Seite 1: Gigabyte G1.Sniper Z87 im Test

IMG 4 logoGaming-Mainboards sind "in": ASUS brachte in diesem Jahr das Maximus VI Hero auf den Markt, MSI wirbt stark für die eigene Gaming-Produktpalette und bietet unter anderem das Z87-GD65 GAMING an und auch ASRock hat mit dem Z87 Killer ein günstiges Eisen im Feuer. Auch Gigabyte folgt diesem Trend und bietet für einen schmaleren Taler das G1.Sniper Z87 aus der G1.Killer-Serie an. Wir haben ein Sample von Gigabyte erhalten und uns die Platine mal genauer angeschaut, die nicht nur mit guten Features, sondern auch mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis auftrumpfen kann.

Bisher gibt es für den Sockel LGA1150 das G1.Sniper 5 sowie das G1.Sniper M5. Ersteres haben wir bereits durch unseren Testparcours gejagt, das G1.Sniper M5 hingegen basiert auf dem Micro-ATX-Format. Gigabyte möchte nun mit dem G1.Sniper Z87 die Lücke schließen und für einen relativ günstigen Anschaffungspreis ein ATX-Mainboard mit Gaming-Aspekten bieten, um so das eigene Mainboard-Portfolio zu erweitern. Schaut man bereits vorab in die verschiedenen Preisvergleichs-Portale, so kann festgestellt werden, dass selbst das G1.Sniper M5 für einen höheren Preis über die Ladentheke wandert als unserer heutiges Testsample, das G1.Sniper Z87.

Geht der Hersteller mit dem Preis nach unten, spiegelt sich das selbstredend in einer weniger umfangreichen Ausstattung wider. Nichtsdestotrotz kann die Ausstattung beim G1.Sniper Z87 als grundsolide bezeichnet werden - sie wird in den meisten Fällen sicherlich ausreichend sein. Neben vier DIMM-Slots stehen zwei mechanische PCIe-3.0-x16-Slots sowie drei PCIe-2.0-x1- und sogar zwei PCI-Slots bereit. Zu den Spezifikationen gehören insgesamt jeweils sechs USB-3.0-, USB-2.0- und SATA-6G-Schnittstellen. Die besonderen Gaming-Features werden aus dem Killer E2201-Netzwerkcontroller und dem Creative Sound Core3D-Chip gebildet. Preislich ist das G1.Sniper Z87 bei Amazon ab ca. 148 Euro und über unseren Preisvergleich sogar für etwa 135 Euro angesetzt. Das hört sich doch schon einmal vielversprechend an. Schauen wir uns das ganze aber nun im Detail an.

img_4.jpg
Das Gigabyte G1.Sniper Z87 in der Übersicht.

Auch beim G1.Sniper Z87 bleibt es bei der gewählten Farbkombination aus Grün und Schwarz. Ebenso schwarz ist auch weiterhin das Printed Circuit Board. Die Passivkühlkörper bestehen aus einer Mischung von Grün, Schwarz und Silber. Das Board dürfte in die meisten Gehäuse problemlos hineinpassen, denn hier liegt das schmalere ATX-Format vor.

Die Spezifikationen

So sehen die technischen Eigenschaften aus:

Die Daten des Gigabyte G1.Sniper Z87 in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
Gigabyte
G1.Sniper Z87
Straßenpreis ca. 148 Euro
Homepage http://www.gigabyte.de
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z87 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire CrossFireX (2-Way) , SLI (2-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 3.0 x16, (x16/-, x8/x8)
3x PCIe 2.0 x1

PCI 2x PCI
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller
6x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z87
USB 6x USB 3.0 (4x am I/O-Panel, 2x über Header) über Z87
7x USB 2.0 über Z87 (3x am I/O-Panel, 4x über Header)
Grafikschnittstellen 1x HDMI 1.4a, 1x DisplayPort 1.2
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Qualcomm Atheros Killer E2201 Gigabit-LAN

Audio 6-Channel Creative Sound Core3D Audio Codec

Der Karton unterscheidet sich kaum vom großen Bruder, dem G1.Sniper 5. Dominierend ist demnach auch hier die Farbe Schwarz (passend zum Board selbst). Links oben prangt das Gigabyte-Logo, direkt darunter ist der Sockelbereich zu sehen, unterhalb dessen schließlich die Modellbezeichnung. Am unteren Rand der Verpackung hat Gigabyte die interessantesten Features aufgelistet.

Das mitgelieferte Zubehör

Folgende Beigaben befanden sich im Inneren des Kartons:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • mehrsprachiger Installation-Guide
  • 2-Way-SLI-Bridge
  • vier SATA-Kabel
img_4.jpg

Nein, wir haben an dieser Stelle nichts im Karton liegen lassen - mehr Zubehör gibt es beim G1.Sniper Z87 nicht. Gigabyte beschränkt sich auf die unverzichtbare I/O-Blende, das Mainboard-Handbuch mit dazugehörigem DVD-Datenträger, einen Installation-Guide sowie eine 2-Way-SLI-Bridge und vier SATA-Kabel.