Seite 2: Seagate Exos X14 im Detail

Die Exos X14 ist schon von außen als Heliumfestplatte gut erkennbar.

Das Etikett der Exos-X-Serie ist mit einer entsprechenden Aufschrift versehen.

Nicht nur am neuen schwarzen Design, sondern auch an der Strukturierung des Unterbodens kann man erkennen, dass Seagate hier nochmal kräftig Hand angelegt hat. Es fehlen hier weiterhin platzbedingt zwei Montagelöcher.

Mit den 14-TB-Modellen sowie den neuen Revisionen von 10 und 12 TB sind die seitlichen Montagelöcher wieder zurückgekommen.

Bei Festplattentrays zum Beispiel von Dell lassen sich die Festplatten ohne Probleme befestigen. Die beiden fehlenden Montagelöcher auf der Unterseite spielen hier keine Rolle.