Seite 16: Neuer Boxed-Kühler: Laminar RM1

Zusammen mit den kleinen Alder-Lake-Prozessoren liefert Intel neue Boxed-Kühler. Der Laminar RH1 wird in allen Boxed-Versionen der Core-i9-Modelle mit 65 W enthalten sein. Der Laminar RM1 wird allen Core i3, Core i5 und Core i7 beigelegt und der Laminar RS1 soll die Pentium- und Celeron-Modelle in Schach halten. 

Intel Laminar RM1

Der Laminar RM1 muss also langfristig 65 W abführen können. Dies tut er durch einen Aufbau aus Aluminium, einer Bodenplatte aus Kupfer und einen Axiallüfter mit einem Durchmesser von 75 mm.

Intel Laminar RM1
Intel Laminar RM1

Die Umrandung des Lüfters besteht allerdings nicht aus Aluminium, sondern der Kühler besteht in der Höhe nur zur Hälfte aus Metall. Darüber sitzt besagte Umrandung aus Plastik, die allerdings ebenfalls über Finnen verfügt, die einen Teil des Luftstroms 360 ° um den Sockel herum verteilen.

Intel Laminar RM1

Befestigt wirr der Kühler über vier Push-Pins. Diese werden zur Befestigung einfach nur in die Löcher gedrückt. Zur Demontage müssen sie mittels eines Schraubendrehers um 45 ° gedreht werden. An dieser Stelle ebenfalls noch einmal zu erkennen ist die Bodenplatte aus Kupfer und die von Intel bereits aufgebrauchte Wärmeleitpaste.

Messungen zum RM1

Mit dem Core i5-12400 hat der RM1-Kühler keine großen Probleme. Das Intel diesen Modellen einen solchen Kühler beilegt ist auch durchaus sinnvoll, denn nicht jedes System wird mit einem aufwändigen Drittanbieter-Kühler versehen.

Intel Laminar RM1 - Temperatur (CPU-Package)

Cinbench R23 Volllast

in °C
Weniger ist besser

Im Idle-Betrieb messen wir mit dem Core i5-12400 eine Temperature von 47 °C, was natürlich auch kein berauschendes Ergebnis ist. Unter Last sind es dann bei 65 W maximal 72 °C. 

Wir haben aber auch einen Core i9-12900K mit dem RM1 versehen und hier messen wir schon bei einem Power-Limit von 65 W mit 78 °C knapp unter 80 °C, die dann bei 90 W deutlich überschritten werden. Eine Drosselung des Taktes findet aber noch nicht statt. Erst bei 125 W kapituliert der RM1 dann und muss kurzzeitige Temperaturspitzen von 104 °C hinnehmen.

Intel Laminar RM1 - Lautstärke

Cinbench R23 Volllast

in dB(A)
Weniger ist besser

Bei einem Abstand des Messgerätes von nur 20 cm haben wir auch die Lautstärke aufgezeichnet. Diese liegt im Idle-Betrieb bei 37 dB(A). Bei einer Last von 65 W sind es 42,5 bzw. 43 dB(A). Drohen die Temperaturen die Marke von 100 °C zu erreichen dreht der Lüfter richtig auf, komm auf mehr als 3.000 RPM und wird unüberhörbar.

Intel sieht den RM1 für Prozessoren bis zu einer Leistungsaufnahme von 65 W vor und in diesem Bereich ist er auch ganz gut aufgehoben.