> > > > ZOTAC GeForce RTX 2080 Ti AMP Edition in der Redaktion eingetroffen

ZOTAC GeForce RTX 2080 Ti AMP Edition in der Redaktion eingetroffen

Veröffentlicht am: von

zotac-rtx1080tiNach den beiden Founders Editions der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 hat uns auch ein erstes Custom-Modell der stärksten RTX-Grafikkarte erreicht: Die ZOTAC GeForce RTX 2080 Ti AMP Edition. Abgesehen von der Tatsache, dass es sich um eine GeForce RTX 2080 Ti mit einem anderen Kühler handelt, wissen wir auch noch nicht viel mehr. Einzig den Boost-Takt von 1.665 MHz hat ZOTAC bereits eingeplant.

Sobald wir dieses erhalten haben, werden wir die Karte auch einem ersten Test unterziehen. Abhängig von den vorgegebenen Taktraten sowie der Kühlung wird die ZOTAC GeForce RTX 2080 Ti AMP Edition schneller oder langsamer als die GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition sein. Bei der AMP Edition handelt es sich aber auch noch nicht um das Spitzenmodell, denn eine AMP Extreme Edition soll noch folgen.

Die technischen Daten der GeForce RTX 2080 Ti
Modell GeForce RTX 2080 Ti ZOTAC GeForce RTX 2080 Ti AMP Edition
Preis 1.259 Euro -
Technische Daten
Architektur Turing Turing
GPU TU102 TU102
Fertigung TSMC 12 nm TSMC 12 nm
Transistoren 18,6 Milliarden 18,6 Milliarden
Shadereinheiten 4.352 4.352
Tensor Cores 544 544
RT Cores 68 68
Textureinheiten 272 272
ROPs 88 88
GPU-Takt (Basis) 1.350 MHz 1.380 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.635 MHz 1.665 MHz
RTX-OPS 78 TRTX-OPS 78 TRTX-OPS
Gigarays/s 10 GRays/s 10 GRays/s

Speichertakt

1.750 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR6 GDDR6
Speichergröße 11 GB 11 GB
Speicherinterface 352 Bit 352 Bit
Bandbreite 616 GB/s 616 GB/s
TDP 260 W 260 W
Versorgung  2x 8-Pin 2x 8-Pin
SLI/NVLink 2x NVLink 2x NVLink

Rein optisch bleibt zur ZOTAC GeForce RTX 2080 Ti AMP Edition festzuhalten: Das PCB ist mit 265 mm kürzer als der Kühler, der auf eine Gesamtlänge von 310 mm kommt. Die drei Lüfter kommen je auf einen Durchmesser von 85 mm. Die Optik ist deutlich unspektakulärer, als bei der GeForce-GTX-Serie.

Das Anheben des Boost-Taktes von 1.635 MHz der Founders Edition auf 1.665 MHz der ZOTAC GeForce RTX 2080 Ti AMP Editionbedeutet ein Taktplus von 30 MHz – zumindest auf dem Papier. Neben den Taktraten sind sicherlich auch die Informationen zu einem größeren Spielraum für das Power-Limit interessant – aber auch das werden wir uns zu einem späteren Zeitpunkt anschauen. Da ZOTAC das PCB im Referenzdesign verwendet, dürfte das Power-Limit nicht künstlich nach oben verschoben worden sein. Die Leistung des Kühlers ist ein weiterer interessanter Punkt.

Bis dahin könnt ihr euch aber unserem ausführlichen Artikel zur Turing-Architektur widmen. In mehr als 10.000 Wörtern und auf 16 Seiten widmen wir uns hier der Architektur selbst, aber auch den Details wie der RTX-Technologie, den Tensor und RT Cores und so vielem mehr.

Social Links

Kommentare (31)

#22
Registriert seit: 09.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 71
Zitat Romsky;26521989
Wer kauft sich eine Custom Karte welche teurer und langsamer ist als die FE. Das was der Hersteller verkauft ist für mich die "Werksversion", Custom hat für mich immer schneller bzw. entschieden besser zu sein.
Sie ist schneller, nicht langsamer. Den Preis kennst du noch gar nicht, und evlt. könnte sie dennoch 10 Grad Kühler sein, bleib ruhig :o.
#23
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1999
Zitat HWL News Bot;26516435
Abhängig von den vorgegebenen Taktraten sowie der Kühlung wird die ZOTAC GeForce RTX 2080 Ti AMP Edition schneller oder langsamer als die GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition sein.


Fundierter Journalismus.
#24
Registriert seit: 11.03.2007
München
Moderator/Redakteur
Beiträge: 17990
Ich weiß nicht wieso ihr euch alle so an diesem Satz stört, denn er ist doch absolut richtig (vllt. ist der Begriff vorgegebene Taktraten etwas unglücklich gewählt, aber das ändert auch nichts an der Thematik).

Je nach ASIC der Chips boosten diese trotz fast identischen Baseclock im vBios unterschiedlich und je nach Kühlleistung des AMP! Kühlers boostet diese Karte evtl. höher oder hält den Boost Takt länger. All das sind noch Unbekannte, die Don vor dem Test nicht wissen kann und selbst wenn er es aktuell schon wüsste dürfte er es wegen dem NDA noch nicht sagen.

Ich finds auch absolut legitim schon mal ein paar Bilder der Karten zu posten und schon etwas zu teasen, ist sicher für einige interessant und alle anderen müssen es ja nicht weiter beachten.
#25
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20711
Zitat neo[2k];26522251
Fundierter Journalismus.


foundiert bitte ;)
#26
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1177
Viel interessanter für die meisten sind eh die 2070, die natürlich erst im November erscheinen, Nvidia ist alles aber nicht blöde :rolleyes:
#27
customavatars/avatar285443_1.gif
Registriert seit: 11.07.2018
Kamen
Matrose
Beiträge: 4
Die 2080 Ti AMP ist finde ich viel hässlicher als die letzten AMPs. Ich fand die Zotac Karten immer mit am schönsten aber die ist einfach nur unschön.
Bin aber gespannt wie viel sie leistet
#28
customavatars/avatar18980_1.gif
Registriert seit: 04.02.2005
Vlbg - Österreich
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 468
Zitat ralle_h;26522343
Ich weiß nicht wieso ihr euch alle so an diesem Satz stört, denn er ist doch absolut richtig (vllt. ist der Begriff vorgegebene Taktraten etwas unglücklich gewählt, aber das ändert auch nichts an der Thematik).

Je nach ASIC der Chips boosten diese trotz fast identischen Baseclock im vBios unterschiedlich und je nach Kühlleistung des AMP! Kühlers boostet diese Karte evtl. höher oder hält den Boost Takt länger. All das sind noch Unbekannte, die Don vor dem Test nicht wissen kann und selbst wenn er es aktuell schon wüsste dürfte er es wegen dem NDA noch nicht sagen.

Ich finds auch absolut legitim schon mal ein paar Bilder der Karten zu posten und schon etwas zu teasen, ist sicher für einige interessant und alle anderen müssen es ja nicht weiter beachten.

Don hats ja eh schon gesagt, manche scheinen sich nur anzumelden um Sinnbefreite Kommentare über Artikel zu schreiben die ihrer Ansicht nach über keinen Informationsgehalt verfügen. Dass deren Kommentare aber jeglicher Information entbehren scheint sie selber nicht zu stören...
Auf gut Deutsch, Trolle eben...

Bin mal gespannt wie sich die Dinger im Vergleich zur alten Generation machen und wo sich dann der Straßenpreis einpendelt, die ~1200€ sind ja wohl eher UVP wenn ich mich nicht irre (hoffentlich nicht).
#29
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Stabsgefreiter
Beiträge: 356
Zitat certhas;26526597
Auf gut Deutsch, Trolle eben...

Bin mal gespannt wie sich die Dinger im Vergleich zur alten Generation machen und wo sich dann der Straßenpreis einpendelt, die ~1200€ sind ja wohl eher UVP wenn ich mich nicht irre (hoffentlich nicht).


Ja, diese Trolle sind echt aktuell hart am arbeiten. Bis auf 1 oder zwei sind sie aber erträglich. Zumindest für die Nutzer. Mod und Plattformbetreiber raufen sich aber die Haare.

Was die AMP angeht bin ich mittlerweile sehr skeptisch.
Ich habe aktuell eine AMP Extrem Core Edition im Rechner, weil sie den höchsten Werks OC hatte.
Leider muss ich zugeben, dass ich damals nicht so viel Wissen wie heute hatte und unter falschen Premissen gekauft habe.
Werks OC ist eigentlich total egal. Das was zählt ist der Lüfter. Leistung und Lautstärke.

Und genau dabei ist Zotak echt nicht gut.
Die Lüfter sind recht laut und die Kühlleistung ist bestenfalls im Mittelfeld.
Würde in der Zukunft von Zotak abraten, wenn sie nicht bei den Überarbeitungen sehr gut verbessert haben (was aber ja alle Anbieter getan haben).

Heute würde ich empfehlen die Reviews von 1080tis zu checken. Welche Kühler da am besten waren. Oft sind die beste Kühlleistung UND die geringste Lautstärke sogar in einem Kühler vereint, was man gar nicht so erwarten würde.
Von Wasser und Hybriden abgesehen sind da z.B. die Stryx von Asus erste Sahne. Aber die MSI Gaming X Trio sind gleich auf. Danach kommen dann die meisten Hybriden erst sogar.

Sobald man genug tests von den RTX Karten hat, kann man natürlich die richtigen Karten vergleichen. Aber aktuell muss man halt auf die Vorherige Lösung setzen und abschätzen, dass wohl alle ca. gleich gut verbessert haben.
Nicht optimal, aber für Vorbesteller die einzige Lösung.
#30
customavatars/avatar18980_1.gif
Registriert seit: 04.02.2005
Vlbg - Österreich
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 468
Zitat Rattenmann;26526701

Heute würde ich empfehlen die Reviews von 1080tis zu checken. Welche Kühler da am besten waren. Oft sind die beste Kühlleistung UND die geringste Lautstärke sogar in einem Kühler vereint, was man gar nicht so erwarten würde.
Von Wasser und Hybriden abgesehen sind da z.B. die Stryx von Asus erste Sahne. Aber die MSI Gaming X Trio sind gleich auf. Danach kommen dann die meisten Hybriden erst sogar.

Sobald man genug tests von den RTX Karten hat, kann man natürlich die richtigen Karten vergleichen. Aber aktuell muss man halt auf die Vorherige Lösung setzen und abschätzen, dass wohl alle ca. gleich gut verbessert haben.
Nicht optimal, aber für Vorbesteller die einzige Lösung.

Naja, early adopter bin ich sowieso keiner, dafür sind mir die Dinger zu teuer. Bin jetzt einfach erstmal gespannt wieviel es an Leistungssteigerung geben wird. All zu viel erwarten tu ich mir aber nicht.
Bezüglich der Lüfterlautstärke mach ich mir keine Gedanken, wird sowieso unter Wasser gesetzt.
#31
Registriert seit: 30.10.2014

Gefreiter
Beiträge: 41
Eine schön schlichte schwarze Karte.
Obwohl weder Leistung noch Optik für mich interesant sind da ich von meiner 1080 diese gen nur bei einem megaschnäpchen wechseln werde.
Trotzdem bin ich mal gespannt was die so leisten werden, auch mit dann wirklich optimierten treibern und auch erste Spiele die sich drauf angepasst haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]