1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. NVIDIAs HGX-2 bietet 2 PFLOPS an Rechenleistung

NVIDIAs HGX-2 bietet 2 PFLOPS an Rechenleistung

Veröffentlicht am: von

nvidiaZur GPU Technologies Conference im vergangenen Jahr stellte NVIDIA mit dem HGX-1 ein Serversystem vor, welches im Grunde genommen eine wassergekühlte Variante des DGX-1 und für den Einsatz in der HPC-Cloud vorgesehen ist. In diesem Jahr hat NVIDIA die Varianten der Tesla V100 mit 32 GB, also verdoppelten HBM2, vorgestellt. Auch die Quadro V100 ist seit dem Frühjahr in dieser Ausbaustufe verfügbar.

Heute nun stellt NVIDIA das HGX-2 vor. Auch hier kommen wieder Tesla V100 zum Einsatz, allerdings hat NVIDIA die Anzahl der GPU-Beschleuniger von 8 auf 16 verdoppelt. Ebenfalls zum Einsatz kommt der neue NVSwitch, der per NVLink bis zu 16 Komponenten mit voller Geschwindigkeit anbinden kann. Wie beim Vorgänger besteht der Server aus mindestens zwei Prozessoren – welche genau, verrät NVIDIA aber nicht. Es wird scheinbar aber drei Varianten des HGX-2 geben, der je nach Anwendungsbereich eine unterschiedliche Ausstattung bietet. Für das Training von Deep-Learning-Netzwerken sieht NVIDIA den HGX-T2 vor, das Inferencing also Anwenden dieser Netzwerke soll der HGX-I2 übernehmen und für das Supercomputing soll ein SCX getauftes Modell herhalten.

81.920 Shadereinheiten kommen gemeinsam zum Einsatz und werden durch 10.240 Tensor Cores ergänzt. Zur Rechenleistung gibt NVIDIA nur eine Mixed-Precision-Leistung von 2 PFLOPS an. Beim Einsatz von 16 Tesla V100 kommen wir auf eine Rechenleistung von 124,8 TFLOPS bei doppelter Genauigkeit (FP64), 249,6 TFLOPS bei einfacher Genauigkeit (FP32), 499,2 TFLOPS bei halber Genauigkeit (FP16) sowie 2 POPS für INT8-Berechnungen. Der HBM2 aller 16 Karten ist 512 GB groß und kann unter den GPU-Beschleunigern geteilt werden.

Noch unklar ist, wie die restlichen Komponenten des HGX-2 aussehen werden. Diese Details wird NVIDIA sicherlich zur Pressekonferenz auf der Computex 2018 enthüllen. Am Montag den 4. Juni wird NVIDIA diese abhalten.

"The world of computing has changed," sagt Jen-Hsun Huang, CEO von NVIDIA. "CPU scaling has slowed at a time when computing demand is skyrocketing. NVIDIA’s HGX-2 with Tensor Core GPUs gives the industry a powerful, versatile computing platform that fuses HPC and AI to solve the world’s grand challenges."

Lenovo, QCT, Supermicro und Wiwynn werden die HGX-2 anbieten. ODMs wie Foxconn, Inventec, Quanta und Wistron werden eigene Server auf Basis des HGX-2 für große Datacenter entwicklen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]

  • Super Mario als Fruchtgummi: Nintendo und Haribo schließen Kooperation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARIBO

    Nachdem Nintendo am Dienstagabend während der E3 2021 seine kommenden Spiele-Highlights für die nächsten Monate präsentierte und unter anderem neue Spielsszenen zum nächsten Zelda-Abenteuer zeigte, oder einen neuen Ableger der klassischen Mario-Party-Reihe ankündigte, war man nun für... [mehr]

  • Neuer Krypto-Hack: Liquid-Exchange wurde um über 90 Millionen US-Dollar beraubt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    In jüngster Vergangenheit sorgte ein Hackerangriff auf das US-amerikanische Unternehmen Poly Network für Aufsehen. Dem Angreifer ist es dabei gelungen, 600 Millionen US-Dollar an Kryptowährungen zu erbeuten. Allerdings scheint es sich bei dem Dieb um einen sogenannten White-Hat-Hacker zu... [mehr]