> > > > Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

Veröffentlicht am: von

predator thronosDer ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind, produzieren. 

Bekannte Größen sind hier unter anderem Corsair, Sharkoon Skiller und natürlich Noblechairs als Begründer und Platzhirsch dieser Produktsparte. Wie Acer im Rahmen seiner next@acer-Pressekonferenz zum Auftakt der Internationalen Funkausstellung (IFA) vor wenigen Minuten bekannt gab, geht es noch eine Stufe exklusiver, denn mit dem Predator Thronos will man nun die nächste Evolutionsstufe der Gaming-Sessel einläuten.

Ähnliche Konzepte und Ideen gab es zwar schon vor Jahren, doch Acer will den Ansatz eines kompletten Gaming-Throns nun endlich salonfähig machen und auf den Markt bringen. Der Acer Predator Thronos ist ein futuristischer Gaming-Thron mit massiver Vorrichtung, denn im Stahlskellet findet sich nicht nur eine ergonomische Sitzschale, in der der Spieler Platz nimmt, sondern auch eine Halterung für bis zu drei Monitore, die direkt in Kopfhöhe des Spielers montiert werden. Diese Overhead-Halterung kann mit drei bis zu 27 Zoll großen Bildschirmen ausgerüstet werden.

Die gepolsterte Sitzschale verfügt außerdem über integrierte Deep-Impact-Vibrations-Motoren, die das Spielerlebnis noch intensiver machen sollen, womit sich der Spieler quasi direkt ins Geschehen stürzen kann. Die Motoren springen beispielsweise an, wenn der Spieler in einem Rennspiel die Bande berührt oder aber im Kugelhagel eines Feuergefechts getroffen wird. 

Das Stahlskelett ist komplett in Schwarz gehalten, wobei einzelne Stellen zur Zierde und natürlich das Predator-Logo beleuchtet werden können. Die Sitzschale ist um 140° verstellbar, eine Fußstütze gibt es ebenfalls. Ein gesonderter Platz für die Hardware scheint jedoch nicht vorgesehen zu sein – der PC wird vermutlich außerhalb des Predator-Throns aufgestellt.

Wann und vor allem zu welchem Preis der Acer Predator Thronos in die Läden kommen soll, darüber schweigt sich Acer zum derzeitigen Zeitpunkt leider noch aus. Acer ist im Übrigen nicht der einzige Hersteller, der ein solches Konzept zur Marktreife bringen möchte. Auch Gigabyte bzw. Aorus ließ uns während der Gamescom in der letzten Woche wissen, an einem solchen Konzept zu arbeiten. 

Update: Inzwischen konnten wir uns den Acer Thronos live ansehen.