Seite 5: Fazit

Der MSI Oculux NXG251R ist ein gänzlich extremes Gerät, das in der e-Sport-Ecke platziert wird – und für Pro-Gamer mit seiner extrem hohen Widerholfrequenz auch unbestreitbare Vorteile bietet. 

Das von MSI eingesetzte TN-Panel unterstützt maximal 240 Hz und erweist sich noch dazu als ausgesprochen reaktionsschnell und liefert ein sehr direktes Spielvergnügen ohne jegliche Schlierenbildung. Wer das letzte Quäntchen aus seinem Gaming-Setup herausholen möchte, um die entscheidende Millisekunde als Vorteil in wichtigen Games auf seiner Seite zu haben, ist hier genau richtig. Das ebenfalls zum Einsatz kommende G-Sync verrichtet seine Arbeit in allen Frequenzbereichen gewohnt souverän, sodass störende Tearing-Effekte zu keinem Zeitpunkt auftreten.

In der Praxis fallen die Unterschiede zwischen 144 Hz und den 240 Hz aber subjektiv nicht ganz so groß aus, wie man es von den nackten Zahlen vielleicht vermuten möchte. Daher ist der MSI Oculux NXG251R ganz klar ein Gerät, das für eSportler interessant ist. Der Grund dafür ist, dass die TN-Technik genutzt werden muss, um ein solches High-Speed-Gerät zu realisieren – und die hat bekanntlich bauartbedingte Nachteile bei den Blickwinkeln und der Farbdarstellung. Dafür kann das von MSI eingesetzte Panel mit einer hohen maximalen Helligkeit und einem guten Kontrast gefallen – ersteres sorgt für eine gewisse Flexibilität bei der Aufstellung. Wer frontal vor dem Gerät sitzt, wird zudem mit einer ordentlichen Bildqualität belohnt.

Das Gehäuse wirkt aufgrund seiner schmalen Ränder sehr schlank, was den MSI Oculux NXG251R für den Multimonitor-Einsatz prädestiniert und ihn von vorn betrachtet recht dezent für ein Gaming-Display wirken lässt. Auf der Rückseite ändert sich der Eindruck dann aber, was unter anderem auch an der RGB-Beleuchtung mit Mystic-Light-Integration liegt. Nichts zu meckern gibt es hinsichtlich der Anschlussvielfalt, aber auch der Verarbeitungsqualität.

Gut kann MSIs Gaming-Könner im Bereich der Ergonomie abschneiden. Nicht nur, dass er sich gut auf die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt, was ein bequemes Spielen und Arbeiten ermöglicht, auch das OSD kann sich sehen lassen. In Kombination mit der Joystick-Lösung können die zahlreichen Features schnell umgesetzt werden. 

In sich hat es am Ende aber der Preis. Mit einem Preis von 599 Euro eignet sich der MSI Oculux NXG251R daher in erster Linie für Gamer, die einen echten Mehrwert in den möglichen 240 Hz sehen, weil sie beispielsweise in Turnieren antreten oder den Unterschied wahrnehmen. Für diese Nische bietet MSIs 24-Zöller ein sehr gutes Gesamtpaket, weshalb wir unseren Excellent-Hardware-Award vergeben. 

Positive Aspekte des MSI Oculux NXG251R:

  • sehr direkte und schnelle Wiedergabe durch 240 Hz
  • kein Tearing durch G-Sync
  • gute Ergonomie
  • Mystic-Light-Integration
  • Gehäuse mit Edge-to-Edge-Abdeckung

Negative Aspekte des MSI Oculux NXG251R:

  • hoher Preis
  • bauart-bedingte Nachteile der TN-Technik