Seite 1: Exot mit solider Ausstattung: Das NZXT N7 Z690 im Test

nzxt n7 z690 logoNZXT gehört im Mainboard-Segment weiterhin zu den Exoten, bringt jedoch zu nahezu jeder neuen Plattform auch mindestens ein neues Mainboard heraus. Somit auch für Intels Alder-Lake-S-Prozessoren in Form des N5 Z690 und N7 Z690. Von NZXT haben wir das N7 Z690 in der Farbe Schwarz für eine Gegenüberstellung der anderen LGA1700-Mainboards zum Test bekommen.

Bei den NZXT-Mainboards ist von dem PCB selbst nur wenig zu sehen, denn der Hersteller setzt immer auf ein Full-Cover aus Metall. Dies trifft auch auf das N7 Z690 zu. Doch unverändert produziert NZXT die PCBs nicht selbst, sondern bedient sich erneut der Expertise von ASRock. Bei der Ausstattung geht NZXT zwar nicht in die Vollen, ist insgesamt allerdings als solide einzustufen, die für die meisten Anwender ausreichend sein dürfte. Schauen wir uns die Platine nun mal im Detail an.

0

Das Full-Cover aus Metall haben wir bereits angedeutet. Bis auf den Sockel-Bereich und dem Abschnitt unten am Rand wird das restliche ATX-PCB vollständig überdeckt. Die Verarbeitung des Metall-Covers ist äußerst gelungen. Im Bereich des Chipsatzkühlers wurden natürlich Lüftungslöcher hinterlassen.

Die technischen Eigenschaften

Das NZXT N7 Z690 wurde mit folgenden technischen Eigenschaften versehen:

Die Daten des NZXT N7 Z690 in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
NZXT
N7 Z690
Mainboard-Format ATX
CPU-Sockel LGA1700 (Intel Alder Lake-S)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
Phasen/MOSFETs 14 Phasen (12+1+1)
12x Vishay SiC654 (VCore, 50A)
1x Vishay SiC654 (GT, 70A)
2x ? (AUX, ?A)
Preis
unbekannt
Webseite unbekannt
 
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz, Kühlung Intel Z690 Chipsatz, passiv
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 5.000 MHz
Speicherausbau max. 128 GB (mit 32-GB-UDIMMs)
SLI / CrossFire -
 
Onboard-Features
PCI-Express 1x PCIe 5.0 x16 (x16) über CPU
1x PCIe 4.0 x16 (x4) über Intel Z690
1x PCIe 3.0 x16 (x4) über Intel Z690
2x PCIe 3.0 x1 über Intel Z690
SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen
4x SATA 6GBit/s über Intel Z690
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0 x4 über CPU
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0 x4/SATA 6GBit/s über Intel Z690
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0 x4 über Intel Z690
USB Chipsatz: 2x USB 3.2 Gen2x2 (1x externx 1x intern), 2x USB 3.2 Gen2 (2x extern), 3x USB 3.2 Gen1 (3x extern), 6x USB 2.0 (2x extern, 4x intern)
ASMedia ASM1074: 2x USB 3.2 Gen1 (2x intern)
Grafikschnittstellen 1x HDMI 2.1 Output
WLAN / Bluetooth WiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6E AX210, Dual-Band, max. 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.2
Thunderbolt -
LAN 1x Realtek RTL8125BG 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung1x 4-Pin RGB-Header
1x 3-Pin ARGB-Header
2x NZXT-RGB-Header
FAN- und WaKü-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin AIO-Pump-Header
5x 4-Pin System-FAN-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, Power-Button, Reset-Button, Clear-CMOS-Button, Flash-BIOS-Button
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

0000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000CPU-OC: links mit den P-Kernen und rechts mit den E-KernenRAM-OC: unten links mit XMP; unten rechts mit manuellen WertenWärmebild des VRM-Bereichs beim NZXT N7 Z690Die USB-3.2-Gen2x2-Performance über den Z690-ChipsatzDie USB-3.2-Gen2-Performance über den Z690-ChipsatzDie USB-3.2-Gen1-Performance über den Z690-ChipsatzDie USB-3.2-Gen1-Performance über den ASMedia-ASM1074Die SATA-6GBit/s-Performance über den Z690-ChipsatzDie M.2-Performance über den Core i9-12900K mit PCIe 4.0 x4Die M.2-Performance über den Z690-Chipsatz mit PCIe 4.0 x4

Das mitgelieferte Zubehör

  • kurze Anleitung
  • vier SATA-Kabel
  • zwei WLAN-Antennen
  • drei M.2-Schrauben und ein M.2-Abstandshalter
0

NZXT-typisch fällt das weitere Zubehör sehr übersichtlich aus. Neben der kleinen Anleitung fanden wir in der Verpackung außerdem vier SATA-Kabel, zwei WLAN-Antennen und etwas M.2-Zubehör vor.