Seite 3: Die Eingabegeräte

Gerade bei sehr kleinen und flachen Geräten ist es immer eine besondere Herausforderung gut konzipierte Eingabegeräte unterzubekommen, schließlich fehlt es auch hier schlichtweg am Platz für eine Umsetzung gemäß des Standards.

Acer Aspire S7-191

Acer dimensioniert den Großteil der Chiclet-Tastatur recht ordentlich mit 16x15 mm, was sogar etwas größer als der aktuelle Standard ist, das bezieht sich allerdings nur auf die Haupttasten, denn alle an den Rändern untergebrachten Tasten fallen etwas kleiner aus. Beim Tab oder der Feststelltaste stört das nicht unbedingt, gerade die Entertaste hätte aber gern noch einmal etwas breiter ausfallen dürfen. Zusätzlich gibt es die von Acer gewohnten Anpassungen wie das Zusammenhängen von manchen Tasten.
Aufgrund der flachen Bauform ist es nicht verwunderlich, dass der Tastenhub extrem kurz ausfällt, was sich negativ auf das Tippgefühl auswirkt. Da noch dazu auch der Druckpunkt der Tastatur nicht allzu knackig ist, ist hier eine gewisse Umgewöhnungsphase garantiert.

Acer Aspire S7-191

Acer stattet seinen 11-Zöller mit insgesamt 68 Tasten aus, für mehr ist auf dem Top-Case schlichtweg nicht genügend Platz (zumindest dann, wenn so große Tasten eingesetzt werden). Entsprechend ist es nicht weiter verwunderlich, dass etwas am Tastatur-Layout geschraubt werden musste. Diesen Änderungen fallen die Funktionstasten (F1bis F12) zum Opfer, sodass sich diese lediglich über die FN-Taste ansprechen lassen. Nicht minder störend ist es, dass auch die Alt-Gr-Taste entfällt, sodass hier stets der Umweg über die Kombination Strg+Alt gewählt werden muss.

Praktischerweise integriert Acer eine Hintergrundbeleuchtung für die Tastatur, was sich in dunklen Umgebungen als sehr angenehm erweist. Während sich aktuell Weiß als Standard-Farbe etabliert hat, setzt Acer auf ein dezentes Türkis, was optisch ebenfalls recht ansprechend ist.

Acer Aspire S7-191

Dass für das Touchpad in der Tiefe nicht mehr allzu viel Platz geboten wird, ist nicht sonderlich überraschend. Das Pad besitzt gute Gleiteigenschaften und wird im Gesamten geklickt. So fungiert es als ordentlicher Maus-Ersatz. Es ist allerdings auch davon auszugehen, dass auch das Tochscreen-Display regelmäßig in die Bedienung einbezogen wird. Wie bei allen Windows-8-Clamshell-Designs mit einem entsprechenden Display gilt auch für das Acer Aspire S7: Einmal an die neue Bedienung gewöhnt, wird das Display ganz von allein in die normale Bedienung einbezogen.

Seite 4: