Seite 1: 8-TB-Festplatten verschiedener Hersteller im Test

8tb-artikel beitragsbildFestplatten mit einer Speicherkapazität von 8 TB waren lange Zeit die größten Modelle mit Luft-Füllung. Selbst wenn es mittlerweile auch 10-TB-Festplatten mit Luftfüllung gibt, so lohnt sich ein Blick auf die 8-TB-Modelle mit ihrer hohen Platteranzahl noch immer. Die drei Modelle WD Red Plus 8 TB, Toshiba MG06A 8 TB und Toshiba N300 8 TB gibt es zwar schon länger am Markt, sie sind aber teilweise nach wie vor noch in großen Stückzahlen im Gebrauch. Wie sich die drei von damals in unserem Test schlagen und ob der Griff zur größeren Helium-Festplatte nicht doch sinnvoller gewesen wäre, erfahrt ihr in unserem Artikel.

Nach dem Erfolg unseres 6-TB-Roundups war es naheliegend, sich mit der nächsten Kapazitätsgröße auf dem Festplattenmarkt zu befassen. Leider konnten sich nicht alle Hersteller mit Produkten an diesem Artikel beteiligen. Eine sehr große zeitliche Verzögerung brachte zusätzlich der Umstand, dass Western Digital auf unsere Anfrage Modelle aus der Gold- und Black-Serie für den Artikel zur Verfügung stellen wollte, was jedoch bis jetzt leider nicht möglich war. Daher haben wir in diesem Artikel nur drei Modelle, die aber mit dem Artikel zu den Synology HAT5300-8T ergänzt werden. 

Die 8-TB-Modelle gibt es überwiegend mit CMR-Aufnahmemethode. Bekannt sind aktuell nur zwei Modelle mit SMR: Die alte Seagate Archive v2 8TB, die später in Exos E 5E8 umbenannt und mittlerweile eingestellt wurde und die Seagate BarraCuda Compute 8 TB, welche mit ihren vier 2-TB-Plattern für einen Test interessant gewesen wäre. Leider war es Seagate nicht möglich, uns bei diesem Artikel zu unterstützen. Daher haben wir in diesem Artikel lediglich Modelle mit konventioneller Aufnahmemethode. Wer mehr zu den Unterschieden und Funktionen der Aufnahmemethoden wissen möchte, kann dies in unserem Guide dazu nachlesen.

Roundup 8 TB Festplatten

Western Digital hat uns die WD80EFAX zur Verfügung gestellt. Dieses Modell ist gerade noch aktuell und wird zunehmend von der WD80EFBX ersetzt. Im Bereich NAS/RAID-HDD hat sich in diesem sowie im letzten Jahr bei Western Digital viel getan, die Verwendung von SMR als Aufnahmemethode bei den normalen RED-Laufwerken und der daraus resultierenden Zusammenfassung der CMR-Modelle unter dem Namen Red Plus, haben zu einer vergleichsweise großen medialen Aufmerksamkeit für Festplatten geführt. 

Auch Toshiba hat seine N300-Serie aktualisiert. Hier änderte sich nur ein Buchstabe in der Modellnummer, aber fast alle Modelle der Serie wurden überarbeitet und neu auf den Markt gebracht. Leider kamen wir mit unserem Artikel etwas zu spät für diese Änderungen. Auch hierzu mehr auf der Seite der Toshiba N300 8 TB. Die dritte Festplatte im Test ist die MG06A, 8 TB aus der Enterprise-Serie von Toshiba.