Seite 4: Die Connectivity

Ultrabooks haben aufgrund der sehr kleinen Bauform oft ein stark limitiertes Anschlussportfolio. Mit Blick auf die extrem flache Bauweise des S7-191 ist es kein Wunder, dass Acers 11-Zöller da nicht die Ausnahme darstellt.

Acer Aspire S7-191

Auf der linken Seite des Gehäuse bringt Acer eine USB-3.0-Schnittstelle. An ungewohnter Stelle befindet sich der Hauptschalter, der ebenfalls auf dem linken Seitenpanel untergebracht wurde.

Acer Aspire S7-191
Acer Aspire S7-191

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wäre die gesamte Rückseite von Kühlöffnungen des Lüftungssystems in Beschlag genommen worden. Ein zweiter Blick zeigt jedoch, dass auch ein Mini-HDMI-Port untergebracht wurde, sodass der digitalen Bildausgabe auch nichts im Wege steht. Über einen Adapter kann darüber hinaus VGA realisiert werden.

Acer Aspire S7-191

Auf der rechten Seite des Gehäuses gibt es erfreulicherweise einen zweiten USB-3.0-Port, sodass dem flotten Datenaustausch nichts im Wege steht. Schön ist darüber hinaus, dass Acer die Buchsen auf beiden Seiten des Gehäuses verteilt hat. Abgerundet wird das Anschlussportfolio von einem Micro-SD-Slot sowie einen 3,5-mm-Kombostecker.

Acer Aspire S7-191

Netzwerktechnisch gibt es neben allen aktuell relevanten WLAN-Standards auch LAN via RJ45. Aufgrund der sehr flachen Bauform des S7-191 wird dies allerdings über einen Adapter realisiert, als Geschwindigkeit stehen maximal 100 Mbit bereit, Gigabit-LAN fehlt also.