Seite 6: Western Digital My Passport (WDBY8L0020BBK)

Aus der traditionellen "My Passport"-Serie von WD haben wir uns das Flagschiff mit 2 TB zum Test besorgt. Wer nicht unbedingt das Maximum an Kapazität benötigt, kann auch auf kleinere Varianten bis hinunter zu 500 GB greifen. Das Gehäuse ist solide geformt, obwohl es aus Kunststoff gefertigt wurde. Je nach Geschmack kann der Käufer zwischen fünf verschiedenen Farbgebungen (Silber, Blau, Rot, Weiß und Schwarz) wählen. Neben dem USB-Anschluss ist noch eine kleine Betriebs-LED angebracht. Die Platte im Inneren stammt natürlich von WD selbst, es handelt sich um eine WD WD20NMVW (5200 rpm, SATA 3 Gbit/s, 8 MB Cache).

Auf der My Passport befindet sich wie üblich die WD-eigene Software "SmartWare" zu Sicherungszwecken, ebenso wie WD Drive Utilities und Security für Passwortschutz und Aktivierung der hardware-basierten Verschlüsselung. Beides kann sowohl unter Windows als auch OS X installiert werden. SmartWare listet dabei automatisch den Inhalt der gefundenen Laufwerke in Form von Kategorien auf, sodass Bilder, Videos oder Dokumente schnell gefunden und gesichert werden können. In unseren beiden Benchmark-Tools belegte die My Passport einen Platz im Mittelfeld: Die Leserate lag zwischen 64 und 89 MB, die Schreibrate zwischen 64 und 78 MB/s.