> > > > Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

Veröffentlicht am: von

predator thronosDer ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind, produzieren. 

Bekannte Größen sind hier unter anderem Corsair, Sharkoon Skiller und natürlich Noblechairs als Begründer und Platzhirsch dieser Produktsparte. Wie Acer im Rahmen seiner [email protected] zum Auftakt der Internationalen Funkausstellung (IFA) vor wenigen Minuten bekannt gab, geht es noch eine Stufe exklusiver, denn mit dem Predator Thronos will man nun die nächste Evolutionsstufe der Gaming-Sessel einläuten.

Ähnliche Konzepte und Ideen gab es zwar schon vor Jahren, doch Acer will den Ansatz eines kompletten Gaming-Throns nun endlich salonfähig machen und auf den Markt bringen. Der Acer Predator Thronos ist ein futuristischer Gaming-Thron mit massiver Vorrichtung, denn im Stahlskellet findet sich nicht nur eine ergonomische Sitzschale, in der der Spieler Platz nimmt, sondern auch eine Halterung für bis zu drei Monitore, die direkt in Kopfhöhe des Spielers montiert werden. Diese Overhead-Halterung kann mit drei bis zu 27 Zoll großen Bildschirmen ausgerüstet werden.

Die gepolsterte Sitzschale verfügt außerdem über integrierte Deep-Impact-Vibrations-Motoren, die das Spielerlebnis noch intensiver machen sollen, womit sich der Spieler quasi direkt ins Geschehen stürzen kann. Die Motoren springen beispielsweise an, wenn der Spieler in einem Rennspiel die Bande berührt oder aber im Kugelhagel eines Feuergefechts getroffen wird. 

Das Stahlskelett ist komplett in Schwarz gehalten, wobei einzelne Stellen zur Zierde und natürlich das Predator-Logo beleuchtet werden können. Die Sitzschale ist um 140° verstellbar, eine Fußstütze gibt es ebenfalls. Ein gesonderter Platz für die Hardware scheint jedoch nicht vorgesehen zu sein – der PC wird vermutlich außerhalb des Predator-Throns aufgestellt.

Wann und vor allem zu welchem Preis der Acer Predator Thronos in die Läden kommen soll, darüber schweigt sich Acer zum derzeitigen Zeitpunkt leider noch aus. Acer ist im Übrigen nicht der einzige Hersteller, der ein solches Konzept zur Marktreife bringen möchte. Auch Gigabyte bzw. Aorus ließ uns während der Gamescom in der letzten Woche wissen, an einem solchen Konzept zu arbeiten. 

Update: Inzwischen konnten wir uns den Acer Thronos live ansehen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 18069
Im Kugellager eines Gefechtes getroffen wird? Doofe Korrektur, oder? :fresse:
#2
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3293
3 Monitore? Hoffnungslos veraltet. (hatte ich selber lange genug)
War nur ein Zwischenschritt zu VR.

Für Vibrationen bei Kollision, Explosion etc ein buttkicker an den Stuhl und gib ihm.
Das Ding hier...Blödsinn.
#3
customavatars/avatar120806_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1408
Gibts doch schon von MWE als Emperor Chair. Ok, ohne Vibration und extrem teuer. Aber kaufenw erden sowas eh nur sehr wenige Leute.
#4
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3293
Foto Update... gibt es auch Fotos mit Erwachsenen anstatt 13 jährigen, die sich so was nicht leisten können? Mir mit meinen 1,95m wären die Monitore laut Fotos zu niedrig. Es sei denn man kann das Gestell anpassen.
#5
customavatars/avatar117451_1.gif
Registriert seit: 31.07.2009
Bonn
Stabsgefreiter
Beiträge: 324
Du hast doch VR, wozu sollte es also auf deine 1,95m zugeschnitten sein.

"Interessant" ist, dass hier ja auch mit Racing Immersion geworben wird. Ich sehe da nicht wirklich Möglichkeiten Lenkrad + Pedale sinnvoll anzudocken. Das bestärkt nur den Eindruck, dass es nur ein Messe-Gadget ist.
#6
Registriert seit: 05.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5479
Ach du meine Güte, bald gibts schon https://i.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/305/360/c1f.jpg !!!
#7
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Bootsmann
Beiträge: 566
:lol:
#8
Registriert seit: 09.01.2018

Matrose
Beiträge: 23
Das Teil ist ziemlich schlecht designed. Erstmal die Fächer an den Seiten, sieht so aus als würde dort die übliche 1,5L Flasche die man am PC hat gar nicht reinpassen. Dann auch noch den PC da einfach so hässlich dran gestellt. Eine Plattform die man wahlweise an jeder Seite anschrauben kann um den PC dort reinstellen zu können würde zu dem "Thron" viel besser passen. Zu mal man ihn sowieso in eine Ecke im Raum stellt und immer von einer Seite einsteigt.
#9
customavatars/avatar281430_1.gif
Registriert seit: 31.01.2018

Obergefreiter
Beiträge: 66
Zitat DonBongJohn;26498410
Das Teil ist ziemlich schlecht designed. Erstmal die Fächer an den Seiten, sieht so aus als würde dort die übliche 1,5L Flasche die man am PC hat gar nicht reinpassen. Dann auch noch den PC da einfach so hässlich dran gestellt. Eine Plattform die man wahlweise an jeder Seite anschrauben kann um den PC dort reinstellen zu können würde zu dem "Thron" viel besser passen. Zu mal man ihn sowieso in eine Ecke im Raum stellt und immer von einer Seite einsteigt.


Einmal reichts ^^
#10
Registriert seit: 09.01.2018

Matrose
Beiträge: 23
Zitat xXxXxXxXx;26498627
Einmal reichts ^^


Es stand dort gestern noch viel häufiger, allerdings konnte ich nach fünf mal löschen nicht mehr machen, hatte es dann erstmal aufgegeben. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Nanoleaf Lichtpaneele mit Rhythm-Modul im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NANOLEAF-LED-PANEL

    Bisher haben wir uns HomeKit-Hardware in Form von Smart-Home-Zubehör angeschaut. Einige der Artikel sind in der entsprechenden Consumer-Electronics-Sektion zu finden. Heute nun schauen wir uns eine sogenannte smarte Beleuchtung mit HomeKit-Anbindung an. Das erste Nanoleaf-Beleuchtungskit wurde per... [mehr]

  • Oculus Go als echte Standalone-Lösung ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OCULUSGO

    Nach der Einführung der VR-Headsets der neuen Generation alias Oculus Rift und HTC Vive ist es recht still um den Hype aus dem Jahre 2016 geworden. Unser Test der HTC Vive legt einige der größten Schwachstellen offen. Nun will Facebook mit seinem Zukauf Oculus den nächsten Schritt machen... [mehr]