Seite 1: Seagate Exos X20 mit 20 TB im Test: Mehr Kapazität durch mehr Platter

exos 20tb teaserAuch die Seagate Exos-X-Reihe wurde überarbeitet und erhält jetzt zwei neue Modelle mit der Bezeichnung Exos X20. Die nunmehr sechste Generation der Helium-Festplatten ist als Exos X20 18 TB und 20 TB erhältlich. Das letztgenannte Modell schauen wir uns passend zur IronWolf Pro 20 TB in diesem Artikel an.

Im vorherigen Festplatten-Test hatten wir bereits die Seagate IronWolf Pro (ST20000NE000) mit 20 TB im Test, heute werden wir uns die Enterprise-Variante der sechsten Generation Helium-Festplatten von Seagate anschauen. Die Seagate Exos X20, 20 TB, ST20000NM007D ist die aktuelle Enterprise-Festplatte mit SATA und 512e. Ähnlich wie bei den bisherigen Generationen gibt es auch hier wieder eine normale Variante sowie Exemplare mit der SED-Funktion (ST20000NM000D). Neben der 20-TB-Exos-X20 wird es auch eine Exos X20 mit 18 TB geben. Diese hat dann die Seagate-Nummer ST18000NM003D für die normale bzw. ST18000NM004D für die selbst-verschlüsselnde Festplatte. Als SAS-12G-Variante gibt es nicht nur beide Kapazitäten in beiden Varianten, sondern auch eine SED-FIPS-140-3-Ausführung gemäß Produkthandbuch 200562600, Rev. B von Oktober 2021(Link zu Seagate).

Seagate Exos X20 20 TB ST20000NM007D

Wie bereits die zivile IronWolf-Pro-Variante, verfügt auch die Exos X20 in beiden Kapazitäten über 10 Platter. Im Gegensatz zur 20-TB-Variante hat die Exos X20 18 TB nur 18 statt 20 Lese-Schreibköpfe. An dieser Stelle weisen wir auch gerne wieder auf unseren Artikel zur Seagate Exos X16 mit 16 TB Speicherkapazität hin, bei der wir auch die Seagate Hawk 2 ST12400N vorstellen konnten. Diese Festplatte von 1994 war - unseres Wissens nach – die erste und letzte Festplatte mit 10 Plattern. 

Im Unterschied zur IronWolf Pro kommt die Exos X wie immer mit 5 Jahren Garantie, 550 TB maximaler jährlicher Transferleistung (Maximum-rated-workload) und einer statistischen jährlichen Ausfallrate von 0,35 %.

Hersteller Seagate
Serie Exos
Typ Exos X20
Kapazität 20 TB
Platter / Köpfe10 / 20
nicht korrigierbare Lesefehler pro gelesenem Bit, max.
1 Sektor pro 10E15
Zuverlässigkeit bei Dauerbetrieb (AFR)
0,35 %
Areal density1146 GB / Zoll²
ktpi482
Maximaler jährlicher Workload 550 TB
Cache 256 MB
U/min 7200 U/min
Übertragungsgeschwindigkeit 272 MB/s (285 MB/s max.)
Übertragungsstandard SATA III 6G
Energieverbrauch Last/Leerlauf/Standby 9,4 W / 5,4 W / 1,25 W
Geräusch (sone) Leerlauf /Last 2,8 / 3,2
MTBF 2.500.000 h
Garantie 5 Jahre
Modell
ST20000NM007D

Genau wie bei der Seagate IronWolf Pro an dieser Stelle der Hinweis, dass Seagate auch bei der Exos X20 in beiden Varianten weiter an 256 MB Cache festhält.