> > > > Dell XPS 15 (9550) mit Infinity Display im Test

Dell XPS 15 (9550) mit Infinity Display im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Testergebnisse: Systemleistung

Systemleistung (1)

Cinebench 11

CPU

Punkte
Mehr ist besser

Cinebench 15

CPU

Punkte
Mehr ist besser

PCMark 8

Creative

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

PCMark 8

Home

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 10.02.2011
Schaffhausen - CH
Obergefreiter
Beiträge: 96
Via undervolting kann man ganz leicht Herr über die Hitzeprobleme werden. Hab mir nun das Notebook in der getesteten Config gekauft und auf Sparsamkeit getrimmt. Der 6700HQ läuft nun dank Undervolt via Intels XTU auf 0.675V Idle und 0.78v unter Volllast bei 2.6ghz (Prime95) Temperatur sinkt somit von 75° auf 52° und der Verbrauch verringert sich von 34Watt bei 2.6ghz auf gedigene 22Watt. (Vcore vorher: 0.85v Idle und 0.97v Vollast Prime 95. Der Turboboost ist deaktiviert, läuft aber nicht bei simplen Surfen und einfachen Aufgaben. Dieser läuft mit dem UV jedoch auch stabil.
#2
Registriert seit: 01.08.2011
Wien
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 508
wenn als direkter Konkurrent das MacBook Pro genannt wird und dann nicht in einem einzigen Benchmark auftritt?
#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7134
An sich ein geiles Teil, mich würde aber die Kohlefaser Oberfläche innen nerven. Mein Vater hat das XPS 13 und nach ner Weile ist das Teil total versifft und schwer zu reinigen. Dann lieber pures Alu wie beim Macbook Pro. Da warte ich allerdings auf die Skylake Version..
#4
customavatars/avatar95182_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1102
Interessant, welche Probleme IHR mit dem XPS 15 habt.

Ich habe es selbst zuhause (i7, 512GB, 4K, 84Wh) und habe absolut kein Throttling. Es ist aber auch schon ein Austauschgerät.

Das erste Gerät hatte beim Laden die Lüfter auf Turbinenniveau hochgedreht, bis der Akku auf 100% war und die linke Seite wurde tierisch heiß. Dazu hatte es Dreck hinter dem Display.

Das getauschte Notebook lässt die Lüfter beim Laden weitgehend aus und die linke Seite bleibt handwarm. Dafür hatte ich nun bereits zwei Mal massive Grafikartefakte unter Windows, wie sie für gewöhnlich vorkommen, wenn die GPU überhitzt. Dazu zirpt das Laptop von der Netzteilbuchse aus kommend, wenn der Akku vollgeladen ist.

Ich werde es nun wieder tauschen.

Wie man im Internet lesen kann, bin ich da kein Einzelfall. Bei Dell scheint es im Hinblick auf die XPS-Modelle massivste Probleme mit der Endkontrolle und dem Qualitätsmanagement zu geben und das nicht erst seit der neuen Infinity-Edge-Generation.

Ansonsten ist das Gerät einfach nur bombastisch!

Das fehlende Num-Pad stört mich schon ein wenig.
Was mir aber noch viel heftiger auf die Nerven geht, ist (was mir vorher auch nicht bewusst war), dass Pos1, Ende und die Bildlauf-Tasten nicht dediziert vorhanden sind. Diese werden über Fn+Pfeiltasten gesteuert, was völligst bescheuert geregelt ist. Bei den Thinkpads sind diese zum Beispiel - trotz 14 Zoll und kompakter Tastatur - alle separat, ohne Umwege über Fn, vorhanden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

Acer Predator Triton 700: Gaming-Notebook mit ungewöhnlichem Topcase (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_700

Nachdem Acer vor etwas mehr als einem Jahr seine Predator-Familie auf den mobilen Sektor ausweitete und die Geräte zum Jahreswechsel bei den Grafikkarten auf die neue Pascal-Generation umstellte, macht man seine Gaming-Notebooks nun kompakter und vor allem schlichter. Auf der soeben in New York... [mehr]

Google legt im Bereich Notebooks eine Pause ein

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona hat Googles Vizepräsident für Hardware, Rick Osterloh, erklärt, dass zunächst keine weiteren Premium-Chromebooks von Google geplant seien. Es werde in absehbarer Zeit auch kein neues Pixel-Notebook geben. Damit schickt Google offenbar seine... [mehr]