> > > > ASUS X99-Deluxe II im Test - Mit absoluter Vollausstattung an die Mainboard-Front

ASUS X99-Deluxe II im Test - Mit absoluter Vollausstattung an die Mainboard-Front

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Stromverbrauch

Neben der wichtigen Performance ist auch der Stromverbrauch des heimischen PCs kein unwichtiges Kriterium. Was man häufig unterschätzt, ist die Tatsache, dass selbst die verschiedenen Mainboard-Modelle der zahlreichen Hersteller unterschiedlich viel Strom aus der Steckdose ziehen. Ein Grund dafür sind die verschieden eingesetzten BIOS-Versionen, die teilweise die von Intel referenzierten Stromsparmechanismen schlecht oder gar falsch umsetzen oder dass Onboardkomponenten sich eigentlich deaktivieren sollten, wenn diese entweder durch dedizierte Hardware ersetzt wurden oder einfach nicht verwendet werden. Darüber hinaus kann aber manchmal auch die Stromversorgung verantwortlich gemacht werden, wenn unter Default Settings mehr Energie zur Verfügung gestellt wird, als eigentlich benötigt wird. Genau deswegen spielt die Effizienz eine wichtige Rolle. Wenn die Effizienz der Stromversorgung nun also schlecht ausfällt, wird mehr Strom verbraucht. Zu unterschätzen ist hierbei aber auch die Software nicht, sodass sie ebenfalls gut abgestimmt sein muss, damit eine zufriedenstellende Effizienz gegeben ist.

Das ASUS X99-Deluxe II hat sehr viele Zusatz-Controller erhalten. Zwei LAN-Controller, zwei USB-3.1-Gen2-Controller, ein USB-3.1-Gen1-Hub und ein Audio-Codec tragen ihren Teil zum Stromverbrauch bei.

Gemessen haben wir im Windows-Idle-Betrieb ohne Last, mit Cinebench 15 unter 2D-Volllast und mit Prime95 (Torture-spanTest, Vollauslastung). Die jeweiligen Leistungs-Werte entsprechen dem System-Gesamtverbrauch.

Test 1: Mit aktivierten Onboardkomponenten:

Für den ersten Test sind die Default Settings aktiv, sodass der Großteil der Onboardkomponenten bereits aktiviert ist. Die Grafikausgabe erfolgt über die Radeon R9 380. Wie bereits weiter oben geschrieben, sind alle Stromspar-Features eingeschaltet, was mit den Werten einer manuellen Konfiguration scheinbar gut umgesetzt wurde.

Leistungsaufnahme

Idle

Leistung in Watt
Weniger ist besser

Wer großen Wert auf den Idle-Verbrauch legt, wird über die 77,1 Watt nicht gerade begeistert sein. Dieser hohe Wert ist auf die üppige Ausstattung zurückzuführen.

Leistungsaufnahme

Cinebench R15 CPU

Leistung in Watt
Weniger ist besser

Mit Cinebench rücken alle fünf Platinen schon näher zusammen. Dennoch verbrauchte unser Testsystem mit dem X99-Deluxe II mit 188,5 Watt nicht gerade wenig. Der Unterschied zum hauseigenen X99-A II beträgt fast 12 Watt. Aber selbst zum Strix X99 Gaming sind es noch 7,6 Watt

Leistungsaufnahme

Prime95

Leistung in Watt
Weniger ist besser

Ähnlich sah es mit Prime95 unter Volllast aus. Mit 201,3 Watt wurde mit dem X99-Deluxe II allerdings die 200-Watt-Marke überschritten. Die anderen vier Probanden lagen unterhalb von 200 Watt. Ganze 6,6 Watt weniger verbrauchte das Strix X99 Gaming. Auch hier schnitt das X99-A II mit 190,9 Watt am besten ab.

Spannungen (Prime95)

Spannungen in Volt
Weniger ist besser

Bei der CPU-Spannung waren sich alle Platinen mit 1,093 Volt absolut einig.

 

Da die meisten Anwender nicht alle Onboard-Chips benötigen, haben wir einen Test mit nur einem aktivierten Onboard-LAN und dem Onboard-Sound durchgeführt. Sämtliche USB-3.1-Gen1/Gen2- und SATA-Controller sind hier beispielsweise deaktiviert. Die Spannungen werden weiterhin vom Board automatisch festgelegt, aber alle energiesparenden Features werden zusätzlich manuell aktiviert. Die Radeon R9 380 ist weiterhin die primäre Grafikkarte.

Test 2: Mit deaktivierten Onboardkomponenten (1x LAN + Sound an):

Leistungsaufnahme

Idle

Leistung in Watt
Weniger ist besser

Wo viel dran ist, lässt sich auch viel abschalten und Strom sparen. Nachdem wir alle abschaltbaren Komponenten inklusive der LED-Beleuchtung und dem MultiCore-Enhancement-Feature ausgeschaltet haben, zeigte das Strommessgerät nun 65,4 Watt und damit 11,7 Watt weniger an. Dies entspricht einer Reduzierung von 15,18 Prozent. Damit liegt das X99-Deluxe II fast auf dem Niveau des MSI X99A Gaming Pro Carbon.

Leistungsaufnahme

Cinebench R15 CPU

Leistung in Watt
Weniger ist besser

In Verbindung mit Cinebench waren es sogar 12,3 Watt weniger. Es sind prozentual jedoch lediglich 6,53 Prozent weniger. 

Leistungsaufnahme

Prime95

Leistung in Watt
Weniger ist besser

Ganze 25,1 Watt weniger sind es mit Prime95 gewesen. Von knapp über 200 Watt auf nun 176,2 Watt ist schon beeindruckend.

Spannungen (Prime95)

Spannungen in Volt
Weniger ist besser

Bedingt durch das deaktivierte MultiCore-Enhancement-Feature verringerte sich auch mit dem X99-Deluxe die CPU-Spannung unter Last. Sie betrug nun 1,054 Volt.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass wir in Sachen Leistungsaufnahme keine Überraschung erwartet haben. Ein Mainboard mit einer üppigen Ausstattung verbraucht nun mal mehr Strom als der Durchschnitt. Dem Enthusiasten wird dies allerdings wenig stören.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (23)

#14
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Kann mir jemand sagen wie es sich mit den x16 Slots verhält, wenn ich x4 Karten verbaue?
Als Beispiel: Ich verbaue eine Grafikkarte mit x16 Lanes und 3 Erweiterungskarten mit x4 Lanes.
Habe ich dann insgesamt 28 Lanes und die Grafikkarte erhält x16, oder erhalten alle Slots nur noch x8?
#15
customavatars/avatar260782_1.gif
Registriert seit: 10.10.2016

Stabsgefreiter
Beiträge: 286
Layout vom ASUS gefällt mir nicht, Anordnung für M.2 z.B.

Fdsonne Das Gigabyte SOF wär eines der einzigen Z170 Boards die in dem Zusammenhang genug Lanes hätten das aber auch mit über 300 Euro nicht günstig wär.


xri das müsstest du dem Handbuch des Baords entnehmen wie die restlichen Pcie angebunden sind.
#16
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Im Handbuch wir auch nur von x16 Grafikkarten ausgegangen...
#17
customavatars/avatar260782_1.gif
Registriert seit: 10.10.2016

Stabsgefreiter
Beiträge: 286
Denn denke ich mal das diese auch zur verfügung gestellt werden könnten. Eben je nach Karte mit 1-16 und der die dein Prozessor zur Verfügung stellt.
#18
Registriert seit: 04.08.2015

Kapitän zur See
Beiträge: 3301
Zitat xri12;25012857
Im Handbuch wir auch nur von x16 Grafikkarten ausgegangen...


Also ich weiß ja nicht aber wenn ich auf der Supportseite von ASUS einfach mal bei dem Board nachschaue ... klick mich

Da wird so ziemlich alles erklärt nur kein 4way SLI :P
#19
customavatars/avatar203712_1.gif
Registriert seit: 01.03.2014
upper valley
Bootsmann
Beiträge: 662
Stelle grad fest, das mein Rechner im ausgeschalteten Zustand 25W Leistung verbraucht. Wie kann das sein?
Seasonic gibt keine Daten dazu her, bei Asus auch nichts gefunden.
Schlimmer finde ich sogar Eizo, der cg275W braucht glatt 15W Leistung im Standby, obwohl im Handbuch von 0,8W die Rede ist.

Macht schon mal zusammen 40W Verbrauch im ausgeschalteten Zustand. Nicht schlecht...
Auf jeden Fall wird der Eizo Support angeschrieben. Das ist schon mal ein krasser Unterschied.

Vielleicht hat jemand, der das Board nutzt, Daten dazu zur Verfügung?
#20
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22950
40 Watt obwohl aus kann ich mir fast ned vorstellen, wozu sollten die verwendet werden? Mit was gemessen?
#21
customavatars/avatar203712_1.gif
Registriert seit: 01.03.2014
upper valley
Bootsmann
Beiträge: 662
Mit jetzt 2 Steckerverbrauchsmessgeräte. Und jedesmal 15W der Monitor, ausgeschaltet dann kein Verbrauch. Nur PC 25W. Kaum zu glauben, besorge mir noch so ein Messgerät. Leider hab ich grad kein Multimeter zur Verfügung, welches dazwischen geschaltet werden kann um den Stromfluss genau zu messen.
#22
customavatars/avatar11936_1.gif
Registriert seit: 17.07.2004
Laupheim
Computersüchtig
Beiträge: 22950
Bei Monitor statt angegebenen 0,8 doch 15 Watt im standby zu verbrauchen wäre schon sehr ungewöhnlich. Wenn du das mit etwas zu 100% passendem gemessen hast, wo die Werte definitiv passen, dann würde ich mal den Support vom Hersteller anschreiben. Bisschen mehr ok, aber mehr als das 15 fache wäre schon hart.
#23
customavatars/avatar203712_1.gif
Registriert seit: 01.03.2014
upper valley
Bootsmann
Beiträge: 662
Klar, der 2. Monitor CG240W zeigt diesen Verbrauch nicht. Wenn der Netzstecker gezogen wird, zeigt das Messgerät keinen Minderverbrauch an.
Wird der Eizo vorn ausgeschaltet, bleiben 15W Verbrauch stehen, erst wenn der Schalter auf der Rückseite auf off steht, werden 15W weniger angezeigt.

Beim PC weiß ich wirklich nicht was das sein kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI X370 XPower Gaming Titanium im Test - XPower oder doch MPower?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/MSI_X370_XPOWER_GAMING_TITANIUM_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 haben wir das erste Sockel-AM4-Mainboard durch unseren Mainboard-Parcours gejagt und dies war natürlich erst der Anfang. Die zweite AM4-Platine, die in unserer Redaktion eingetroffen ist, gehört zu den aktuellen High-End-Probanden im Ryzen-Line-up. MSI hat mit... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Biostar Racing X370GTN ist das erste Mini-ITX-Mainboard für RYZEN-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Bisher haben die Mainboardhersteller zwar bereits zahlreiche Sockel-AM4-Mainboards für die neuen RYZEN-Prozessoren vorgestellt, diese verwenden allerdings allesamt das ATX- oder µATX-Format. Bereits im Vorfeld häuften sich die Fragen, ob und wann das erste Mainboard im Mini-ITX-Format mit dem... [mehr]

MSI stellt seine ersten Gaming-Mainboards für AMD-RYZEN vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_X370_XPOWER_GAMING_TITANIUM

Am kommenden Donnerstag und damit schon in zwei Tagen ist es endlich soweit: Die ersten RYZEN-Prozessoren von AMD kommen auf den Markt. Zum Verkaufsstart der ersten drei Achtkern-Modelle, die sich seit der letzten Woche zu Preisen zwischen 359 und 559 Euro vorbestellen lassen, werden auch die... [mehr]

ASUS Maximus IX Extreme: Mainboard mit integriertem Wasserkühler für 699 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_IX_EXTREME_LOGO

ASUS hatte bereits zeitgleich zur Vorstellung der neuen Prozessoren der Reihe Intel Kaby Lake sein neues Mainboard ROG Maximus IX Extreme vorgestellt. Nun ist das Board dann auch endlich im Handel zu haben. Die Besonderheit dieses findet sich in dem integrierten Kühlblock für Wasserkühlungen,... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Designare mit silberner Optik vorgestellt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z270X-DESIGNARE_LOGO

Auch wenn die Mainboard-Hersteller aktuell damit beschäftigt sind, die derzeitigen Probleme mit den AM4-Platinen zu minimieren, kommt noch das eine oder andere neue LGA1151-Mainboard ans Tageslicht. So hat Gigabyte nun an einer neuen Platine gearbeitet, welche zur Abwechslung einmal nicht... [mehr]