Seite 5: Die Ausstattung

Gerade bei einem Schenker-Notebook sind wir besonders auf die Ausstattung gespannt, liegen hier doch Genie und Wahnsinn sowie Privatinsolvenz und Preis-Leistungs-Kracher extrem dicht beisammen – zumindest dann, wenn es um unsere Testmuster ging. Bei unserem ersten Ivy-Bridge-Notebook aus Leipzig handelt es sich weniger um eine Machbarkeitsstudie, als um eine erstklassige durchdachte Mischung aus maximaler GPU-Power bei einer mehr als ausreichenden CPU-Leistung.

Schenker P702

Das Herzstück unseres P702 ist Intels brandneuer Core i7-3610QM, bei dem es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um das neue Brot-und-Butter-Modell handelt. Intels kleinster 4-Kerner der 45-Watt-Klasse (in Form des i7-3612QM gibt es bei Ivy Bridge erstmals auch einen Quadcore mit 35 Watt) besitzt einen Grundtakt von 2,3 GHz und erreicht im maximalen Turbo-Betrieb 3,3 GHz. Der L3-Cache der im 22-nm-Verfahren gefertigten CPU beläuft sich auf 6 MB. Natürlich ist auch Intels neue HD4000 mit an Bord, die mit 650 MHz Basistakt und einem Turbo-Tempo von 1100 MHz betrieben werden kann.

Schenker P702
Schenker P702

Als GPU kommt NVIDIAs aktuell (Stand: Mai 2012) schnellste Notebook-GPU zum Einsatz, die GeForce GTX 675M. Anders als man es nun erwarten würde, setzt NVIDIA beim vermeintlichen Spitzenreiter noch auf Fermi und nicht auf Kepler – die nächste Generation kommt aktuell nur bei den Mittelklasse GPUs zum Einsatz. Die GeForce GTX 675M basiert entsprechend auf einem im 40-nm-Verfahren produzierten GF114-Kern, wie er auch bei der GTX 580M genutzt wurde. Getaktet wird die GPU mit 620 MHz (die GTX 670M läuft mit 598 MHz). Einen größeren Unterschied zwischen den beiden Geschwistern gibt es bei der Anzahl der Shader-Einheiten. Der Shadertakt beträgt 1240 MHz. Hier kann die GeForce GTX 675 insgesamt 384 Einheiten vorweisen, während es die kleinere Schwester auf 336 bringt. Der 2 GB fassende Grafikspeicher wird über ein 256 Bit breites Interface angebunden und läuft mit 1500 MHz.

Beim Storage-System setzt Schenker auf die aktuell beliebte Mischung aus einer SSD für das System und einer HDD für die Daten, wie sie unseres Erachtens im Notebook-Segment aktuell am sinnvollsten ist. Für schnelle Zugriffe soll eine OCZ Nocti mit einer Kapazität von 128 GB sorgen, bei der es sich um ein mSATA-Modell handelt. Fanden mSATA-SSDs aufgrund ihrer kleinen Baugröße zunächst vornehmlich in Ultrabooks ein Plätzchen, finden die Winzlinge zusehends auch im Maxi-Segment Anhänger. Der Vorteil liegt auf der Hand: es können mehrere Laufwerke verbaut werden. Bei der Datenplatte setzt Schenker auf ein Seagate-Laufwerk mit 1 TB Fassungsvermögen und 7200 rpm – es können also auch größere Mediensammlungen und Spiele problemlos gelagert werden. Abgerundet wird unsere Konfiguration des P702 von einem Blu-ray-Laufwerk.

Wichtig ist es, an dieser Stelle anzumerken, dass es sich bei unserer Version des P702 nur um eine der unzähligen Konfigurationsmöglichkeiten handelt. Unseres Erachtens ist es Schenker aber gelungen, eine äußerst sinnvolle Zusammenstellung zu wählen. Ob die Leistung stimmt, werden die kommenden Seiten zeigen.

Schenker Notebooks XMG P702
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-3610QM
Prozessor - Grundtakt: 2,3 GHz
Prozessor - Turbotakt: 3,3 GHz
Prozessor - Fertigung 22 nm
Prozessor - Cache 6 MB
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 675M
Grafikkarte - Grafikspeicher 2 GB
Festplatte

1x 128 GB + 1x 1000 GB

Festplatte - Geschwindigkeit SSD + 7200 rpm
Optisches Laufwerk Blu-ray
Monitor 
Display - Diagonale: 17,3 Zoll
Display - Auflösung: 1920 x 1080
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: nein
Display - LED: ja
Eingabegeräte 
Tastatur - Tastengröße: 13 x 14 mm
Tastatur - Tastenabstand: 5 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 103
Tastatur - Numblock: ja
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Tablet-PC: nein
Anschlüsse 
HDMI: 1
DVI: 1
DisplayPort: 1
VGA: -
USB 2.0: 1
USB 3.0 3
Firewire 1
eSATA: 1 /shared
Audio: Line-in / Line-Out / Mic / Digital
Gehäuse 
Akku: 76,96 Wh
Material:

Kunststoff + Aluminium

Abmessungen: 412 x 276 x 45,4
Preis und Garantie 
Preis: ca. 1750 Euro
Garantie: 24 Monate