> > > > NVIDIAs HGX-2 bietet 2 PFLOPS an Rechenleistung

NVIDIAs HGX-2 bietet 2 PFLOPS an Rechenleistung

Veröffentlicht am: von

nvidiaZur GPU Technologies Conference im vergangenen Jahr stellte NVIDIA mit dem HGX-1 ein Serversystem vor, welches im Grunde genommen eine wassergekühlte Variante des DGX-1 und für den Einsatz in der HPC-Cloud vorgesehen ist. In diesem Jahr hat NVIDIA die Varianten der Tesla V100 mit 32 GB, also verdoppelten HBM2, vorgestellt. Auch die Quadro V100 ist seit dem Frühjahr in dieser Ausbaustufe verfügbar.

Heute nun stellt NVIDIA das HGX-2 vor. Auch hier kommen wieder Tesla V100 zum Einsatz, allerdings hat NVIDIA die Anzahl der GPU-Beschleuniger von 8 auf 16 verdoppelt. Ebenfalls zum Einsatz kommt der neue NVSwitch, der per NVLink bis zu 16 Komponenten mit voller Geschwindigkeit anbinden kann. Wie beim Vorgänger besteht der Server aus mindestens zwei Prozessoren – welche genau, verrät NVIDIA aber nicht. Es wird scheinbar aber drei Varianten des HGX-2 geben, der je nach Anwendungsbereich eine unterschiedliche Ausstattung bietet. Für das Training von Deep-Learning-Netzwerken sieht NVIDIA den HGX-T2 vor, das Inferencing also Anwenden dieser Netzwerke soll der HGX-I2 übernehmen und für das Supercomputing soll ein SCX getauftes Modell herhalten.

81.920 Shadereinheiten kommen gemeinsam zum Einsatz und werden durch 10.240 Tensor Cores ergänzt. Zur Rechenleistung gibt NVIDIA nur eine Mixed-Precision-Leistung von 2 PFLOPS an. Beim Einsatz von 16 Tesla V100 kommen wir auf eine Rechenleistung von 124,8 TFLOPS bei doppelter Genauigkeit (FP64), 249,6 TFLOPS bei einfacher Genauigkeit (FP32), 499,2 TFLOPS bei halber Genauigkeit (FP16) sowie 2 POPS für INT8-Berechnungen. Der HBM2 aller 16 Karten ist 512 GB groß und kann unter den GPU-Beschleunigern geteilt werden.

Noch unklar ist, wie die restlichen Komponenten des HGX-2 aussehen werden. Diese Details wird NVIDIA sicherlich zur Pressekonferenz auf der Computex 2018 enthüllen. Am Montag den 4. Juni wird NVIDIA diese abhalten.

"The world of computing has changed," sagt Jen-Hsun Huang, CEO von NVIDIA. "CPU scaling has slowed at a time when computing demand is skyrocketing. NVIDIA’s HGX-2 with Tensor Core GPUs gives the industry a powerful, versatile computing platform that fuses HPC and AI to solve the world’s grand challenges."

Lenovo, QCT, Supermicro und Wiwynn werden die HGX-2 anbieten. ODMs wie Foxconn, Inventec, Quanta und Wistron werden eigene Server auf Basis des HGX-2 für große Datacenter entwicklen.

Social Links

Kommentare (3)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
NVIDIAs HGX-2 bietet 2 PFLOPS an Rechenleistung

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • CPU-Markt: Mindfactory-Verkaufszahlen sprechen eindeutige Sprache

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Der Reddit-User Ingebor hat sich die Verkaufszahlen des Einzelhändlers Mindfactory mal etwas genauer angeschaut und daraufhin die Verteilung der Desktop-Prozessoren der vergangenen Jahre analysiert. Aus den ermittelten Zahlen geht hervor, dass der US-amerikanische Chiphersteller Intel im Zeitraum... [mehr]