Seite 1: Toshiba MG08-D (4 TB) im Test: Kleine, schnelle Enterprise-HDD

toshiba mg08 4tb mg08ada400e 6 87620aadf9b847ed9de5b3c574098c63Mit der MG08-D aktualisiert Toshiba seine luftgefüllten Enterprise-Festplatten auf den jetzigen Stand der Technik. Modelle mit 4 TB bis 8 TB werden verfügbar sein. Wir schauen uns das kleinste Modell in der SATA-interface und 512e an. Was eine 4-TB-Festplatte mit neuester Technik zu leisten imstande ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Toshibas aktuelle Enterprise-Festplatten-Serie MG08 mit SATA-Anschluss, kennen wir bereits aus unserem Test der Toshiba MG08A, 16 TB. Gerade dieses Modell war, vor dem extremen Anstieg der Festplatten-Preise, für viele Nutzer sehr interessant. Die Festplatte ist leise, sparsam, schnell und war zum Preis von ca. 300 Euro verfügbar. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt, Mitte Juni 2021, liegt dieses Modell bei knapp 550 Euro. Da sich die Situation im Bereich der zweistelligen Kapazitäten vermutlich so lange nicht ändert, wie die Nachfrage durch Chia-Schürfer nicht abflaut, kommt Toshibas Aktualisierung der kleinen Größe gerade zur rechten Zeit.

Toshibas erste Enterprise-4-TB-Festplatte, die MG03ACA400, hatten wir bereits 2013 in einem Artikel mit mehreren 4-TB-Festplatten getestet. Auch wenn es sich damals um ein anderes Testsystem und eine andere Umgebung handelte, sind die maximalen Schreib- und Leseraten für einen Vergleich mit dem neuen Modell ausreichend nachvollziehbar. Im Anschluss wurde die 4-TB-Variante nochmal vom Hersteller überarbeitet, als MG04ACA400E. Da Festplatten der Größenordnung 4 TB bis 8 TB immer noch gut am Markt vertreten sind, hat man sich entschlossen, diese Modelle auf Basis der, bei der MG08A, 16 TB, verwendeten Technologie zu aktualisieren. Den Anfang macht das hier getestete 4-TB-Modell MG08ADA400E, welches auch als 512n, MG08ADA400N erhältlich sein wird. Später folgen noch 6 TB und 8 TB auf Basis der MG08-D, welche als 512e- und 4Kn-Varianten mit SATA- oder SAS-Interface verfügbar sein werden. Toshiba hat bereits eine Website, auf der alle neuen Modelle in jeglicher Variation aufgelistet sind. 4Kn wird es für die 4-TB-Variante entgegen der Aussage auf der Website nicht geben.

Gerade Toshiba und Western Digital stellen üblicherweise nur wenige Informationen zu ihren Festplatten bereit. Mit unserem Sample erhielten wir direkt Informationen zu der Platteranzahl des neuen und alten MG04A-Modells. Der wesentliche Unterschied ist die Reduktion der Platteranzahl von fünf auf nur noch drei. Es handelt sich weiterhin um eine Luft befüllte SATA-Festplatte, die dem Enterprise-Segment zugeordnet werden kann. Wie bei den Toshiba-Festplatten-Serien MG0x und AL0x üblich, gibt es für Privatkunden keine direkte Garantie Abwicklung über den Hersteller. Im Falle einer Inanspruchnahme müssen sich Endverbraucher an ihren Händler wenden, welcher dann die Garantie Abwicklung übernimmt. Daher ist bei der MG08-D die Wahl eines zuverlässigen und hoffentlich länger am Markt existierenden Händlers Pflicht. Bei Toshibas Festplatten für Endverbraucher wie z.B. der N300 kann man sich direkt an den Hersteller wenden.

Hersteller Toshiba
Serie MG0x-Enterprise-HDDs
Typ MG08-D
Kapazität 4 TB
Anzahl Schächte keine Angabe
Nicht korrigierbare Lesefehler pro gelesenem Bit, max.
1 Sektor pro 10E15
Zuverlässigkeit bei Dauerbetrieb (AFR)
0,44 %
Hot-Plug Unterstützung
ja
Lade-/Entladezyklen600.000
Maximaler jährlicher Workload 550 TB
Cache 256 MB
U/min 7200 U/min 
Übertragungsgeschwindigkeit 243 MB/s 
Übertragungsstandard SATA III 6G
Energieverbrauch Last/Leerlauf/Standby 8,1 W / 4,07 W / keine Angabe
Geräusch (dBA) Leerlauf /Last 31 / keine Angabe
MTBF 2.000.000 h
Garantie 5 Jahre
Modell
MG08ADA400E