Seite 1: ASUS ROG Strix B550-I Gaming im Test - Kompakter Unterbau mit möglichen Hindernissen

asus rog strix b550 i gaming 004 logoGerade AMDs B550-Chipsatz ist natürlich geradezu prädestiniert für den Einsatz auf einem Mini-ITX-Mainboard. Mit dem Gigabyte B550I AORUS Pro AX hatten wir bereits einen der Winzlinge in der Redaktion. Heute jedoch dreht sich alles um ASUS' ROG Strix B550-I Gaming, das dieselben kompakten Abmessungen besitzt. Macht es im Vergleich einen besseren Job?

Die sehr begrenzte Fläche des Mini-ITX-Formats stellt für jeden Mainboard-Hersteller eine große Herausforderung dar. Als Endergebnis entstehen zumeist sehr ähnliche Lösungen, doch im Endeffekt können die Mini-ITX-Mainboards die deutlich größeren ATX-Platinen überflüssig machen, sofern sich der Anwender mit dem begrenzen Platz und der eingeschränkten System-Erweiterung arrangieren kann.

Genau wie das Gigabyte B550I AORUS Pro AX auch, beherbergt das ASUS ROG Strix B550-I Gaming AMDs beliebten Mainstream-Chipsatz und den Sockel AM4 für die aktuellen Ryzen-Prozessoren. Sämtliche Storage-Komponenten werden an einigen SATA- und M.2-Anschlüssen angeschlossen und für das USB-Equipment stehen natürlich auch ein paar Schnittstellen parat. Doch uns interessiert auch das Overclocking-Potential des Winzlings. Schauen wir uns die Platine daher nun genauer an.

Wie sollte es auch anders sein, das PCB des ASUS ROG Strix B550-I Gaming ist natürlich in schwarz gehalten. Einzig der VRM-Kühler ist grau und am M.2-Kühler wurden graue Akzente hinterlassen.

Die technischen Eigenschaften

Dies sind die Spezifikationen des ASUS ROG Strix B550-I Gaming:

Die Daten des ASUS ROG Strix B550-I Gaming in der Übersicht
Mainboard-Format Mini-ITX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
ROG Strix B550-I Gaming
CPU-Sockel AM4 (für Ryzen 3000/4000G/5000)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
Phasen/Spulen 11 (10x CPU, 1x RAM)
Preis ab 196 Euro
Webseite ASUS ROG Strix B550-I Gaming
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz AMD B550 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 2x DDR4 (Dual-Channel), max. 5.100 MHz
Speicherausbau max. 64 GB RAM UDIMM, ECC-Support
SLI / CrossFire -
Onboard-Features
PCI-Express 1x PCIe 4.0 x16 (elektrisch mit x16) über CPU
PCI -
Storage 4x SATA 6 GBit/s über AMD B550
1x M.2 mit PCIe 4.0 x4 über CPU (M-Key, PCIe 4.0 x4)
1x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über AMD B550 (M-Key)
USB CPU:
4x USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s, 4x extern) über CPU

Chipsatz:
1x USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s, intern) über AMD B550
2x USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s, 2x intern) über AMD B550
4x USB 2.0 (1x extern, 2x intern, 1x Typ-C Audio) über AMD B550
Grafikschnittstellen 1x DisplayPort 1.4
1x HDMI 2.1
WLAN / Bluetooth WiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6 AX200, Dual-Band, max. 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.1
Thunderbolt -
LAN 1x Intel I225-V 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x USB-Typ-C Audio
FAN- und
WaKü-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin AIO-Pump-Header
1x 4-Pin Chassis-FAN-Header
LED-Beleuchtung I/O-Panel-Cover, M.2-Kühler
1x 4-Pin RGB-Header
1x 3-Pin ARGB-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, BIOS-Flashback-Button

 

Das mitgelieferte Zubehör

Folgendes Zubehör konnten wir in der Verpackung finden:

  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • I/O-Blende
  • Quick-Start-Guide und Sicherheitsinformationen
  • vier SATA-Kabel
  • WLAN-Antenne
  • fünf Kabelbinder
  • diverse ROG-Sticker
  • ein ARGB-Erweiterungskabel
  • zwei M.2-Schrauben und Abstandshalter
  • USB-Typ-C-Audiokabel
  • ROG-Schlüsselanhänger
  • ROG-Dankkarte

Das ASUS ROG Strix B550-I Gaming ist das erste Mainboard seit längerem, beim die I/O-Blende nicht vorinstalliert ist, sondern dem Zubehör beiliegt und beim Zusammenbau nicht vergessen werden sollte. Davon abgesehen liegen der Platine alle wichtigen Pflichtbeigaben bei. Mit enthalten sind nicht nur die vier SATA-Kabel und die 2T2R-WLAN-Antenne, sondern auch ein 3-Pin-RGB-Verlängerungskabel (ARGB) und natürlich die beiden M.2-Abstandshalter und Schrauben.

Unser Mainboard-Sample ist übrigens bereits für AMDs aktuellste Ryzen-5000-Prozessoren vorbereitet. Auf der Verpackung ist hierzu ein Sticker mit der Aufschrift "AMD Ryzen 5000X Desktop Ready" zu erkennen.