> > > > Deutsche Telekom im Netztest vorne - dicht gefolgt von Vodafone

Deutsche Telekom im Netztest vorne - dicht gefolgt von Vodafone

Veröffentlicht am: von

telekomvodafonetelefonicaJedes Jahr veröffentlichen mehrere Quellen unabhängig voneinander eine Übersicht zum Status Quo der deutschen Mobilfunknetze. In diesem Jahr macht der Netztest von Net Check im Auftrag des Magazins Chip.de den Anfang und kann mit einigen interessanten Ergebnissen aufwarten. An der allgemeinen Reihenfolge ändert sich auch in diesem Jahr erstmal nicht viel. An der Spitze steht wie auch in den 7 Jahren zuvor und damit zum 8. Mal in Folge die Deutsche Telekom mit der Note „Sehr Gut“. Auf dem zweiten Platz kann sich Vodafone mit der Note „Gut“ platzieren und Schlusslicht bildet die immer noch mitten in der Netzkonsolidation befindliche Telefónica mit der Note „Befriedigend“.

Obwohl die Testkriterien in diesem Jahr verschärft wurden konnten sich alle drei Mobilfunknetze steigern. Erstmals im Chip-Netztest konnte sich mit der Deutschen Telekom ein Betreiber die Note „Sehr Gut“ mit einer Wertung von 1,4 sichern. Getestet haben die Tester von Net Check in diesem Jahr mit dem Sony Xperia XZ.

Das beste Netz hat mit einer Benotung von 1,4 die Deutsche Telekom, dicht gefolgt von Vodafone (1,6) und mit Telefónica (3,1) als Schlusslicht. So konnte sich das Bonner Telekommunikationsunternehmen in allen Kategorien außer im Fernverkehr mit der Deutschen Bahn vor den roten Mitbewerber stellen. In Städten wurden Durchschnittsgeschwindigkeiten von 71,24 Mbit/s (Deutsche Telekom), 44,38 Mbit/s (Vodafone) und 27,18 Mbit/s (Telefónica) gemessen. Auf dem Land brechen alle Netze im Vergleich zur Stadt gewissermaßen ein. Die Deutsche Telekom kommt hier noch auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 39,24 Mbit/s. Vodafone liegt mit 25,57 Mbit/s im Mittelfeld während Telefónica mit 16,78 Mbit/s das Schlusslicht bildet.

In der Telefonie liegen Telekom und Vodafone im Grunde genommen mit 92,9 zu 92,2 Punkten gleich auf. Die Münchener Telefónica hat auch hier mit 70,6 Punkten und einer Gesprächsabbruchquote von 6,57 Prozent noch Luft nach oben. Durch die gute LTE-Abdeckung und immer mehr Geräten die den Standard unterstützen ist der Anteil von VoLTE-Verbindungen auch gestiegen. Im Telekomnetz wurden 95,3 Prozent der getesteten Verbindungen über VoLTE abgewickelt. Vodafone kommt auf einen Anteil von 92,2 Prozent und Telefónica schafft es immerhin 74,8 Prozent der Verbindungen über VoLTE abzuwickeln.

Apropos LTE, in diesem Jahr haben Deutsche Telekom sowie auch Vodafone einige technische Neuerungen in ihre Netze integriert. So setzen beide Unternehmen auf eine effizientere Modulation, genauer gesagt auf QAM256 im Downstream und QAM64 im Upstream, welches bessere Downloadraten ermöglicht. Zur besseren Abdeckung in der Fläche baut das Bonner Unternehmen seit Mitte dieses Jahres zusätzlich zu den bereits bestehenden LTE-Bändern 3 (1800 MHz), 7 (2600 MHz) und 20 (800 MHz) auch das Band 8 (900 MHz) aus. Laut Nutzern im Forum Telefon-Treff sind vor ein paar Tagen viele neue Sender auf dieser Frequenz On-Air gegangen.

Doch auch Vodafone erschließt neue Frequenzen und beginnt erste Tests die eigentlich für UMTS genutzte Frequenz um 2100 MHz auch für LTE zu benutzen, sodass an einigen Stellen in Deutschland LTE in diesem Band empfangen werden kann.

Insgesamt sieht man an dem Test, dass es zwei Premiumnetze in Form von Vodafone und der Deutschen Telekom gibt. Ungeachtet dessen ist aber bei allen Betreibern noch Luft nach oben, vor allem wenn man auf die Performance im Fernverkehr der Deutschen Bahn schaut, wo sich keiner der drei Anbieter wirklich mit Ruhm bekleckern konnte.

Social Links

Kommentare (31)

#22
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5441
Zitat DragonTear;25975952
Seid wann ruft Vodafone denn ähnliche Preise auf wie die Telekom?
Hier sinds 9€ vs 13€ bei 2Gb und bei 3Gb sogar 11€ vs 18€.

Als ich vor einigen Monaten geschaut habe, hätte ich für eine Telefon+SMS-Flat und mind. 2GB Volumen im D2-Netz mind. 20€ zahlen müssen. Deshalb habe ich O2 gewählt. Für 10€ würde ich natürlich auch Vodafone wählen. Das ist ja nur zwei Euro teurer als mein jetziger Vertrag im O2-Netz... Als ich den Gewählt habe, war er mit meilenweitem Abstand der mit den günstigsten Konditionen.
#23
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12861
+1

Wobei, ich als Telekomiker-Kunde auf dem Land, hab super Versorgung :wink:
#24
customavatars/avatar2215_1.gif
Registriert seit: 02.07.2002

Flottillenadmiral
Beiträge: 5381
Liegt daran das Telekom zu VF auf dem Lande kräftig nachgelegt hat, an LTE-Funkmasten.

VF ist und bleibt Dreck, wie auch KD seitdem es zu VF gehört, wie das Kabelinternet überwiegend unbrauchbar. Kann man im Grunde einstampfen, billig und schlecht.

Da niemand LTE Band 8 (900MHz) benutzt, außer der Telekom. Darum gehe ich zur Telekom da hierdurch auch Inhome LTE möglich ist.
#25
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11859
Zitat oooverclocker;25976237
Als ich vor einigen Monaten geschaut habe, hätte ich für eine Telefon+SMS-Flat und mind. 2GB Volumen im D2-Netz mind. 20€ zahlen müssen. Deshalb habe ich O2 gewählt. Für 10€ würde ich natürlich auch Vodafone wählen. Das ist ja nur zwei Euro teurer als mein jetziger Vertrag im O2-Netz... Als ich den Gewählt habe, war er mit meilenweitem Abstand der mit den günstigsten Konditionen.

Du, ich bin selbst bei O2 zur Zeit.
Und bereue es. Hab manchmal nicht mal in der Innenstadt von Stuttgart Internet.

Ob billig oder nicht - bin froh dass mein Vertrag grad jetzt im Dezember ausläuft.
Danach geht's zurück zu Vodafone...


Des weiteren, schön für dich, aber du hast doch behauptet Vodafon und Telekom seien gleich teuer... Wieso erwähnst du nun überhaupt O2?
Bzw. hast du dir damals überhaupt die Preise von VF angesehen?
#26
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5441
Ich habe mir die Preise von D1 und D2 angesehen, weil ich das Netz bevorzugt hätte, und die waren etwa gleich. Bei dem Preis für D2 werde ich aber wahrscheinlich auch demnächst wieder wechseln, sobald es geht.
#27
Registriert seit: 01.01.2016

Gefreiter
Beiträge: 58
Eigentlich deprimierend wird das alles erst dann, wenn man mal mit jemand redet der im ganzen EU Land beruflich umherzieht.

Zitat von einem Bekannten (Er hat Telekom UND Vodafone Tarife gleichzeitig für Arbeit / Privat): "In nahezu allen anderen Ländern habe ich LTE und volle Balken sobald im Umkreis von 20 Kilometern ein Bauernhaus steht. Sobald ich nach DE komme kann ich mitten in München nicht sicher sein ob ein Gespräch hält, oder unterbrochen wird. Im Zug brauche ich gar nicht auf Internet zu hoffen."

Diese Art es zu beschreiben habe ich unabhängig auch schon von einigen anderen gehört. Selber kann ich es nicht bestätigen, da ich halt "nur" in München und Umgebung bin normal. Aber das sogar München nicht sicher vor Abbrüchen ist, egal welches Netz, kann ich durchaus bestätigen.
Wenn ich telefonierend von München nach Hause (ca. 45km Umfeld) fahre, dann habe ich in diesem Gespräch mind. zwei Abbrüche, einmal war es sogar so schlimm, dass ich es aufgegeben habe nach dem 5. Abbruch.

Diese Situation ist für mich in jedem Netz gleich. Ich habe sie alle durch und wechsle aktuell "mal wieder" von O2 auf Vodafone. Mal sehen ob ich dieses mal glücklich werde.

Alles in allem könnte mir der maximale LTE Speed nicht egaler sein. Ist ja nicht so als hätte man in einem normal bezahlbaren Vertrag genug Volumen um LTE überhaupt zu nutzen. Was hat man davon mit 350mb/sec runterzuladen, wenn dann nach 10sec die Drossel auf 16kbit oder ähnlich Lächerliches kommt?
#28
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 349
Zitat DragonTear;25976899
Du, ich bin selbst bei O2 zur Zeit.
Und bereue es. Hab manchmal nicht mal in der Innenstadt von Stuttgart Internet.

Ob billig oder nicht - bin froh dass mein Vertrag grad jetzt im Dezember ausläuft.
Danach geht's zurück zu Vodafone...


Des weiteren, schön für dich, aber du hast doch behauptet Vodafon und Telekom seien gleich teuer... Wieso erwähnst du nun überhaupt O2?
Bzw. hast du dir damals überhaupt die Preise von VF angesehen?

Ob du dann mit VF glücklich wirst. Wenn die Zelle im Stuttgarter Zentrum überlastet ist, dann ist da eben Schicht im Schacht. Da hilft dir auch das beste Netz oder sonst ein blöder Reklamespruch nichts.
#29
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11859
Zitat Winchester73;25978829
Ob du dann mit VF glücklich wirst. Wenn die Zelle im Stuttgarter Zentrum überlastet ist, dann ist da eben Schicht im Schacht. Da hilft dir auch das beste Netz oder sonst ein blöder Reklamespruch nichts.

Naja, ich war früher bei Vodafon (vor genau 2 Jahren) und auf jeden Fall war auf gewissen Bahnstrecken bessere Verbindung. Wie es in der Innenstadt hier war, weiss ich leider nicht mehr exakt. Damals hatte mich eher aufgeregt dass mein Volumen von 500Mb relativ schnell aufgebracht war, aber mit 2Gb käme ich bestens klar...
#30
Registriert seit: 10.03.2014

Gefreiter
Beiträge: 45
Ist der hohe Preis für das Telekom Mobilnetz gerechtfertigt?
#31
customavatars/avatar45022_1.gif
Registriert seit: 15.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 783
Kommt halt drauf an, ob es dir das wert ist. Was überhaupt nicht gerechtfertigt ist, ist eine solche Signatur :fresse:

Zur grundsätzlichen Diskussion: Zur Bewertung eines Netzes sind einzelne Erfahrungen komplett sinnlos. Dazu macht man Drivetests mit 5 bis 6-stelligen KM-Zahlen und ständig durchgeführten Funktionstests. Das bedeutet niemals, dass das beste Netz nicht auch an einem Punkt schlecht ist, und das schlechteste Netz nicht auch irgendwo total super. Es gibt nur einen allgemeinen Trend wieder und kann so eine Hilfestellung sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]