> > > > ASUS ROG G752VT: Gutes Gaming-Notebook mit hervorragendem Gehäuse

ASUS ROG G752VT: Gutes Gaming-Notebook mit hervorragendem Gehäuse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Testergebnisse: Systemleistung (2)

Systemleistung (2)

PCMark 7

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Massenspeicher

Datenrate

2530 XX


2512 XX


2340 XX


2240 XX


2220 XX


2174 XX


528.9 XX


526.5 XX


525.9 XX


515.8 XX


MB/s
Mehr ist besser

Massenspeicher

Zugriff

ms
Weniger ist besser

Speicherdurchsatz

Datenrate

30.12 XX


27.6 XX


26.48 XX


25.77 XX


25.67 XX


25.59 XX


25.49 XX


25.21 XX


19.32 XX


16.76 XX


GB/s
Mehr ist besser

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 01.08.2011
Wien
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 508
Zitat Chasaai;24356448
"Mit einem Preis von rund 1.900 Euro deutlich günstiger, aber womöglich nicht weniger langsam, ist das ASUS ROG G752VT, welches wir ausführlich getestet haben."


mit ner 970m nicht weniger leistungsfähig als n laptop mit wakü und 980 ohne m, ....classic hwluxx laptop test :D


versteh ich auch nicht zu 100%...
#4
customavatars/avatar162408_1.gif
Registriert seit: 27.09.2011

Bootsmann
Beiträge: 710
Wie immer bei Asus: Außen Top Wartung Flop
#5
customavatars/avatar205813_1.gif
Registriert seit: 05.05.2014
Hessen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
Gaming-Notebook wenn ich das schon höre...gegenüber Preis x Leistung und einem Desktop PC zieht man nichts vom Teller . Und bevor ich eine Tastatur und ein Bildschirm anschließen muss würde es ein desktop auch tun!
#6
customavatars/avatar139178_1.gif
Registriert seit: 20.08.2010
In the middle of nowhere
Kapitänleutnant
Beiträge: 1875
Nicht jeder kann einen Desktop PC stellen, nicht jeder ist jeden Tag in den eigenen vier Wänden und hätte darauf Zugriff.
Geht zumindest mir so - kein Platz für einen Schreibtisch der a) das Wohnraumfeeling nicht völlig zerstören und b) von meiner Frau akzeptiert werden würde ;)

Des Weiteren öfter unterwegs und im Hotel ist paytv, bar etc. auf Dauer nicht immer attraktiv für die Unterhaltung - daher ist es ganz nett sowas wie ein Gaming Notebook zu haben, lässt sich besser mitnehmen als ein Desktop oder ITX System.

Wie sinnvoll etwas ist kommt also auf den persönlichen Anwendungszweck an und was auf Person A zutrifft, muss nicht auf Person B zutreffen.

Klar ist ein Desktop mit fettem i7, einer 980ti und großem Monitor was feines und ja, ein Notebook ist im Vergleich dazu preislich in den meisten Fällen sicherlich eine Hausnummer teurer, aber die Geräte habe die letzten Jahre ordentlich an Performance dazugewonnen und mein Gaming RIG muss sich jetzt nicht vor einem Desktop PC mit 970er und Non-Mobile i7 verstecken.. Läuft alles auf Anschlag mit sehr guten Framerates und hat mich im Endeffekt nur 1350 Euro gekostet. Wenn ich mir leistungstechnisch einen adäquaten Desktop konfiguriere, dann lande ich auf ähnlichem Preisniveau.

Grüße
F1r3
#7
customavatars/avatar162408_1.gif
Registriert seit: 27.09.2011

Bootsmann
Beiträge: 710
Jop und der Vorteil ist,wenn ich weg fahre ICH kann mein PC mit nehmen :) Meine freundin hat nen Desktop und spätestens wenn wir weg fahren und ich mein Notebook dabei habe, denn kommt der Satz: darf ich auch mal ran. Ich möchte kein Desktop mehr das ist Fakt
#8
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 404
Hatte auch einen potenteren Desktop und ein Lappy. Saß jedoch trotzdem immer nur am LAptop auch wenn es Leistungsschwächer war. Nutze heutzutage auch nurnoch Laptops
#9
customavatars/avatar123099_1.gif
Registriert seit: 11.11.2009
Bremen
putzt hier nur
Beiträge: 145
Habe das Gerät seit gestern und bin von der Verarbeitung und speziell dem Display begeistert. Auch die Tastatur ist für meinen Geschmack gelungen.

Ärgerlich aber: Fünf Pixelfehler auf einem 1800€ Gerät und das laute Knacken beim Aktivieren der Lautsprecher hat Asus immer noch nicht in den Griff bekommen.
#10
customavatars/avatar139178_1.gif
Registriert seit: 20.08.2010
In the middle of nowhere
Kapitänleutnant
Beiträge: 1875
Das knacken könnte davon kommen, das die Lautsprecher bei nicht nutzung nach einer bestimmten Zeit in den Ruhezustand versetzt werden um Energie zu sparen.
Das war bei meinem Clevo Gerät genauso, ich habe dann in der Software dieses Feature deaktiviert und seit dem ist Ruhe und ich zufrieden ;)

Zwecks der Pixelfehler: das wären mir persönlich zu viele und das Gerät wäre postwendend zurückgegangen.
#11
customavatars/avatar123099_1.gif
Registriert seit: 11.11.2009
Bremen
putzt hier nur
Beiträge: 145
Sind mir auch zu viele, werde probieren es nächste Woche im Saturn nochmal zu tauschen. Ist halt auch immer eine Fahrerei von 4 Stunden + Parkhaus. Teurer Spaß auf Dauer. Hätte ich nicht für den Acer-Reinfall von letzter Woche eine Gutschrift erhalten, wäre sofort online bestellt worden.

Die Sache mit den Lautsprechern wird wohl wirklich an dem von Dir geschilderten Problem liegen. Gibt dazu im ROG Forum auch über 300 Seiten, mal gucken ob man das in den Griff bekommt. Danke für den Tipp.
#12
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2965
Dass die Dinger aber immer so kitschig aussehen müssen mit ihrem Beleuchtungsfirlefanz in rot. Damit auch so richtig "pro gamen" kann in der "republic of gamers". Das ist doch ziemlich lächerlich.

Gibt es sowas nicht in "schlicht und dezent"?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

Acer Predator Triton 700: Gaming-Notebook mit ungewöhnlichem Topcase (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_700

Nachdem Acer vor etwas mehr als einem Jahr seine Predator-Familie auf den mobilen Sektor ausweitete und die Geräte zum Jahreswechsel bei den Grafikkarten auf die neue Pascal-Generation umstellte, macht man seine Gaming-Notebooks nun kompakter und vor allem schlichter. Auf der soeben in New York... [mehr]

Google legt im Bereich Notebooks eine Pause ein

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona hat Googles Vizepräsident für Hardware, Rick Osterloh, erklärt, dass zunächst keine weiteren Premium-Chromebooks von Google geplant seien. Es werde in absehbarer Zeit auch kein neues Pixel-Notebook geben. Damit schickt Google offenbar seine... [mehr]