> > > > Phanteks stellt Eclipse P300A, D120 Distribution Plate und Evolv Sound Mini Speakers vor (Update)

Phanteks stellt Eclipse P300A, D120 Distribution Plate und Evolv Sound Mini Speakers vor (Update)

Veröffentlicht am: von

phanteksZur CES stellt Phanteks ein Neuheiten-Trio vor: Das Eclipse P300A wird als neues Einsteigergehäuse auf den Markt kommen. Die D120 soll als zweite Distribution Plate aus der Glacier-Serie für Ordnung im Kühlkreislauf sorgen. Und mit den Evolv Sound Mini Speakers gibt es jetzt sogar Phanteks-Lautsprecher - und zwar im Design des bekannten Evolv X.

Das Eclipse P300A wurde als kompaktes ATX-Gehäuse mit Maßen von 200 mm x 455 mm x 400 mm (B x H x T) entwickelt. An Kühlperformance soll es ihm trotzdem nicht mangeln. Dafür nutzt Phanteks ein feines Performance-Mesh, dem der Spagat aus Kühlleistung und Staubschutz gelingen soll. Das Gehäuse wirkt damit wie eine Mesh-Variante des Eclipse P300. Der Midi-Tower ist darauf ausgelegt, Standard-Hardware aufzunehmen. Die maximale Kühlerhöhe darf immerhin bis zu 16,5 cm und die maximale Grafikkartenlänge bis zu 35,5 cm betragen. 

Ab Werk wird das Gehäuse nur von einem 120-mm-Lüfter an der Rückwand gekühlt. Zwei Frontlüfterplätze und ein Deckellüfterplätze können wahlweise mit 120- oder 140-mm-Lüftern bestückt werden. Hinter der Front soll alternativ ein 240- oder 280-mm-Radiator Platz finden. Ab Werk können zwei 3,5/2,5-Zoll-Laufwerksplätze und ein reiner 2,5-Zoll-Laufwerksplatz genutzt werden. Mit einem optionalen Laufwerksträger kann ein zweiter reiner 2,5-Zoll-Laufwerksplatz verwendet werden. 

Das Eclipse P300A soll noch in diesem Monat für 54,90 Euro verfügbar werden. Es wird (zumindest vorerst) ausschließlich in Schwarz angeboten. 

Die D120 ist als Distribution Plate dazu gedacht, den Kühlkreislauf zu ordnen und optisch aufzuwerten. Sie soll in alle Gehäuse mit einem 120-mm-Hecklüfterplatz passen. Unter dem Acryldeckel leuchtet eine integrierte, adressierbare RGB-Beleuchtung. Die D120 wird 74,90 Euro kosten. 

Unter den Neuvorstellungen nehmen die Evolv Sound Mini Speakers die Rolle der Kuriosität ein. Diese Stereo-Lautsprecher zeigen sich in der Optik des Evolv X. Sogar die adressierbare RGB-Beleuchtung wurde übernommen. Sie kann mit anderen Digital-RGB-Produkten von Phanteks synchronisiert werden - also auch mit der Beleuchtung des Evolv X. Die Metallfront weicht allerdings einer textilen Lautsprecherabdeckung. Die RMS-Leistung wird mit 6 W angegeben. Die Design-Lautsprecher sollen 29,90 Euro kosten. 

Update:

Einige der Neuvorstellungen haben wir uns auch im Video angeschaut. Dazu gehören die Evolv Sound Mini Lautsprecher und eine Soundbar. Ein Highlight ist aber sicherlich die CES-Neuvorstellung Eclipse P300A. Passend dazu gibt es die D120 Distribution Plate zu sehen.

In der News noch nicht behandelt aber das Gehäuse-Highlight von Phanteks ist das Enthoo Pro II. Das Gehäuse soll 129 Euro kosten und bietet eine überarbeitete Mesh-Front. Das enge Mesh soll einen Staubfilter an der Front überflüssig machen.

Mit Metallicgear stellt Phanteks eine neue Marke für Gehäuse vor. Mit zwei Modellen geht man hier zur CES an den Start: Das Neo Matrix und das Neo Pro. Das Neu Matrix bietet eine komplett beleuchtete Front mit LED-Cuben. Das Neo Pro kommt ohne LEDs aus, dafür erinnert die Front stark an den neuen Mac Pro – wenngleich es im Design der Löcher doch größere Unterschiede gibt. Das Neo Pro soll dafür auch nur 49 Euro kosten und im März auf den Markt kommen. Im April soll das Neo Matrix folgen.