Seite 5: Benchmarks: Content Creation

Die folgenden Benchmarks beziehen sich auf die Erstellung von Content: Bei Adobe Lightroom 6 werden RAW-Fotos zu JPEGs mit diversen Filtern konvertiert. In Photoshop CC 2017 wird zum einen über ein Skript ein Bild bearbeitet, in einem zweiten Test werden mehrere hochauflösende Bilder zu einem Panorama zusammen gesetzt. Bei Adobe Premiere Pro 2017 wird ein 4K-Video zusammengestellt und gerendert, aus vier Quellen, mit Farbkorrekturen und anderen Effekten.

Photoshop CC 2017 – Fotobearbeitung

Sekunden
Weniger ist besser

Photoshop CC 2017 – Panorama

Sekunden
Weniger ist besser

Lightroom 6 – Export

Sekunden
Weniger ist besser

Premiere Pro 2017

4K Video Rendering

Sekunden
Weniger ist besser

Kein schlechter Start in unseren Benchmark-Parcours für Threadripper: In Premiere Pro 2017 liegt man deutlich vor der Konkurrenz, in den anderen Benchmarks im Vergleich zu dem Ryzen 7 1800X deutlich verbessert. Das liegt zum einen am schnellen Speicherinterface (z.B. bei Lightroom), bei Photoshop CC 2017 aber auch an der Kernanzahl und dem leicht erhöhten Takt im XFR-Bereich.