Seite 1: Aorus 7 SA im Test: Solides Gaming-Notebook ohne extra Schnickschnack

gbt aorus7 test-teaserBei seinem Aorus 7 SA kehrt Gigabyte zurück zum Wesentlichen, ohne dabei auf typische und essenzielle Gaming-Features zu verzichten. Wie sich der etwa 1.200 Euro teure Gaming-Laptop mit Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti, 512-GB-SSD und 144-Hz-Panel samt RGB-Tastatur sowie schlichtem Kunststoff-Gehäuse in der Praxis schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten. 

In den letzten Jahren haben Gaming-Notebooks in Sachen Gehäuse und Gewicht zwar ordentlich abgespeckt, wurden von vielen Herstellern aber auch ziemlich vollgestopft mit Features, die bis hin zu mechanischen Tasten, einer aufwendigen RGB-Beleuchtung rund um das Gehäuse oder integrierten Infrarot-Sensoren für eine Spiele-Steuerung per Augenzwinkern reichten. Das machte entsprechende Geräte ziemlich teuer, die damit gut und gerne die magische 3.000-Euro-Marke beim Preis knacken konnten. 

Bei seinem Aorus 7 besinnt sich Gigabyte zurück auf das Wesentliche, ohne dabei jedoch typische Gaming-Features zu streichen. Statt einem teuren Metallgehäuse, kommt ein günstiges, aber nicht weniger schlecht verarbeitetes Kunststoff-Gehäuse zum Einsatz. Schnelle Hardware bis hin zu einem Sechskern-Prozessor der Core-i7-Klasse mit dedizierter Turing-Grafikkarte und schneller PCI-Express-SSD gibt es ebenso, wie ein schnelles IPS-Panel mit schmalen Bildschirmrändern und eine Gamer-Tastatur mit RGB-Beleuchtung. Killer-Netzwerkchips sind ebenfalls mit von der Partie, wobei man auf Thunderbolt 3 verzichtet muss. Dafür liegt der Preis in Deutschland bei nur knapp unter 1.200 Euro.

Da das Aorus 7 SA erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, versorgte uns Gigabyte zunächst mit einer Variante aus Großbritannien. Die bietet im Vergleich zur deutschen Version eine 1 TB große HDD sowie die Installation von Windows 10 zusätzlich, ist ansonsten jedoch identisch zur deutschen Verkaufsversion. Während die UK-Variante für nicht ganz 1.300 britische Pfund und damit umgerechnet etwa 1.400 Euro angeboten wird, wird die deutsche Version mit Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti, 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher und 512-GB-SSD ab 1.199 Euro in die Läden kommen und voraussichtlich schon ab nächster Woche verfügbar sein. Wer sich das Gerät schnappen möchte, sollte also mindestens noch eine Windows-Lizenz mit einkalkulieren. 

Wie sich der 17-Zöller im Gaming-Alltag schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Artikel auf den nachfolgenden Seiten.

Bitte beachten: In Deutschland gibt es das Gerät nur ohne zusätzliche 2,5-Zoll-HDD und Windows-10-Betriebssystem.

Preise und Verfügbarkeit
Aorus 7-SA-7DE1130SD (SA-7DE1130SD)
1.018,81 Euro Nicht verfügbar Ab 999,00 EUR