Seite 8: SATA-6G-Performance und USB-3.0-Performance

USB-3.0-Performance

Gigabyte hat beim G1.Sniper Z87 insgesamt sechs USB-3.0-Anschlüsse ermöglicht, die alle nativ an den Z87-Chipsatz gekoppelt sind. Dabei befinden sich am I/O-Panel vier Stück und zwei weitere sind über den internen Header zugänglich. Weiterhin verwenden wir die SanDisk Extreme mit 120 GB Speicher-Kapazität, zusammen mit einem externen USB-3.0-Gehäuse, um die USB-3.0-Anschlüsse bis an ihr Limit zu treiben. Folgendes Ergebnis ist dabei herausgekommen.

ATTO USB3 small
Die USB-3.0-Performance beim Gigabyte G1.Sniper Z87
(nativ über den Z87-PCH).

Man erkennt sehr schön, dass die USB-3.0-Schnittstellen bereits ab 64 KB ordentlich zu kämpfen haben. Im Durchschnitt wurden schreibend 180 MB/s und lesend 176 MB/s erreicht und das ist insgesamt sehr ordentlich. An der USB-3.0-Performance gibt es also nichts auszusetzen.

 

SATA-6G-Performance

Im Storage-Bereich ist es genau dasselbe, insgesamt sind sechs SATA-6G-Buchsen vorhanden, die ebenfalls direkt mit dem Z87-PCH zusammenarbeiten. In diesem Fall wird die SanDisk Extreme 120GB direkt an die SATA-Ports angeschlossen. Insgesamt wurden folgende Werte erreicht.

ATTO USB3 small
Der Z87-Chipsatz zeigt eine gute Leistung.

Wie man sieht, arbeitet der SATA-6G-Controller sehr effektiv und treibt das Solid State Drive im Schreiben bis auf 522 MB/s und im Lesen bis auf 556 MB/s. Das Ergebnis ist somit absolut im grünen Bereich.