Seite 3: Übersicht der Testsysteme

Für die weiteren Systeme haben wir die folgenden Konfigurationen verwendet:

AMD Ryzen-3000-Serie:

  • ASUS ROG Crosshair VIII Hero (WiFi)
  • Corsair Vengeance 4x 8 GB DDR4-3600 18-19-19-39
  • Corsair H150iPro AiO-Wasserkühlung
  • Corsair HX1000-Netzteil
  • Custom GeForce RTX 2080 Ti

AMD Ryzen-2000- und Ryzen-1000-Serie:

  • ASUS ROG Crosshair VII Hero (WiFi)
  • Corsair Vengeance 4x 8 GB DDR4-3600 18-19-19-39
  • Corsair H150iPro AiO-Wasserkühlung 
  • Corsair HX1000-Netzteil 
  • Custom GeForce RTX 2080 Ti

AMD Ryzen-Threadripper-Prozessoren:

  • MSI MEG X399 Creation
  • Corsair Vengeance 4x 8 GB DDR4-3600 18-19-19-39
  • Corsair H150iPro AiO-Wasserkühlun
  • Corsair HX1000-Netzteil
  • Custom GeForce RTX 2080 Ti

AMD Ryzen Threadripper 3. Generation:

  • MSI Creator TRX40
  • Corsair Vengeance 4x 8 GB DDR4-3600 18-19-19-39
  • Corsair H150iPro AiO-Wasserkühlun
  • Corsair HX1000-Netzteil
  • Custom GeForce RTX 2080 Ti

Intel LGA1151:

  • ASRock Z390 Taichi
  • Corsair Vengeance 4x 8 GB DDR4-3600 18-19-19-39
  • Corsair H150i Pro AiO-Wasserkühlung
  • Corsair HX1000-Netzteil
  • Custom GeForce RTX 2080 Ti

Intel LGA2066

  • ASUS ROG Rampage VI Extreme Omega
  • Corsair Vengeance 4x 8 GB DDR4-3600 18-19-19-39
  • Corsair H150i Pro AiO-Wasserkühlung
  • Corsair HX1000-Netzteil
  • Custom GeForce RTX 2080 Ti

Intel LGA3647 (Xeon Platinum 8180 und 8280)

  • Supermicro X11DAi-N
  • 384 GB SK Hynix HMA84GR7CJR4N
  • Noctua NH-U12S DX-3647
  • Corsair HX1000-Netzteil
  • AMD Radeon Pro WX8200

Intel LGA3647 (Xeon W-Serie)

  • Gigabyte A1X-C621
  • 48 GB Corsair Dominator Platinum RGB CMT16GX4M2C3600C18 (DDR4-3600)
  • Asetek 690LX-PN
  • Corsair HX1000-Netzteil
  • AMD Radeon Pro WX8200

Auf allen Systemen ist ein Windows 10 in der Version 1903 mit allen Patches für die Sicherheitslücken installiert. Außerdem installierten wir die aktuellen Chipsatz-Treiber für AMD und Intel. Der Chipsatz-Treiber in der Version 1.07.07.0725 von AMD unterstützt unter anderem das CPPC2 (Collaborative Processor Performance Control).

DDR-Taktraten für die Prozessoren
Prozessor Takt
Intel LGA1151 (aktuelle Core-Serie) DDR4-2666
Intel LGA2066 (bis 9. Generation) DDR4-2666
Intel LGA2066 (10.  Generation) DDR4-2933
Intel LGA3647 (Skylake-SP) DDR4-2666
Intel LGA3647 (Cascade Lake-SP) DDR4-2933
AMD Ryzen 1. und 2. Generation DDR4-2933
AMD Ryzen 3. Generation DDR4-3200
AMD Ryzen Threadripper 1. und 2. Generation DDR4-2933
AMD Ryzen Threadripper 3. Generation DDR4-3200
AMD Ryzen-3000G-Serie DDR4-2933
AMD Athlon-Serie DDR4-2666

Wir verwenden zwar den Corsair Vengeance, der bis zu DDR4-3600 ermöglicht, die Prozessoren testen wir aber mit den DDR4-Taktraten, mit denen die Speichercontroller ausgelegt sind. Obige Tabelle zeigt welche Taktraten jeweils gewählt wurden. In eventuellen Tests zur RAM-Skalierung wurden die Taktraten dann entsprechend angehoben. Für die LGA3647-Systeme gibt es eine abweichende Bestückung.

CPU-Testsystem 2019
CPU-Testsystem 2019
CPU-Testsystem 2019
CPU-Testsystem 2019
CPU-Testsystem 2019
CPU-Testsystem 2019
CPU-Testsystem 2019
CPU-Testsystem 2019
CPU-Testsystem 2019