> > > > Test: Schenker Notebooks XMG P702 mit GTX 675M

Test: Schenker Notebooks XMG P702 mit GTX 675M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Die Connectivity

Gerade an Desktop-Replacement-Systeme stellen wir besonders hohe Ansprüche hinsichtlich der Anschlussfreudigkeit, schließlich muss das Notebook im Optimalfall den großen Rechner ersetzen und allen vorhandenen bzw. vorgesehenen Geräten Anschluss bieten. Da Clevo aber auch in diesem Bereich weiter optimiert hat und Intel mit der 7er-Chipsatzreihe USB-3.0-Support endlich nativ in die Chipsätze integriert hat, sieht es schon einmal gut aus für Schenkers 17-Zöller.

Schenker P702

Bereits ein Blick auf die linke Seite zeigt, dass das P702 mit Optimierungen im Anschlussbereich daherkommt. Es gibt zwei native USB-3.0-Ports und einen USB-eSATA-Komboport, der ebenfalls über die aktuellste USB-Version verfügt. Direkt vor den Datenschnittstellen liegt ein Card-Reader, hinter dem USB-Trio hat Clevo den RJ45-Port und einen Firewire-Anschluss integriert. Man sieht also: Das P702 bietet bereits hier das volle Anschluss-Paket, auch wenn davon auszugehen ist, dass FireWire und eSATA mit der Einführung von USB 3.0 immer weiter in den Hintergrund rücken werden.

Schenker P702

Auch die Rückseite wird für Anschlüsse genutzt. Mit DVI, HDMI und DisplayPort stehen gleich drei Schnittstellen zur digitalen Bildausgabe bereit. Praktischerweise wird an dieser Position auch der Stromanschluss integriert. Weniger schön finden wir, dass auf weitere Buchsen zur Datenübermittlung verzichtet wird. Für mehr Ordnung auf dem Schreibtisch wären zumindest eine USB-Schnittstelle und der RJ45-Port an dieser Position wünschenswert. Den meisten Platz nehmen rückseitig allerdings die großen Lüftungsöffnungen ein.

Schenker P702

Auf der rechten Seite wird der meiste Platz vom optischen Laufwerk eingenommen. Dahinter sitzen vier 3,5-mm-Klinke-Buchsen – auch größere Soundanlagen können also problemlos angeschlossen werden. Abgerundet wird diese von einem USB-Anschluss (der an dieser Stelle aber nur den 2.0-Standard beherrscht).

Anschlusstechnisch bietet das P702 alles in allem eine ordentliche Vorstellung und kann mit einer reichhaltigen Schnittstellenmenge punkten.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 23.06.2009

Bootsmann
Beiträge: 543
Zitat halbleiter;18906445
THG hat die Variante mit der Radeon 7970M (kurz) getestet: Exklusiver Hands-On-Test: Schenker XMG P702 mit Radeon HD 7970M : Wimbledon - Spiel, Satz, Sieg?


Die 7970m ist echt klasse, also wer sich jetzt dieses Notebook neu kauft sollte auf jeden Fall die 50EURO Aufpreis gegenüber der 675m bezahlen, meiner Meinung nach ;)
Ich habe das P701 und bin echt super Zufrieden damit :)
#4
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5402
Gehört dieses "Laptops und Notebooks" Thema nicht in den Unterordner "Tests und Userreviews"? :confused:
#5
Registriert seit: 21.04.2012

Gefreiter
Beiträge: 58
" Dennoch könnte man auch sagen: „Da wäre mehr drin gewesen“, denn Optimus wird nicht unterstützt. "

Optimus wird doch unterstützt oder habe ich jetzt was verpasst...????


glaubt ihr das die preise für die gtx675m fallen? wenn die amd karte da ist??

will mir nämlich anfang juni das p702 kaufen
und mich nicht ärgern das ich die gtx675m 1 woche nach kauf 80 euro günstiger bekomme
#6
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5402
Zitat 20savas02;18910115
" Dennoch könnte man auch sagen: „Da wäre mehr drin gewesen“, denn Optimus wird nicht unterstützt. "

Optimus wird doch unterstützt oder habe ich jetzt was verpasst...????

Doch Optimus sollte mit der GTX 675M laufen, wird laut Hersteller zumindest beworben.


Zitat 20savas02;18910115

glaubt ihr das die preise für die gtx675m fallen? wenn die amd karte da ist??

will mir nämlich anfang juni das p702 kaufen
und mich nicht ärgern das ich die gtx675m 1 woche nach kauf 80 euro günstiger bekomme

Wenn du sicher gehen willst, warte noch bis Ende Juni. Die GTX 680M soll wohl laut Gerüchten bald erscheinen. Dann hast die Auswahl zwischen drei Karten und die Preise der Karten werden sich dann wahrscheinlich auch noch anpassen je nach Leistung. Mir hat ein kleinerer Händler mal geschrieben, das mit erscheinen der HD 7970M die GTX 675M möglicherweise preislich etwas abgewertet wird. Ob dies eintrifft, werden wohl die kommenden ~2 Wochen zeigen.
#7
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10892
Zitat SFVogt;18906820
Gehört dieses "Laptops und Notebooks" Thema nicht in den Unterordner "Tests und Userreviews"? :confused:


Ja, landen wohl derzeit eine Kategorie darüber. Daher :moved:
#8
customavatars/avatar162408_1.gif
Registriert seit: 27.09.2011

Bootsmann
Beiträge: 710
Aber was man so liest, soll die GTX680m die HD7970m nicht vom Thron holen? Wenn Ati die HD7990m bringt puhh was kommt den noch von Nvidia? GTX690m?

Zitat SFVogt;18914311
Doch Optimus sollte mit der GTX 675M laufen, wird laut Hersteller zumindest beworben.



Wenn du sicher gehen willst, warte noch bis Ende Juni. Die GTX 680M soll wohl laut Gerüchten bald erscheinen. Dann hast die Auswahl zwischen drei Karten und die Preise der Karten werden sich dann wahrscheinlich auch noch anpassen je nach Leistung. Mir hat ein kleinerer Händler mal geschrieben, das mit erscheinen der HD 7970M die GTX 675M möglicherweise preislich etwas abgewertet wird. Ob dies eintrifft, werden wohl die kommenden ~2 Wochen zeigen.
#9
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5402
Zitat StoepselEi;18925715
Aber was man so liest, soll die GTX680m die HD7970m nicht vom Thron holen? Wenn Ati die HD7990m bringt puhh was kommt den noch von Nvidia? GTX690m?

Ich halte nach der 680M noch 685/690/695M für möglich ^^ nVidia hat ja bereits mehrmals bei der 600er Serie zur xx5M Bezeichnung gegriffen.

Gesendet von meinem LG-P990 mit der Hardwareluxx App
#10
customavatars/avatar106573_1.gif
Registriert seit: 15.01.2009
Leipzig
Offizieller Schenker Support
Beiträge: 705
Wir haben inzwischen BIOS-Version .04 nachgelegt, mit offiziellem Support für Intel VT-x. Der Betrieb von 64-bit-Virtualisierung ist somit wie auch schon beim XMG P701 problemlos möglich. Das BIOS-Update findet man bei uns im Download-Bereich.
#11
Registriert seit: 21.06.2012

Matrose
Beiträge: 1
Zitat Andi [HWLUXX];18889327
Das blaue Backlight wirkt zwar nicht ganz so dezent wie die weiße Beleuchtung des G75, lenkt aber dennoch nicht zu sehr ab.


Also ehrlich gesagt kann man die Farbe der Tastatur einstellen... sogar 3 Felder, links, mitte und rechts getrennt von einander. Blau ist zwar die Standardeinstellung für alle 3 Felder, aber Weiß ist da unter anderem auch eine Option. Das Einstellungsmenü ist erreichbar über Tastenkombination (Fn+Numblock 8 oder so ähnlich).

Wollte das nur klarstellen.

Gruß ITiger.
#12
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5402
Passend zum Thema, die verschiedenen wählbaren Tastatur Beleuchtungsfarben:

aus


blau


rot


lila


grün


türkis


gelb


weiß



Diese kann man auch miteinander mischen in drei Teilbereichen der Tastatur:

grün rot gelb


blau rot weiß
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Jahre ZenBook - Wir blicken auf die Highlights und verlosen ein UX3410

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ASUS_ZENBOOK_TEASER

Advertorial / Anzeige: Gefühlt vergeht die Zeit in der IT-Welt schneller, als sonst irgendwo auf diesem Planeten. Kein Wunder also, dass es sich wie eine halbe Ewigkeit anfühlt, die uns die ZenBooks von ASUS bereits begleiten. Tatsächlich feiern die ultraportablen Begleiter bereits ihren... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]

ASUS ZenBook UX3410U im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_UX3410U

Erinnert sich jemand an das UX32VD? Mit der im Frühjahr 2012 vorgestellten ZenBook wagte ASUS sich erstmals an die Kombination aus Ultrabook und dedizierter Grafikkarte. Fünf Jahre und einige Nachfolger später steht nun das ZenBook UX3410U bereit. Wahlweise wieder mit NVIDIA-GPU ausgestattet,... [mehr]

XMG U717 Ultimate im Test: Mit 120 Hz und GeForce GTX 1080 zur...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/XMG-U717-ULTIMATE/XMG_U717_ULTIMATE-TEASER

Ein schneller Prozessor, eine potente Grafikkarte und viel Speicher – das sind längst nicht mehr die einzigen Argumente für die Anschaffung eines neuen Gaming-Laptops. Auch die restliche Hardware hat sich inzwischen den Bedürfnissen der Gamer angepasst. Dazu zählen eine hochwertige Tastatur... [mehr]

Intel Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1050 im Test – das leistet das ASUS ROG...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL753VD/ASUS_ROG_STRIX_GL753VD-TEASER

Die diesjährige CES in Las Vegas ist schon vor ihrem eigentlichen Start am kommenden Donnerstag vollgepackt mit Neuigkeiten bis oben hin. Während Intel seine neuen Kaby-Lake-Prozessoren endlich auch in leistungsfähige Gaming-Notebooks packt und in den Desktop zusammen mit einem überarbeiteten... [mehr]

MSI GT73VR Titan Pro: Üppig ausgestattetes High-End-Notebook mit GeForce GTX...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GT73VR_7RF_296_TITAN_PRO

Das MSI GT73VR Titan Pro fällt zwar nicht mehr ganz so schlank wie das erst kürzlich von uns getestete GS63VR 6RF Stealth Pro aus, kann dafür aber mit einer üppigen Ausstattung punkten. Wir haben das Gerät mit Intel Core i7-7820HK, NVIDIA GeForce GTX 1080, einem flotten SSD-RAID mit 512 GB... [mehr]