1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Vodafone Giga Depot: Ungenutztes Datenvolumen mit in den nächsten Monat nehmen

Vodafone Giga Depot: Ungenutztes Datenvolumen mit in den nächsten Monat nehmen

Veröffentlicht am: von

vodafone logo

Nachdem Vodafone im Februar seinen Neu- und Bestandskunden unter dem Motto „Giga Boost“ 100 GB Datenvolumen schenkte, hat sich der düsseldorfer Mobilfunker erneut etwas einfallen lassen. Ab April können Besitzer eines Vodafone-Vertrages ihr nicht genutztes Datenvolumen mit in den nächsten Monat nehmen. Wer in seinem Vertrag beispielsweise ungedrosseltes Volumen von 2 GB monatlich besitzt und davon nur 1,5 GB nutzt, erhält die nicht benötigten 500 MB im nächsten Monat kostenlos obendrauf und kann dann 2,5 GB nutzen. Die Reserve aus dem alten Monat reist außerdem mit und gilt sogar für das EU-weite Ausland.

Wer also im Vormonat häufig im heimischen WLAN eingebucht war, nur einen Teil des monatlichen Inklusiv-Volumens benötigt hat und im nächsten Monat einen Kurzurlaub geplant hat, kann das gesparte Volumen für die Navigationssoftware, den Online-Reiseführer oder für die Videogrüße nach Hause nutzen. Das Reserve-Volumen landet dabei automatisch am Monatsanfang im sogenannten Giga Depot und wird ab dem 11. April für Vodafone-Kunden in den Red-2016- und -Young-Tarifen automatisch eingerichtet. Wer sein Volumen im Red+-Tarif mit Familienmitgliedern teilt, wird das Reserve-Volumen einzelnen Karten zuweisen können. Gleiches gilt für Tablet-Datenkarten.

Das Giga Depot wird jeden Monat neu befüllt, jedoch ohne die eventuell nicht genutzte Reserve aus dem Vormonat. Das Giga Depot startet jeden Monat von Neuem. Ein stetiges Ansammeln von ungenutztem Datenvolumen ist damit nicht möglich.

Mehr Datenvolumen für die Smartphone-Tarife

Passend dazu passt Vodafone seine bestehenden Tarife an und erhöht damit das Datenvolumen weiter. Gab es bislang je nach Smartphone-Tarif ein Datenvolumen von 1 bis 20 GB, wird es künftig fünf Tarife mit Datenpaketen von 2 bis 25 GB geben. Alle Tarife enthalten eine Flatrate für Telefonie, SMS und MMS. Diese gelten außerdem für das EU-Ausland. Wechseln werden auch Bestandskunden dürfen, wobei dann eine neue Mindestlaufzeit von 24 Monaten gilt. Die neuen Tarife werden monatlich um 2 Euro teurer. Ebenfalls ab dem 11. April wird WiFi Calling in allen neuen Red-Tarifen enthalten sein.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]

  • Super Mario als Fruchtgummi: Nintendo und Haribo schließen Kooperation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARIBO

    Nachdem Nintendo am Dienstagabend während der E3 2021 seine kommenden Spiele-Highlights für die nächsten Monate präsentierte und unter anderem neue Spielsszenen zum nächsten Zelda-Abenteuer zeigte, oder einen neuen Ableger der klassischen Mario-Party-Reihe ankündigte, war man nun für... [mehr]