> > > > Erste Vega-Grafikkarte womöglich im Futuremark 3DMark aufgetaucht

Erste Vega-Grafikkarte womöglich im Futuremark 3DMark aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

amd-vega-logo

Wer die Anschaffung einer neuen Grafikkarte plant, wird sicherlich auch auf die Radeon RX Vega einen genauen Blick werfen wollen. Mit der Bekanntgaben der Quartalszahlen hat AMD noch einmal bekräftigt, dass die Karte im zweiten Quartal auf den Markt kommen soll.

Doch trotz zahlreicher Leaks ist derzeit noch nicht abzusehen, wo sich die Karte hinsichtlich der Leistung einsortieren wird. Erst in der letzten Woche tauchte dazu ein Interview mit AMDs Desktop-Prozessor-Marketing-Chef Don Woligrosky auf, der sich zur folgenden Aussage hinreißen ließ:Vega performance compared to the Geforce GTX 1080 Ti and the Titan Xp looks really nice."

Das Ziel ist damit klar: AMD möchte NVIDIA wieder im High-End-Bereich Konkurrenz machen. Ob man dieses Ziel aber auch erreichen wird, bleibt abzuwarten, denn belastbare Daten gibt es derzeit noch nicht.

Nun ist aber das erste Ergebnis einer vermeintlichen Vega-Grafikkarte aufgetaucht, die im Futuremark 3DMark getestet worden sein soll. Die „Generic VGA" von AMD könnte aber auch jede andere bisher unbekannte Karte sein. Der Speicherausbau von 8 GB träfe ebenfalls auf andere Karten, zum Beispiel die Radeon RX 580, zu. Der Speichertakt von 700 MHz könnte aber wieder als Hinweis auf die Verwendung von High Bandwidth Memory verstanden werden. Der HBM2 wäre damit in etwa so schnell getaktet, wie er dies bei der NVIDIA Tesla P100 ist, denn auch hier erreicht der Speicher noch nicht die 1.000 MHz, sondern verbleibt deutlich darunter.

AMD zeigte bereits einige Demos, in denen die Radeon RX Vega in etwa so schnell war wie eine GeForce GTX 1080. Damit läge man aber noch 30 % hinter der GeForce GTX 1080 Ti. Wir sprechen hier aber von Bedingungen, die sich nicht so einfach vergleichen lassen. Zum einen verweist AMD gerne auf alternative Grafik-APIs wie Vulkan, zum anderen aber werden diese Demos mit Vorserien-Harware mit ebenso frühen BIOS- und Treiber-Versionen durchgeführt.

Ein ähnliches Bild zeigt sich nun auch beim vermeintlichen 3DMark-Ergebnis, denn mit einem Graphics Score von 5.721 Punkten wäre die Karte nicht viel schneller als eine GeForce GTX 1070. Der GPU-Takt soll 1.200 MHz betragen haben. Neben dem unklaren Software-Status hinsichtlich der Treiber-Optimierungen sei aber auch darauf verwiesen, dass wir sicherlich nicht nur eine Radeon RX Vega sehen werden. Derzeit soll der größte Ausbau 4.096 Shadereinheiten vorsehen. Da AMD zusammen mit seinem Auftragsfertiger aber sicherlich keine perfekte Fertigung wird realisieren können, wird es auch Chips geben (müssen), die Teildefekte aufweisen und daher nicht auf diese 4.096 Shadereinheiten kommen. Denkbar wäre also, dass das 3DMark-Ergebnis mit einer kleineren Ausbaustufe entstanden ist.

Immerhin aber: Es gibt womöglich ein neues Lebenszeichen von Vega. In den vergangenen Wochen ist es erstaunlich still geworden - womöglich die Spannung vor der eigentlichen Veröffentlichung, die in den kommenden Wochen stattfinden wird. Eine Vorstellung auf der Computex ist ebenso zu erwarten wie ein gesonderter Presse-Event. Noch im Juni müsste die Vorstellung aber dann schon erfolgen, damit AMD sein Versprechen des zweiten Quartals auch einhalten kann.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (76)

#67
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12267
Ich tippe ja immernoch auf den 5. Mai, dann wirds ein paar News geben da am selben Tag auch Prey erscheint (die erste Frucht der AMD Bethesda Parternschaft)
bzw. 18. Mai wenn Alien Covenant in die Kinos kommt.
#68
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2624
5. Mai dein Wort in Gottes Ohr :D kann mir nicht früh genug kommen... wenn die Leistung passt also im Bereich der TI ob knapp drunter oder knapp drüber oder Punktlandung ist mir egal - aber "nur" 1080 Niveau wäre mir definitv zuwenig...
#69
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8306
@Naennon: schöne Rechnug. fehlt nur der "fps-aufn-Monitor-bekommen"-Faktor, der sich ja bekanntlich nicht gleicht bei NV u AMD.
#70
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2624
ich gehe schon davon aus das man bei Amd wesentlich daran gearbeitet hat (Tile based Rendering, und dem neuen shader compiler) damit die Fps auch dementsprechend am Monitor ankommen - Sprich man die Ps auch wirklich auf die Straße bringt - was dabei rauskommt werden wir hoffentlich bald auch zu sehen bekommen..
#71
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12267
Zitat ilovebytes;25519802
5. Mai dein Wort in Gottes Ohr :D kann mir nicht früh genug kommen... wenn die Leistung passt also im Bereich der TI ob knapp drunter oder knapp drüber oder Punktlandung ist mir egal - aber "nur" 1080 Niveau wäre mir definitv zuwenig...


Wenn sie es ähnlich wie bei Ryzen machen hab ich kein Problem wenn mir 5-10% FPS fehlen ;)
#72
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33288
Zitat oooverclocker;25517705
Zu Punkt 1: Hat zwar gar nichts mit dem Thema zu tun, aber eine Polaris 10 mit 2560 Shadern @1,2GHz verbraucht bei Volllast etwa 160W.


Die Angabe kommt doch nicht von mir!?
Da steht, <300W. Nicht 250W oder <250W.
Da kannste noch so viel gegen Polaris rechnen. Wenn man da kleiner 300W drauf schreibt, dann sind das annähernd 300W, wäre es deutlich unter 300W, würde da eben auch eine kleinere Zahl stehen...
(deutlich unter definiert bei mir 250W und weniger)
Selbst 270 oder 275W wären eigentlich noch recht unrealistisch... Denn beim Fiji gibt man 275W an ;)

Ernste Frage, warum sollte man in voller Absicht unsinnig hohe Angaben machen, wenn man es doch so oder so nicht soweit ausreizen will!? Ist doch unsinn...

Zitat RAZ0RLIGHT;25517721
Die Kühlung ist schon länger kein Problem mehr falls das leidige Argument wieder kommt.


Definiere kein Problem?
Ich sehe ne fiepende AIO Wakü mit nem unhandlich zu verbauenden Radi
Ich sehe nahezu alle Customs mit 90° gedrehten Kühlkörpern
Ich sehe Ref. Layouts am absoluten Limit
Und ich sehe absolut NULL Unterschied zwischen NV und AMD bei diesem Thema.

300W sind definitiv ein Problem... Der SGPU User, der ausladende 3-4 Slot Kühler ohne Probleme ins Case bekommt ist nun nicht unbedingt Maßstab für Aussagen wie "lange kein Problem" ;)
Als MGPU User erwarte ich etwas brauchbares. Heist, richtig gedrehte Kühlkörper und ein Ref. Layout, was die Abluft aus dem Case befördert ohne Wakü (mountingprobleme beim Radi ab dem Zweiten)

Zitat RAZ0RLIGHT;25518887
Ich kenn die Folien und ich kenne Server wobei es da massive Unterschiede gibt, was NasaGTR beschrieben hat ist best Case.


Nein, was NasaGTR beschrieben hat ist schlicht und ergreifend Standard. Bastelkram kann zwar abweichen, aber KEIN System der namenhaften Hersteller, was offiziell PCIe Steckkarten mit 300W und mehr TDP supportet, ist passiv, wenn Lüfterlose Hardware eingesetzt werden soll.
Gibts nicht...

Zitat mr.dude;25519536
Wie nah die MI25 wirklich an den 300W ist, wissen wir nicht. Da steht schliesslich "<300W" und nicht "300W". Eines ist aber klar, die MI25 soll mit mehr Speicher kommen, 16 statt 8 GB. Zudem werden Desktopkarten üblicherweise mehr beschnitten, zB bei FP64. Ich denke schon, dass mindestens 1500 MHz bei 250W drin sein könnten. Grossartig mehr erwartet gar niemand.


Gibt es eigentlich eine offizielle Bestätigung zu den 16GB??
Ich fand dazu auf der 3dc Zusammenfassung eine Aussage mit einer angeblichen Bestätigung -> darunter nen Link, der auch nur auf Annahmen geht.
Ebenso sehe ich weiterhin keine Aussagen seitens Hynix/Samsung auf 8-Hi Stacks. 4-Hi ja, 8-Hi nein...

Es würde mich stand jetzt echt verwundern, wenn man etwas bringt, was offensichtlich noch nirgends zu haben ist... Klingt eher nach der gleichen Annahme seinerzeit mit Fiji, wo man bis zum Schluss ganz fest dran glaubte, da 8GB zu sehen -> wenigstens als Ableger im Profibereich. Aber auch dort gab es das nicht, wenn auch die Möglichkeit bestanden hat mit doppelter Anzahl und doppeltem SI.
Nach den Angaben im Treiber zu Vega gibts wohl recht sicher keine Version mit vier Stacks und 4096Bit SI, sondern es bleibt bei 2048 mit zwei Stacks -> 16GB würden also 8-Hi Stacks vorraussetzen...
Und ebenso klingt es weiterhin "schlüssig", die Trennung zwischen 4GB und 8GB zu machen -> denn das ist das, was eben auch am Markt verfügbar ist. Und von dem wir recht sicher auch wissen, dass diese Ausbauten verbaut werden...

Zitat RAZ0RLIGHT;25519936
Wenn sie es ähnlich wie bei Ryzen machne hab ich kein Problem wenn mir 5-10% FPS fehlen ;)


Falls du auf den Preis anspielst -> rechne eher mit mehr als zu wenig ;)
599$ sind nicht gerade viel, die NV da aufruft... Das ist weniger als Fiji seinerzeit gekostet hat. (699$)
Du zahlst zwar hier in Euro, aber AMD kann nix für den bescheidenen Wechselkurs. Und entgegen Ryzen ist der Spielraum wohl eher gering... (im Vergleich zu 1000$+ inkl. EE-Aufschlag bei Intel)
#73
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5441
Zitat fdsonne;25519959
Wenn man da kleiner 300W drauf schreibt, dann sind das annähernd 300W, wäre es deutlich unter 300W, würde da eben auch eine kleinere Zahl stehen...

Wieso? Bei der RX 480 stand auch >5 TFLOPS, am Ende waren es 5,8. Es wäre auch für Nvidia nett, wenn AMD schon immer vor dem Release genau ausplaudern würde, was sie jetzt vor haben, wo sie geraden dran forschen und wie die kommenden Preise sein werden... <300 kann auch 0 sein(also theoretisch). und wenn jemand eine 0w- grafikkarte erfunden hätte, würde er es bis zum release nicht preisgeben.

Zitat fdsonne;25519959
300W sind definitiv ein Problem...

Die MSI R9 390X Gaming 8G verbrauchte beim Tomshardware- Stresstest mit Furmark bis knapp unter 400W im Durchschnitt, hat damit die Stromspezifikationen voll ausgereizt und war dabei noch im marktfähigen Zustand. Zugegebenermaßen wird die Luft da echt dünn, die Temperaturen sind mit 80°C geradenoch im akzeptablen Rahmen und die Lautstärke mit 1800 RPM ist schon gut hörbar. Auch meine R9 290X lief mit 1100MHz bei ca. 400W Verbrauch. Durch Flüssigmetall unter dem Kühler war die Temperatur sogar 3°C kühler als bei der MSI [email protected](also auch 1100MHz). Deswegen sind bis 300W erst mal kein Problem
Außerhalb von Furmark war der Verbrauch auch nur noch 250W. Selbst solche Karten kann man also etwas niedriger abriegeln(wie es Nvidia sowieso ziemlich stark betreibt), um Extremsituationen einfach direkt zu entschärfen und die volle Leistung und damit totalen Stromverbrauch gar nicht zuzulassen. Wenn eine 1080 Ti auf 250W abriegelt, warum soll dann plötzlich 1/5 mehr so ein großes Problem sein - vor allem wenn Vega höchstwahrscheinlich etwas größer als eine 1080 Ti wird? :D AMD könnte ja auch auf 250W riegeln, mit 300W meine ich ja den Maximalverbrauch in Furmark, beispielsweise, bei Standardtaktraten. Was dann die Boardpartner für Taktraten etc. anlegen, ist ja dann deren Sache...
#74
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6280
Zitat fdsonne;25519959
Gibt es eigentlich eine offizielle Bestätigung zu den 16GB??
Ich fand dazu auf der 3dc Zusammenfassung eine Aussage mit einer angeblichen Bestätigung -> darunter nen Link, der auch nur auf Annahmen geht.
Ebenso sehe ich weiterhin keine Aussagen seitens Hynix/Samsung auf 8-Hi Stacks. 4-Hi ja, 8-Hi nein...

Eine offizielle Bestätigung habe ich persönlich noch nicht gesehen. Ich habe nur Aussagen gelesen, dass es von offizieller Seite bestätigt worden sein soll. Also die übliche Gerüchteküche. Daher bleibt erst mal nur abwarten. 8-Hi gibt's definitiv von SK Hynix als HBM2 Konfiguration (9mKGSD). Zum Ramp hab ich auf die Schnelle allerdings nichts finden können. Letztes Jahr gab es lediglich Infos zum 4-Hi Ramp. 16 GB könnten letzten auch über 4 4-Hi Stacks realisiert werden. Man braucht nicht unbedingt 8-Hi dafür.

Zitat fdsonne;25519959
Klingt eher nach der gleichen Annahme seinerzeit mit Fiji ...

Bei Fiji wusste man schon vorweg, dass mit maximal 1 GB pro Stack und 4 Stacks bis zu 4 GB HBM drin sind. Und genau das gab es ja auch. Aktuell wären bis 32 GB HBM2 möglich mittels 4 8-Hi Stacks. Die Fragen sind daher, ob SK Hynix 8-Hi schon verfügbar hat und ob AMD eine Lösung mit 4 Stacks gebastelt hat. Analogien zu Fiji sehe ich da nicht.

Zitat fdsonne;25519959
Nach den Angaben im Treiber zu Vega gibts wohl recht sicher keine Version mit vier Stacks und 4096Bit SI, sondern es bleibt bei 2048 mit zwei Stacks

Wo gibt's denn Angaben zum MI25 Treiber?
#75
customavatars/avatar11466_1.gif
Registriert seit: 22.06.2004

Banned
Beiträge: 3250
Zitat RAZ0RLIGHT;25519936
Wenn sie es ähnlich wie bei Ryzen machen hab ich kein Problem wenn mir 5-10% FPS fehlen ;)


Ja, es geht um konstantere, konsistentere und somit stabilere Framerates bei AMD.
#76
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1062
@Hardwareaner
Gut, dann ist die Zielgruppe aber auch entsprechend ausgedünnt. Ich werde mir Vega holen, aber meine Begründungen sind nicht massenkompatibel.

Und ja, natürlich brauche es für Freesync 2 einen neuen Monitor. Vega ist eben für Leute, die ein neues System planen und auf ihrem alten Ding hocken. Und da erwarte ich eben kein 1020x1080 mehr. Das ist 2k+, vor allem, wenn man sich die dicke Vega holt.

Ansonsten: Meine 7970 hat fast 6 Jahre gehalten - das muss Nvidia erstmal nachmachen. ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]