> > > > Test: Alienware M17x R4 mit Radeon HD 7970M

Test: Alienware M17x R4 mit Radeon HD 7970M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Das Display

Subjektive Bewertung + iColor Display

Alienware versteckt das TN-Panel aus optischen Gründen hinter einer Glasscheibe – das sieht zwar klasse aus, dafür ist das Panel aber sehr stark verspiegelt. Wäre dies bei einem sehr mobilen Gerät ein Ausschluss-Kriterium, wollen wir bei einem Desktop-Replacement-System nicht ganz so kritisch sein, denn das rund 5 kg schwere Gerät wird wohl nur selten im Outdoor-Einsatz genutzt werden. Klar ist aber, dass ein mattes Panel deutlich flexibler bei der Aufstellung ist.

Alienware M17x

 

Unser Testmodell besitzt ein FullHD-Panel, wie wir es bei einem 17-Zöller favorisieren. Die Darstellung besitzt eine angenehme Größe und belastet die Augen nicht über Gebühr. In der Standard-Ausführung besitzt das M17x allerdings nur ein Panel mit 1600 x 900 Dots – hier sollten Interessenten aber auf jeden Fall zum FullHD-Modell greifen, das allein schon aufgrund der Medienwiedergabe wesentlich flexibler ist. Als weitere Option gibt es das M17x auch mit einem 3D-Panel.

Farbraum

RGB-Levels

 

Die Farbdarstellung ist angenehm poppig, aber nicht übertrieben. Fotofans trägt das M17x wohl etwas zu dick auf – gerade Blau ist merklich überrepräsentiert – für Games ist die etwas intensivere Farbdarstellung aber ohne Frage passend. Die Blickwinkelunabhängigkeit des hellen Panels ist durchschnittlich und befindet sich auf dem normalen TN-Niveau – für Games ist das nicht weiter hinderlich, beim Medienabend mit Freunden wären etwas größere Blickwinkel aber wünschenswert.

Messwerte:

Ausleuchtung

 

Ausleuchtung

Maximale Helligkeit

Kontrastwert

Die Messwerte des verbauten Panels wissen zu überzeugen. Die maximale Helligkeit liegt bei 338 cd/m², was bei helleren Umgebungen absolut ausreichend ist. Ebenso kann sich der Kontrast sehen lassen, der bei hohen 676:1 liegt. Die beiden direkte Konkurrenten können in dieser Disziplin aber doch noch einmal einen besseren Wert abliefern. Schlussendlich muss sich das M17x auch bei der Homogenität ASUS und Schenker geschlagen geben, rein subjektiv fällt das aber kaum auf.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 21.04.2005

Obergefreiter
Beiträge: 98
schlepp´ deinen PC im Jahr 5x auf ´ne LAN, 10x mit zum Kumpel und 20x auf den Balkon etc., schon ist deine Frage beantwortet.
#8
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15732
Zitat Termie;18918145
schlepp´ deinen PC im Jahr 5x auf ´ne LAN, 10x mit zum Kumpel und 20x auf den Balkon etc., schon ist deine Frage beantwortet.


besser kann man es einfach nicht ausdrücken!

es soll ja auch menschen geben, die pendeln sehr viel und haben 2 oder gar 3 wohnungen ;>

meisnte, die stellen sich in jede wohnung einen pc für das WE oder die 1-2 Wochen, welche sie dort sind ?! -> eher nicht ...

das mit der ssd ist aber schon etwas schade =( ... ansonsten mal ein echt tolles notebook!
#9
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4452
Zitat HW-Mann;18918612
besser kann man es einfach nicht ausdrücken!

es soll ja auch menschen geben, die pendeln sehr viel und haben 2 oder gar 3 wohnungen ;>

meisnte, die stellen sich in jede wohnung einen pc für das WE oder die 1-2 Wochen, welche sie dort sind ?! -> eher nicht ...

das mit der ssd ist aber schon etwas schade =( ... ansonsten mal ein echt tolles notebook!



das ding wiegt ungefähr 5kg. Ich glaube kaum, das jemand der viel unterwegs ist, sich so einen Laptop kauft :)
Er meinte hauptsächlich was Gaming an geht... und wer zockt denn bitte auf dem Balkon :D
#10
customavatars/avatar163479_1.gif
Registriert seit: 18.10.2011
Golf von Oman
Banned
Beiträge: 1057
Ich finde auch das Schenker P502 sehr gut dort gibt es auch eine 7970m, aber vom Gewicht 5kg kann man doch gut mitnehmen, es ist halt eher das Konzept eines mobilen Pcs. Den man mit nimmt und woanders wieder nutzt.
#11
customavatars/avatar121661_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Berlin/Stuttgart
Oberbootsmann
Beiträge: 776
5kg is genau richtig ... da verbrennen die Nerds bisschen Kalorien beim Tragen, das wiederum erhöht deren MBF :) hat alles sein Gutes ...
#12
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
Ich find das ding ganz schön häßlich ^^
#13
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6750
Ich glaube ich wechsel vom Täglichen Computerbase News/test leser zum Hwlxx, allein die Formolierung "Herrlich unvernünfitg" passt einfach zu gut :D

btt:
Wahnsinns gerät aber für nen armen Azubi wohl unerschwinglich..
#14
customavatars/avatar140434_1.gif
Registriert seit: 13.09.2010
Kuchenland! (Rheinland Pfalz)
Forever 13
Beiträge: 2282
Das Teil beweist ja mal, dass man unterwegs auch zocken Kann :D
Jedoch hat mein PC ähnliche leistung für gerade mal ~750€ inkl. Montior Maus & Tastatur ^^
Vllt. kann ich mir sowas ja im Späterem Leben leisten :oo :fresse:
#15
Registriert seit: 26.12.2003

Obergefreiter
Beiträge: 68
da mich das m17xR4 mittlerweile brennend interessiert, würde ich natürlich auch die HD7970m konfigurieren. Nun habe ich in einigen Tests gelesen, das Enduro wohl noch ziemliche Zicken macht; man dies aber im Gegensatz zu Nvidia´s Optimus komplett abschalten kann. Ist dieses Verhalten durch aktuellere Treiber mittlerweile besser geworden oder ist es sinnvoller Enduro wirklich zu deaktivieren wenn man hauptsächlich spielt?

Gruß
Cartoc

Edit: Seh ich das richtig oder hat das m17xR4 kein WirelessHD wie viele andere Notebooks von DELL?
#16
Registriert seit: 05.07.2012

Gefreiter
Beiträge: 52
Zitat Cartoc;19116910


Edit: Seh ich das richtig oder hat das m17xR4 kein WirelessHD wie viele andere Notebooks von DELL?


Die Geräte auf dem europäischem Markt haben leider kein WirelessHD.
Mit einer Netzwerkkarte von Intel kannst du zumindest Wireless Display nutzen, inkl. seiner Nachteile;
- Max Auflösung 1280x720
- Kopierschutzsysteme werden nicht unterstützt. (BR-Filme wird man damit also nicht gucken können)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

Acer Predator Triton 700: Gaming-Notebook mit ungewöhnlichem Topcase (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_700

Nachdem Acer vor etwas mehr als einem Jahr seine Predator-Familie auf den mobilen Sektor ausweitete und die Geräte zum Jahreswechsel bei den Grafikkarten auf die neue Pascal-Generation umstellte, macht man seine Gaming-Notebooks nun kompakter und vor allem schlichter. Auf der soeben in New York... [mehr]

Google legt im Bereich Notebooks eine Pause ein

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona hat Googles Vizepräsident für Hardware, Rick Osterloh, erklärt, dass zunächst keine weiteren Premium-Chromebooks von Google geplant seien. Es werde in absehbarer Zeit auch kein neues Pixel-Notebook geben. Damit schickt Google offenbar seine... [mehr]