Seite 1: ASUS ROG Swift PG32UQ im Test: HDMI-2.1-Display mit 144 Hz

asus pg32uq 100Der ASUS ROG Swift PG32UQ kann mit einer umfangreichen Ausstattung aufwarten, will damit aber nicht nur PC- sondern auch Konsolen-Gamer glücklich machen. Ob das UHD-Display mit maximal 144 Hz, G-Sync und HDR 600 auch auf dem Schreibtisch überzeugen kann, klären wir in unserem umfangreichen Test. 

ASUS macht es Interessenten nicht besonders leicht, wenn es um die Nomenklatur der eigenen Displays geht. Wir testen hier noch einmal den ASUS ROG Swift PG32UQX, sondern den Swift PG32UQ. Während das X-Modell auf ein Mini-LED-Backlight mit 1.152 Dimming Zones und eine maximale Helligkeit von 1.400 cd/m² setzt, gibt sich unser heutiger Testkandidat deutlich bodenständiger. Auch hier gibt es eine Dimming-Lösung, die aber im Vergleich sehr grobmaschig ausfällt. Zertifiziert ist er nach DisplayHDR 600. 

Gleichzeitig bietet aber auch der ROG Swift PG32UQ eine Gaming-Ausstattung und viele Features, über die sich Gamer freuen können. 

Maximal werden 144 Hz geboten, was in Kombination mit der UHD-Auflösung des IPS-Panels nach einer starken Grafikkarte verlangt. Mit Blick auf die aktuellen Grafikkarten-Preise sollte also direkt ein ordentliches GPU-Budget eingeplant werden, sofern ein High-End-Modell nicht schon vorhanden ist. Besitzer von Next-Gen-Konsolen freuen sich über HDMI 2.1 auf dem Anschlusspanel. So können 120 Hz bei der vollen UHD-Auflösung genutzt werden, ohne dass eine Komprimierung in Form des Chroma Subsampling nötig wird. Das Panel wird von ASUS mit einer Reaktionszeit von 1 ms angegeben, wofür allerdings ein Overdrive nötig wird. Gegen Tearing ist FreeSync mit von der Partie, gleichzeitig ist der 32-Zöller aber auch als G-Sync-Compatible zertifiziert. Als Besonderheit gibt ELMB Sync, sodass ein gepulstes Backlight mit den Sync-Techniken kombiniert werden kann. Darüber hinaus gibt es die ROG-typische Gaming-Ausstattung, wie Fadenkreuz, FPS-Counter etc. 

Als Grundlage dient ein 32 Zoll großes IPS-Panel, das eine Peak-Helligkeit von 600 cd/m² bieten soll und mit insgesamt 16 Dimming-Zonen aufwarten kann. Der statische Kontrast-Umfang wird 1.000:1 angegeben, was normal für ein aktuelles IPS-Panel ist. Entsprechend sind mit dem PG32UQ grundlegend also keine HDR-Exzesse möglich, wie wir sie noch beim großen Bruder gesehen haben. Ob diese den satten Aufpreis rechtfertigen, muss jeder für sich und sein Anwendungsszenario entscheiden.

Aktuell kostet der ASUS ROG Swift PG32UQ rund 990 Euro und ist damit um einiges erschwinglicher als das rund 3.500 Euro teure X-Modell. Wie sich der 32-Zöller in der Praxis schlägt, werden wir auf den nächsten Seiten klären.

Spezifikationen des ASUS ROG Swift PG32UQ in der Übersicht
Straßenpreis: ca. 990 Euro
Garantie: 36 Monate
Homepage: rog.asus.com
Diagonale: 32 Zoll
Krümmung x
Gehäusefarbe: Schwarz
Format: 16:9
Panel: IPS-Panel
Look up Table: 10 Bit (8 Bit + FRC)
Glare-Optik: nein
Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel
Kontrastwert: 1.000:1
Helligkeit: max. 450 cd/m² (HDR-Peak: 600 cd/m²)
Reaktionszeit: 1 ms
Wiederholfrequenz: 144 Hz / 155 Hz OC
Blickwinkel: horizontal: 178°
vertikal: 178°
Anschlüsse:

1x DisplayPort 1.4
2x HDMI 2.1
3x USB 3.0 (1up, 2 down)

HDCP: ja
Gewicht: 7,7 kg
Abmessungen (B x H x T): 829,9 x 468,9 x 173 mm
Ergonomie: Höhenverstellung: 100 mm
Neigung: -5° - 20°
Drehung: -25° - 20° 
Kensington-Lock: nein
Wandmontage: 100 x 100 mm
integrierte Lautsprecher: ja
Netzteil: extern
Sonstiges: FreeSync Ultimate, G-Sync compatible, ELMB Sync, RGB, große Farbräume, 

Preise und Verfügbarkeit
ASUS ROG Swift PG32UQ
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 1.039,45 EUR