> > > > AiO-Wasserkühlung inklusive: ASUS präsentiert die ROG GeForce RTX 2080 Ti Matrix (2. Update)

AiO-Wasserkühlung inklusive: ASUS präsentiert die ROG GeForce RTX 2080 Ti Matrix (2. Update)

Veröffentlicht am: von

asus-rtx2080ti-matrixASUS lässt die Matrix-Serie wieder aufleben. Die letzte Karte der Reihe war die ROG Matrix GeForce GTX 980 Ti (Test), zur GeForce-GTX-10-Serie gab es keinen Matrix-Ableger und daher sprach wenig dafür, dass ASUS mit der GeForce RTX 2080 Ti eine Wiederbelebung angehen würde. Doch nun wurde die ROG GeForce RTX 2080 Ti Matrix offiziell vorgestellt.

Die bisherigen High-End-Modelle von ASUS ließen schon kaum Wünsche offen, wenn es um die Ausstattung geht. Sie bieten zusätzliche Lüfteranschlüsse, Spannungsmesspunkte, Taster für die LED-Beleuchtung und eine deutlich aufgebohrte Strom- und Spannungsversorgung inklusive hochwertiger Komponenten. Eine ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC (Test) bietet also schon vieles der bisherigen Matrix-Modelle und damit stellt sich die Frage, was ein solches Modell noch unterscheiden soll?

Auf den ersten Blick sieht eine ROG GeForce RTX 2080 Ti Matrix nicht viel anders als das ROG-Strix-Modell aus. Einzig der deutlich geschlossener aufgebaute Kühler fällt direkt auf. Dies hat einen guten Grund, denn darunter verbaut ASUS einen Infinity Loop getauften AiO-Kühler. Dieser sitzt im unteren Bereich des drei Slot hohen Kühlers und darüber der Radiator mit den drei Axiallüftern. Dieser soll eine vergleichbare Leistung zu einem 240-mm-Modell besitzen, ist allerdings direkt auf der Karte verbaut und muss nicht irgendwo im Gehäuse platziert werden. Weitere Details zur Kühlung stehen derzeit noch aus.

Weiterhin im Fokus ist die aufwendige RGB-Beleuchtung der Karte. Diese sieht auf der Front-, Rück- und Stirnseite rot leuchtende Elemente vor. ASUS hat die Karte bzw. den Kühler somit deutlich überarbeitet – auch optisch.

Die Karte selbst scheint auf dem gleichen PCB wie die ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC zu basieren. Wir sehen also 19 Spannungsphasen, die nicht allesamt einzeln gesteuert, sondern teilweise zusammengelegt werden. Versorgt werden diese wiederum über zwei 8-Pin-Anschlüsse.

Die Taktraten der ROG GeForce RTX 2080 Ti Matrix sollen im Boost bei 1.815 MHz liegen. Dies wäre deutlich mehr als die bisherigen Modelle der GeForce RTX 2080 Ti. Einzig die ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP Extreme (Test) macht bisher ebenso hohe Taktvorgaben, scheitert in der Praxis aber am Power-Limit von "nur" 300 W. Wie hoch das Power-Limit beim neuen Matrix-Modell von ASUS ist, ist uns nicht bekannt.

Noch in diesem Monat soll die ROG GeForce RTX 2080 Ti Matrix auf den Markt kommen. Angaben zum Preis macht ASUS aber noch nicht.

Update:

In der Suite von ASUS haben wir noch ein paar Bilder der ROG GeForce RTX 2080 Ti Matrix machen können, die das ein oder andere Detail zeigen.

2. Update:

Inzwischen taucht die ASUS ROG GeForce RTX 2080 Ti Matrix in einigen Online-Shops auf. So wird die Karte bei Computeruniverse für 1.999 Euro gelistet, ist aber noch nicht verfügbar. Zum gleichen Preis angeboten und ebenfalls noch nicht verfügbar ist die Karte bei Cyberport.