> > > > Vodafone IN: Ein sich anpassender Smartphone-Tarif

Vodafone IN: Ein sich anpassender Smartphone-Tarif

Veröffentlicht am: von

vodafone logoDie mobile Datennutzung ist in Deutschland noch immer sehr teuer. Entweder reicht das im Mobilfunktarif enthaltene Datenvolumen nicht aus und man muss zusätzliches Volumen teuer nachbuchen, um auch weiterhin mit der gewohnten Geschwindigkeit auf dem Smartphone zu surfen, oder aber das teuer bezahlte Inklusiv-Volumen wird bis zum Monatsende nicht verbraucht und trotzdem bezahlt.

Auch die erst kürzlich vorgestellten Tarife der Deutschen Telekom und Vodafone mit echter Datenflat sind mit Monatspreisen von über 80 Euro alles andere als ein Schnäppchen.

Zumindest bei Vodafone kann man über das Giga Depot einen Teil seines unverbrauchten Datenvolumens teilweise in den nächsten Monat übertragen – ewig ansammeln lässt sich dieses jedoch nicht. Nun gehen die Düsseldorfer einen Schritt weiter und testen einen neuen Smartphone-Tarif, der sich an die Bedürfnisse der Kunden automatisch anpassen soll. Der neue IN-Tarif wird vom Provider allerdings noch getestet und lässt sich zunächst nur von maximal 5.000 Kunden buchen. Es ist unklar, ob der Tarif jemals regulär angeboten werden wird. 

In der Grundausstattung kostet der Vodafone IN 14,99 Euro im Monat und enthält 1 GB ungedrosseltes Datenvolumen, eine Telefonie-Flatrate in alle deutschen Netze und Roaming im EU-Ausland. SMS werden mit 19 Cent pro Einheit extra berechnet, das Versenden von MMS ist nicht möglich.

Nach Verbrauch des inkludierten Datenvolumens wird entweder auf eine Geschwindigkeit von 64 Kbit/s gedrosselt oder aber zusätzliches Volumen bis zu einer vom Kunden vorher festgesetzten Maximal-Grenze automatisch hinzugebucht. Bei Vertragsabschluss kann der Kunde entscheiden, wie viel zusätzliches Datenvolumen er maximal aufgebucht haben möchte. Abgerechnet wird für jedes weitere Gigabyte, das dann zusätzliche 3,00 Euro kostet. Wird weniger High-Speed-Volumen verbraucht, bezahlt der Kunde entsprechend weniger. Hat man als beispielsweise 4 GB gebucht und nur 3 GB in Anspruch genommen, dann werden nur zwei Nachbuchungen berechnet und nicht die vorher maximal eingestellten vier. Lobenswert: In der Praxis rechnet Vodafone sogar in 500-MB-Schritten zu jeweils 1,50 Euro ab. Der IN-Tarif lässt sich um weitere 16 GB erweitern, die dann aber schon mit monatlich 48 Euro zusätzlich zur Grundgebühr zu Buche schlagen – natürlich bei entsprechender Nutzung. 

Gesurft wird im IN-Tarif im Übrigen im LTE-Netz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 GBit/s. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten, ein Smartphone lässt sich derzeit nicht mit bestellen. Bei Vertragsabschluss wird eine Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro fällig. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 6101
Zitat Kommando;26339192
Sms für 19ct. Verarscht doch wen anders. Was soll daran 19ct kosten?


SMS in 2018, lul
#7
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3040
Zitat ExXoN;26339222
SMS in 2018, lul


Genau meine Reaktion, nur etwas abgewandelt: "SMS-Kosten in 2018, *lach*"
Ich kenne genug Leute die noch SMS nutzen. Und da sehe ich nicht ein 19 ct für eine Antwort zu zahlen. Du kannst ja gerne deiner Familie deine oben zitierte Antwort geben. Ich antworte denen einfach per sms.
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12601
Bring deiner Familie doch bei, Whatsapp zu nutzen.

Ich kenne SMS auch nur noch als Empfänger. Ein paar Banken, die DHL und die Telefonanbieter selbst nutzen das.
Verlangen aber keine Antworten.
#9
Registriert seit: 09.04.2017
Leipzig
Stabsgefreiter
Beiträge: 307
@ Ra1St
naja wenn deine rabattierung so gut ist bitte. Fraglich nur ist was du für ein Volumen hast.
Außerdem darfst du ebn auch ddie Flexibilität des Volumens nicht außer acht lassen. ich denke mal bei dir ist es so das du auf dein Volumen begränzt bist.
und mal so nebenbei ist der Vertrag ja auch eher für Neukunden gedacht.

@Kommando
zugegeben, für jemanden der noch verhältnismäßig viele SMS schreibt ist das tatsache misslich, aber für 14,99 Euro Grundpreis, entschuldige bitte, aber ich denke da ist Verständlich wenn nicht alles abgedekt werden kann.

Ich für meinen Teil finde das einen RIESEN SCHRITT in die richtige Richtung, und halte den Tarif für Fair.
Aber ich denke das ist ein Thema bei dem man nie einigung erzielen wird.
#10
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3040
Warum sollte ich jemandem "beibringen" wie er sein Telefon zu nutzen hat, DT? Und dann noch jeden der sms nutzt. Vielleicht wollen die kein wa nutzen, weil es zu Facebook gehört? Bring dann bitte meiner ganzen Familie und den Freunden bei Messenger xyz zu nutzen. Scheinst ja Zeit für sowas zu haben. ;)
Soll doch jeder machen wie er will. Ich nutze einfach keine Tarife ohne smsflat. Viel einfacher...
Ne sms kostet den Netzanbieter einen Bruchteil eines Cents. 1999 waren 19 ct vielleicht n Kracherangebot, aber 2018?
#11
Registriert seit: 09.04.2017
Leipzig
Stabsgefreiter
Beiträge: 307
dann nimm dir doch einfach nen tarof wo du ne flat drin hast.. aber nee... halt der kostet ja dann wieder 25 Euro... sauerrei...
#12
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2082
Ich glaub SMS kosten nur soviel damit man in anderen Tarifen "inklusive SMS Flat" sagen und einen entsprechend höheren Preis verlangen kann.
#13
Registriert seit: 09.04.2017
Leipzig
Stabsgefreiter
Beiträge: 307
ja ne ist klar...

Und der Weihnachtsmann steigt durch den Schornstein damit er nicht klingeln brauch...
#14
customavatars/avatar1665_1.gif
Registriert seit: 04.04.2002

Bootsmann
Beiträge: 555
500GBit/s schafft ja nicht mal mein iPhone XXX intern zu verarbeiten, geschweige denn per Tethering zur Verfügung zu stellen. :(

Vielleicht kommt ja bald das Lightning-auf-Thunderbolt4.0-Adapterkabel, damit auch der Kunde mithalten kann.
#15
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1856
Zitat DragonTear;26339644
Bring deiner Familie doch bei, Whatsapp zu nutzen.

Ich kenne SMS auch nur noch als Empfänger. Ein paar Banken, die DHL und die Telefonanbieter selbst nutzen das.
Verlangen aber keine Antworten.


Nö. Ich habe keinen Bock auf Diskussionen mit den iPhone Leuten.
Das sind nämlich die einzigen, die ich kenne, die kein WhatsApp nutzen.
Kommunikation mit denen geht gegen Null.
Es ist einfach mega unpraktisch ohne WhatsApp. Keine Bilder, gar nichts.
Die Leute leben vom Informationsstand ca 6 Monate hinter dem Rest der Familie.
Auf Treffen kann man denen ein Handy mit WhatsApp geben, damit die nachlesen können, was in der letzten Zeit passiert ist.
Sie bekommen ja nichts mit und ich habe auch keinen Bock, alles für die zu wiederholen und mir irgendeinen neuen scheiß zeigen zu lassen, denn das iPhone jetzt kann. Bisher waren es immer Sachen, die andere Handys schon seit langem können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]