> > > > Neue oder vermeintlich erste Benchmarks zur Radeon RX Vega

Neue oder vermeintlich erste Benchmarks zur Radeon RX Vega

Veröffentlicht am: von

amd-vega-logo In der Vergangenheit gab es bereits häufiger erste vermeintliche Benchmarks zur Radeon RX Vega. Häufig ist dabei aber unklar, woher diese Werte stammen und auf Basis welcher Hardware sie erstellt wurden. Die recht frühen Benchmarks wurden sicherlich noch mit Engineering-Hardware gemacht – dabei befinden sich sowohl die Hardware als auch die Software noch nicht in einem Zustand, die Rückschlüsse auf die vermeintliche Leistung der finalen Version zulassen. Die Radeon Vega Frontier Edition brachte die letzten verwertbaren Messwerte, aber auch hier stellt sich die Frage, in wie weit diese auf die Radeon RX Vega übertragbar sind.

Nun sind in der Futuremark-Datenbank neue Werte aufgetaucht, die die Radeon RX Vega in der nahezu finalen Fassung zeigen sollen. Dementsprechend lag der GPU-Takt beispielsweise bei 1.630 MHz, also 30 MHz mehr, als die Radeon Vega Frontier Edition überhaupt anbieten kann und die in der Praxis kaum gehalten werden konnten – zumindest nicht ohne Eingriff des Nutzers. Die 8 GB HBM2 sollen weiterhin mit 945 MHz arbeiten.

Wir haben die Werte einmal mit solchen verglichen, die mit einem ähnlichen System erstellt wurden. Es handelt sich dabei um die GPU-Score, was den Einfluss des restlichen Systems weitestgehend eliminiert.

Futuremark 3DMark

Fire Strike GPU-Score

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Die Werte bestätigen die bisherigen Erkenntnisse. Demnach wird die Radeon RX Vega in etwa die Leistung einer GeForce GTX 1080 erbringen – zumindest wenn man die aktuellen Werte zur Rate zieht. Wir sehen allerdings noch immer keinen großen Unterschied zu den Werten, die eine Radeon Vega Frontier Edition erreicht hat. Insofern stellt sich weiterhin die Frage, ob alle Funktionen und Architekturbestandteile der Vega-GPU hinsichtlich der Gaming-Leistung auch angesprochen und ausgenutzt werden konnten.

Wichtig ist daher auch ein Blick auf die Treiberversion. Die ersten frühen Werte wurden mit einem Displaytreiber der Versionsnummer 22.19.384.2 erstellt. Zwischenzeitlich gab es bereits Ergebnisse mit einem 22.19.653.0 und die nun aufgetauchten Werte sollen mit einem 22.19.640.2 erstellt worden sein.

Ein paar Fragezeichnen bestehen außerdem noch bei der Frage, welche Hardware hier genau getestet wurde. Es soll drei Varianten der Radeon RX Vega geben. All dies, vor allem aber die Frage nach den Anpassungen des Treibers, macht eine gewisse Vorsicht notwendig, wenn die neuen Ergebnisse beurteilt werden sollen.

AMD will die Radeon RX Vega auf der Siggraph Ende Juli offiziell vorstellen. Wir werden auf der Siggraph vertreten sein und uns daher hoffentlich einen ersten eigenen Eindruck verschaffen können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (57)

#48
customavatars/avatar11466_1.gif
Registriert seit: 22.06.2004

Banned
Beiträge: 3250
Gamer ohne Hirn, die nur auf avg fps gucken :coffee: , denen wird gnadenlos das Geld aus der Tasche gezogen. Ein weiterer Maxwell³ getarnt mit dem Namen "poor Volta" haben viele einfach keine Lust.
4k Gaming wird mit Vega zum Massenprodukt werden. Die Monitore in Kombi mit GPUs werden endlich einigermaßen für die "Ärmeren" bezahlbar.

Wäre lustig wenn Vega XL für die Hälfte im Vergleich zur 1080ti keinen spürbaren Unterschied beim 4k-Gaming zeigt. Ich sag nur r7 1700 vs 6900k. 300€ vs 1000€ bei gleicher Leistung :haha:
#49
customavatars/avatar12414_1.gif
Registriert seit: 07.08.2004
Rosbach vor der Höhe
Flottillenadmiral
Beiträge: 4495
Wie kann man sich nur im Vorfeld immer so bekriegen für etwas, was noch nicht draußen ist.

Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis AMD die Hosen runter lässt. Ich hatte vor einem Jahr gehofft, Vega würde bei Release mind mit der schnellsten Karte gleichziehen. Heute glaube ich nicht meh daran, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

@NV Fanboys: seid froh, dass es AMD überhaupt gibt. Sonst wären wir, wie im CPU Sektor, über Jahre übel benachteiligt worden. Man darf sich nicht ausmalen, was passiert, wenn AMD morgen seine Grafikkartensparte auflöst.
#50
Registriert seit: 18.08.2015

Bootsmann
Beiträge: 760
Vinacis wie er leibt und lebt. 4k gaming wird durch vega erst marktfähig. Und das obwohl die gleiche leistung seit einem jahr zu bekommen ist und deutlich mehr leistung seit nem halben. Aber ja avrg fps sind bei der rx besser, da sind die tests der fe dann aussagekräftig, für alles andere nicht. Vorallem weil Einbrüche der fps bei beginn von videsequenzen auch so aussagekräftig sind gell vivid?

Widdewiddewitt....
#51
Registriert seit: 01.08.2011
Wien
Bootsmann
Beiträge: 572
Zitat L_uk_e;25701930
Mal sehen wie lange es braucht bis die NVidia und AMD Fanboys hier auftauchen und mehr qualitative Posts hier kommen... :popcorn:


schmeiß mir doch bitte bissl was von deinem Popcorn rüber...
#52
customavatars/avatar76607_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1873
Kein Problem *popcorn zu Zulgohlan rüberschmeiß*
#53
Registriert seit: 25.05.2014

Bootsmann
Beiträge: 748
Zitat mastergamer;25701638
100€ weniger reicht da eigentlich nicht.
2h Zocken/Tag macht bei 27cent/kWh und 150W Mehrverbrauch ca. 30€ Strom pro Jahr.
+ teureres NT
+teurere Kühlung (Gehäuse, Lüfter)

= GTX kaufen [emoji14]


solche Rechnungen sind immer sehr amüsant :D Klar ist der Verbrauch durchgehend höher, aber diese Milchmädchenrechnung kann man so nicht rechnen, zumal jeder seine FPS auch begrenzen kann und damit deutlich weniger verbraucht...

Seit Maxwell braucht man für Nvidia eher teuere NT's um die größeren Schwankungen zu bewältigen oder warum schmieren viele PC's mit Nvidia und zu altem Netzteil (rein auf Technik/Standard bezogen) so oft ab?

zum Thema: sind ja nur noch ca. 5 Tage, dann ist wohl der finale Treiber raus, der vielleicht ein wenig bringt und dann wissen wir eher den korrekten Stand :)
#54
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 728
Zitat vinacis_vivids;25703053
Gamer ohne Hirn, die nur auf avg fps gucken :coffee: , denen wird gnadenlos das Geld aus der Tasche gezogen. Ein weiterer Maxwell³ getarnt mit dem Namen "poor Volta" haben viele einfach keine Lust.
4k Gaming wird mit Vega zum Massenprodukt werden. Die Monitore in Kombi mit GPUs werden endlich einigermaßen für die "Ärmeren" bezahlbar.

Wäre lustig wenn Vega XL für die Hälfte im Vergleich zur 1080ti keinen spürbaren Unterschied beim 4k-Gaming zeigt. Ich sag nur r7 1700 vs 6900k. 300€ vs 1000€ bei gleicher Leistung :haha:


Was zur Hölle, du solltest mal mit deinem Dealer Rücksprache halten. Das ist ja nicht mehr feierlich mit was der deine Drogen da streckt.....
#55
Registriert seit: 08.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2236
Zitat Betabrot;25704345
Was zur Hölle, du solltest mal mit deinem Dealer Rücksprache halten. Das ist ja nicht mehr feierlich mit was der deine Drogen da streckt.....


Naja er/sie hat ja nicht ganz unrecht. Vorausgesetzt die Vega bringt Leistung an den Tag und ist günstig im Vergleich. 4K als Massenprodukt würde ich nicht unterschreiben, allerdings werden wenn das vorher genannte eintrifft, mehr Leute auf 4k "Gaming" aufspringen können. Freesync Monitore sind im Schnitt auch günstiger als Gsync deswegen könnte durch Vega das 4k "Gaming" deutlich bezahlbarer werden. :banana:
(auch wenn mir persönlich die Leistung der GPU's für 4k noch nicht ausreicht).
#56
Registriert seit: 22.06.2017

Gefreiter
Beiträge: 52
Zitat Betabrot;25702996


Kurz: Dein Umfeld ist nicht die Welt
Lang: 99% der Kunden sind Gamer, die interessieren sich einen Scheißdreck wer was baut (außer es steht Apple oder meinetwegen noch Alienware drauf), die wissen meist noch nicht einmal was im PC ist. Die interessieren sich für das alles absolut 0. Mit Glück schauen die noch selber nach 1-2 Tests bevor man selber was kauft, oder man fragt einen eher PC interessierten Freund, der sich dann 2-3 Tests ansieht und dann deswegen etwas empfiehlt. So gut wie keiner wird sich Stunden und Tagelang durch Foren wühlen um zu schauen, wie es mit aktuellen Treibern läuft (zumal man hierfür auch so gut wie nie vernünftige Vergleichstests finden wird).
Ryzen läuft nun auch sehr viel besser, seit den neuen AGESA updates und diversen Updates einiger Spiele, trotzdem findet der 0850 Gamer nur, das Ryzen bei Spielen lahmer ist. Darüber hinaus, gibt es auch genauso viele AMD Fans, die von AMDs letzten Karten massiv enttäuscht wurden, wie es ehemalige nVidia Fans gibt, die wegen der 970 (zu recht) sauer sind. Unterm Strich, willst du aktuell was schnelles, gibt es nur nVidia (und dieses mal gibt es auch keinen ****** beim Ram).


Lang:
Da deine Meinung nicht die Welt ist, unwichtig.
#57
Registriert seit: 06.01.2017

Matrose
Beiträge: 2
Evtl. Kann die Vega aber in Spielen aufgrund von Optimierung zur 1080 ti aufschließen. Un durch den schnelleren Speicher wird 4k Gaming erst richtig Spaß machen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]