-15%.
#64
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13689
Ich sage nicht das man da nicht ran kommen kann aber das muss man erstmal zeigen... und wie hoch wird dann der Verbrauch sein.

Ich hatte ja bei Navi gehofft das man bei max 200watt die RTX2080Ti erreicht
#65
Registriert seit: 15.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 234
Zitat Powerplay;27000429
Ich sage nicht das man da nicht ran kommen kann aber das muss man erstmal zeigen... und wie hoch wird dann der Verbrauch sein.

Ich hatte ja bei Navi gehofft das man bei max 200watt die RTX2080Ti erreicht
Du sprichst immer wieder davon "wenn Nvidia 7nm bringt" aber davon ist Nvidia noch weit entfernt. Auch wenn spekuliert wird das Ampere in 7nm EUV Lithographie kommen soll sind das nix als Gerüchte.

Nebenbei kommt nächstes Jahr auch bei TSMC die EUV Lithographie zum Einsatz und man geht grob von 15% mehr dichte und 20% weniger Verbrauch aus. Zur jetzigen 7nm Serie.



Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk
#66
customavatars/avatar156883_1.gif
Registriert seit: 11.06.2011
Bremen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2576
Zitat Weede;26988117
Kommt vmtl drauf an wenn du fragst. Die 50Watt Unterschied würden im Jahr ca 120€ bedeuten, wenn 24/7 Benchmarks fährst. Bei 24/7 full power würde eine 2070 etwas mehr als 300€ Stromkosten verursachen.

Unterschied ist also deutlich, in der Theorie. In der Praxis sind die absoluten € Werte für Stromkosten eher weniger relevant.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk


Das ist der Knackpunkt und bringt alles auf den Punkt. Der Stromverbrauch ist in der Praxis irrelevant ausser man baut vielleicht nen Mini Pc. Es geht hier doch keiner in den Laden und sagt: Ich möchte Karte X weil die hat den und den Verbrauch.

Es geht nur um Leistung und Anschaffungskosten, das ist das einzige was wirklich zählt. Der eine gibt 300€ mehr aus und kauft sich Nvidia, der andere sagt sich für 10% 300€ mehr ist mir zu viel und kauft AMD. Ganz ehrlich, beide Fanlager sollten einfach mal entspannt Leben und Leben lassen.
#67
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Kapitän zur See
Beiträge: 3250
Lautstärke und Wärmeentwicklung spielen also bei niemandem eine Rolle? Dann bin ich wohl ein Einzelfall.
#68
Registriert seit: 31.12.2014
Dortmund
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Zitat Gamerkind;27000420
Warum sollte iene größere Navi-GPU nicht an die 2080 Ti ran kommen?
Was genau soll dagegen sprechen?

Navi20 wird auch effizienter als Navi10, weil man da schon teilweise EUV nutzt.
Die Transistordichte steigt auch um ca. 10-15%.


Weil AMD in der Vergangenheit immer an die Top-Karte von Nvidia herankam? OH WAIT! Kamen sie ja nicht!
AMD nutzt 7nm und kommt trotzdem nicht an Nvidia heran. Das ist ziemlich erbärmlich.
#69
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14583
+1

Stromverbrauch? Juckt nicht. Aber Wärmeentwicklung. Um diese geht es :shot:
30W, 50W oder gar 80W Differenz sind ein Kaufargument. Mehr Leistung bei weniger Wärme, um so besser :bigok:
Und da hinkt AMD immernoch hinterher.
#70
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Kapitänleutnant
Beiträge: 1816
Das beantwortet die Frage nicht!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]