> > > > 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

Veröffentlicht am: von

asus rog phone

Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit dem Razer Phone, das nun Konkurrenz bekommt. Denn mit dem ROG Phone will ASUS die gleiche Zielgruppe ansprechen.

Allerdings geht ASUS ein gutes Stück weiter und konzipiert das ROG Phone nicht als Insellösung, sondern will das Smartphone von Anfang an dank Zubehör in den Gaming-Alltag einbinden. So ist ein passender Aufsteck-Controller ebenso geplant wie das TwinDock-View, das das ROG Phone nicht nur um einen Controller, sondern auch um einen zweiten Bildschirm und zweiten Akku erweitert. Hinzu kommt das Desktop-Dock, das eine Verbindung zwischen Smartphone und Desktop-PC erlaubt. In diesem Modus lassen sich wichtige Systemparameter überwachen und teilweise steuern - darunter das ASUS-eigene Beleuchtungssystem Aura. Zudem bietet das Dock unter anderem USB-, Ethernet- und HDMI-Ports.

Zum ROG Phone selbst gibt es zunächst nur wenige technische Daten. Angetrieben wird es von Qualcomms Snapdragon 845, den man nach eigenen Angaben auf 2,96 GHz getrieben hat; bislang wurde der Maximaltakt des SoCs auf 2,8 GHz beziffert. Grund für das höhere Tempo dürfte das „GameCool 3D Vapor Chamber" getaufte Kühlsystem sein - letztlich eine Kühlung auf Basis von mit Flüssigkeit gefüllten Heatpipes. Vergleichbare arbeitende Systeme kommen bereits seit rund zwei Jahren zum Einsatz, dürften dabei aber bislang nicht derartige Kühlleistungen erreicht haben. Reicht das integrierte System nicht aus, kann zum AeroActive-Kühler gegriffen werden. Dabei handelt es sich um einen aufsteckbaren Lüfter, zu dem es aber keine weiteren Details gibt.

Aber auch an anderer Stelle wirbt ASUS mit Zahlen. So bietet der Arbeitsspeicher gleich eine Kapazität von 8 GB, das Display soll eine Bildwiederholrate von 90 Hz sowie eine Reaktionszeit von nur 1 ms bieten. Die Anzeige betreffend verrät man lediglich noch, dass es sich um eine Diagonale von 6 Zoll und ein HDR-taugliches AMOLED-Panel handelt. Eine Notch gibt es nicht, dafür aber noch vorne ausgerichtete Lautsprecher.

Auf der Rückseite bietet das ROG Phone eine Dual-Kamera-Lösung, zu der es bislang keinerlei Angaben gibt. Am unteren Rand stehen ein USB-Typ-C-Port sowie eine Audio-Buchse zur Verfügung, hinzu kommt ein proprietärer Anschluss am linken Rand. Über diesen nimmt das Smartphone Verbindung zu den Docking-Lösungen sowie zum TwinDock-View auf.

Optisch ist das ROG Phone ganz im Stil des Gaming-Labels gehalten. So fällt das Design eher aggressiv aus, es dominieren zudem dunkle Farben. Eyecatcher sind das ROG-Label auf der Rückseite sowie kupferfarbene Elemente auf Vorder- und Rückseite. Im Rahmen sind zwei ultraschallgestützte, AirTrigger getaufte virtuelle Tasten integriert, die der Nutzer frei belegen kann. Das erinnert an HTCs Edge Sense.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit einer nicht genannten Android-Version sowie der ASUS-eigenen Benutzeroberfläche. Ab wann und zu welchem Preis das ROG Phone angeboten wird, wurde bislang noch nicht verraten.

Update

Im Gespräch hat ASUS einige wenige weitere Details verraten. So wird der hohe CPU-Takt beim Snapdragon 845 durch eine Selektierung der Chips erreicht, der Takt selbst wird bereits von Qualcomm angehoben.

Als einen möglichen Erfolgsgaranten betrachtet man das Ökosystem, zu dem neben dem bereits erwähnten Zubehör auch ein Wireless-Adapter gehört, der im 60-GHz-Band arbeitet und entsprechend geringer Latenzen aufweisen soll. Für kontroverse Diskussionen dürfte die Möglichkeit sorgen, Android-Spiele über das Desktop-Dock mit Tastatur und Maus zu spielen. Gerade in Multiplayer-Titeln kann man sich so einen Vorteil verschaffen. Unklar bleibt jedoch, wann genau das ROG Phone in den Handel kommt. ASUS spricht vorerst grob vom dritten Quartal.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.4

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Zitat DragonTear;26344744
Lol, wie sich die Leute hier alle doof stellen...

Mobile Games - Deutschland | Statista Marktprognose


Ich stelle mich nicht doof. Ich finde Leute die Ihr Smartphone zum Spielen benutzen doof.
#13
customavatars/avatar126234_1.gif
Registriert seit: 01.01.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
wartet doch mal ab bis der Preis steht und schreit nicht gleich das man es nicht braucht, dann kostet das Ding nur 500€ ;) und jeder will es dann haben
#14
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6806
Da ich schon abschätzen kann, was das Smartphone kosten wird (nicht unter 600€), kann man sich für das Geld lieber nen PC zusammenstellen, der dann PUBG vernünftig wiedergeben kann.
#15
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3980
Zitat DragonTear;26344744
Lol, wie sich die Leute hier alle doof stellen...

Mobile Games - Deutschland | Statista Marktprognose


Nur die "Games" brauchen kaum Leistung. Sind schliesslich zu 99% Pay2Win aka Brot & Spiele für das "dumme" Volk.
#16
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12578
Zitat blubb0r87;26345213
Nur die "Games" brauchen kaum Leistung. Sind schliesslich zu 99% Pay2Win aka Brot & Spiele für das "dumme" Volk.

Die 1% machens aber aus (bei hundert tausenden Games ist das schon eine beträchliche Zahl).
PUBG ist z.B. auf meinem Note 4 leider stark an der Grenze. Werd zum Glück bald ein neues Gerät kriegen.

Zitat JackA$$;26345008
Da ich schon abschätzen kann, was das Smartphone kosten wird (nicht unter 600€), kann man sich für das Geld lieber nen PC zusammenstellen, der dann PUBG vernünftig wiedergeben kann.

"Mancheiner" (also mehrere Millionen Applenutzer zum beispiel) gibt über 1000€ für ein Smartphone aus ;)
#17
Registriert seit: 30.10.2017

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
Im Video von Unbox Therapy sieht man auch die Verpackung samt Zubehör, was schon relativ krank ist, ein ganzes Gamepad und eine Docking-Station mit ca. 20 Anschlüssen LOL. Der Hype ist gerechtfertigt mit den Specs und allgemeinen Gestaltung, aber mit dem Zubehör und solchen Highend-Specs sehe ich das Ding nicht unter 900-1.000 Euro. Allein schon AMOLED mit 90Hz hatte niemand bis jetzt.

Naja, ein Gaming-Smartphone brauche ich nicht, aber ich würde mir schon so ein Ding mit den Specs als normales Smartphone wünschen, das Design ist ja schon geil.
#18
Registriert seit: 08.05.2018

Leutnant zur See
Beiträge: 1256
Zitat JackA$$;26345008
Da ich schon abschätzen kann, was das Smartphone kosten wird (nicht unter 600€), kann man sich für das Geld lieber nen PC zusammenstellen, der dann PUBG vernünftig wiedergeben kann.


phahahaha

PUBG [ ]

Vernünftig [ ]

entscheide dich :shot:
#19
Registriert seit: 01.04.2006
Uelzen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1628
Interessanter als der reine Preis des Smartphones ist eher : was kostet das ganze Zubehör wenn man es komplett haben möchte ?
#20
Registriert seit: 24.05.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4354
Ich finde das 90Hz OLED super, Gaming interessiert mich nur nebensächlich am Handy, aber endlich reaktives Scrollen und trotzdem kein Müll-LCD, ich freue mich :)

Wer ein iPad Pro mit dem 120Hz Display oder ein Razer Phone mal ausprobiert hat, weiß was ich meine. Da spürt man wirklich den Unterschied bei jedem Wisch in der Performance, dafür würde ich auch wieder etwas Geld in die Hand nehmen.
#21
customavatars/avatar196605_1.gif
Registriert seit: 21.09.2013

Matrose
Beiträge: 12
Ich zocke zwar nicht am Smartphone, trotzdem ist das ROG Phone aufgrund seiner Specs zumindest interessant.

Amüsant finde ich, dass ASUS mal wieder Cheaten durch Hardware fördert, meine ASUS Monitore können z.B. auch verschiedene Fadenkreuze einblenden. Pay to win gilt wohl mittlerweile auch hardwareseitig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • Notch in schicker Hülle: Das OnePlus 6 geht an den Start

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_6

    Den vermutlich am wenigsten überraschenden Smartphone-Start des Jahres dürfte OnePlus feiern. Nach zahlreichen selbst verteilten Informationshäppchen, Leaks im Wochentakt und einer zuletzt zu früh scharfgeschalteten Produktseite bei Amazon sind alle relevanten technischen Details zum OnePlus 6... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Lenovo zeigt erste Bilder seines randlosen Smartphones ohne Notch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Seit Apple das iPhone X vorgestellt hat, tendieren immer mehr Hersteller zu einem ähnlichen Design. Immer öfter werden Smartphones mit einem randlosen Display in Verbindung mit einer Notch für Kamera und Sensoren am oberen Rand in den Handel gebracht. Lenovo scheint nun jedoch einen anderen... [mehr]

  • Zu teure Smartphones werden für den Markt zum Problem

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X_02

    Der Absatz von Smartphones ist auch im ersten Quartal 2018 zurückgegangen. Als Grund hierfür nennt IDC vor allem eine überraschend geringe Nachfrage in China, wo erstmals seit Mitte 2013 weniger als 100 Millionen Geräte ausgeliefert wurden. Aber auch eine andere Ursache haben die... [mehr]