> > > > Test: ASUS P8Z77-I Deluxe/WD - das Kleine mit der großen Ausstattung

Test: ASUS P8Z77-I Deluxe/WD - das Kleine mit der großen Ausstattung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Testsystem und Performance

Für diesen Test und auch bei den noch folgenden Tests der in den Tabellen benannten Boards nutzen wir die identische Hardware, welche stets auf einem Benchtable zusammengesetzt wird. Eingesetzt werden zwei verschiedene Testsysteme bei zwei Redakteuren, weshalb sich die Ergebnisse leicht unterscheiden (z.B. bezüglich der Overclocking-Resultate). Wir zeigen in den Benchmark-Vergleichen also nur jeweils die Resultate der mit demselben System getesteten Komponenten.

Hardware:

  • das Test-Mainboard
  • Intel Core i7-3770K, luftgekühlt mit einem bequiet! Dark Rock Pro C1
  • 2x 4 GB Teamgroup DDR3-1600 mit CL9-9-9-24 bei 1,5V
  • OCZ Vertex3 SATA6 mit 240 GB
  • Seagate Barracuda ST31000524AS SATA6, 1 TB mit 7200 U/min.
  • Optiarc DVD-RW AD-7200S
  • Powercolor ATI 7850
  • Seasonic 560W Netzteil
  • Monitor mit 1920x1080 Auflösung (nicht beim Stromverbrauch mit eingemessen)

Für Bandbreiten/Transferratentests kommen weitere Komponenten zum Einsatz.

Software:

  • Windows 7 Home Premium 64-Bit
  • AMD Catalyst 13.1
  • Intel INF-Utility 9.3.0.1020

Bei weiteren Treibern verwenden wir jeweils die aktuelle Version.

Seit der Einführung der Nehalem-Prozessoren und der Integration des Speichercontrollers in die CPU haben wir festgestellt, dass sich die getesteten Mainboards kaum mehr in der Performance unterscheiden. Dies ist auch kein Wunder, denn den Herstellern bleibt fast kein Raum mehr fürs Tweaken: Früher war es möglich, durch besondere Chipsatztimings noch den einen oder anderen Prozentpunkt an Performance aus dem Mainboard zu holen, heute fehlt diese Optimierungsmöglichkeit. Ist ein Mainboard also in der Lage, die Speichertimings einzustellen, so werden alle Mainboards - wie auch bei unseren Tests mit konstant 1600 MHz und 9-9-9-24 1t - dieselbe Performance erreichen.

Auch wenn wir deshalb die Performancetests im Vergleich zu früheren Mainboardreviews deutlich eingeschränkt haben, sind sie dennoch interessant, denn mit den Leistungsvergleichen findet man schnell heraus, ob der Hersteller beispielsweise den Turbo-Modus ordentlich implementiert hat oder im Hintergrund automatische Overclocking-Funktionen laufen. Beim ASUS P8Z77-I Deluxe/WD ist allerdings alles so, wie es zu erwarten wäre: Die Turbo-Modi laufen korrekt und auch keine versteckte Übertaktung ist aktiv.

Wir testen seit einiger Zeit nur noch vier Benchmarks und beschränken uns hier auf 3DMark 2011, SuperPi 8M, Sisoft Sandra 2011 Memory Benchmark und Cinebench 11.5 CPU:

3DMark 2011
Leistung in Futuremark-Punkten

Die 5954 Punkte werden durch die aktuellen Treiber von AMD in der Version 13.1 erzielt, der nochmals rund 5 Prozent Mehrleistung aus der Test-Grafikkarte AMD 7850 rausholt. Bei den vorherigen Tests haben wir noch mit dem vorherigen Catalyst 12.4 gebencht. Es ist daher eher als einzelner Wert zu verstehen und kann nicht miteinander verglichen werden.

SuperPI 8M
Dauer in Sekunden, weniger ist besser

Das Testboard lässt sich beim Super Pi am längsten Zeit und liegt in dem Quartett ganz hinten.

SiSoft Sandra Speicherbandbreite
Speicherbandbreite in GB/s, mehr ist besser

Im Speicherdurchsatz belegt das ASUS P8Z77-I Deluxe/WD nur ganz knapp geschlagen den zweiten Platz.

Cinebench 11.5 CPU
Cinebench-Index, mehr ist besser

Im Cinebench liegt auch unser Testkandidat an dritter Stelle. Dahinter liegt nur noch das MSI Z77A-GD65. Es ergeben sich dennoch innerhalb der Performancetests eigentlich keine Unterschiede zwischen den Mainboards, was sich auch in der Praxis so gut wie nicht bemerkbar machen sollte.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (22)

#13
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
ich benutz das Board mit einem NH-D14 ^^
#14
Registriert seit: 15.08.2007

Bootsmann
Beiträge: 544
Ich selber habe schon ca. 7 große Kühler auf dem Board gehabt ohne jedes Problem.
http://www.hardwareluxx.de/community/f219/asus-p8h77-i-p8z77-i-deluxe-881565.html Hier alles nachzulesen
#15
customavatars/avatar18934_1.gif
Registriert seit: 03.02.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5131
@NUMA

Danke für den Test

@sHoa

Danke fürs Verlinken.
#16
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Einen ähnlichen Test könnt ihr auf xbitlabs lesen. Da werden alle z77 mini-itx Bretter schön miteinander verglichen.

@redaktion
Warum wurde überhaupt nicht auf die Intel WiDi Funktion eingegangen? Lohnt sich der Aufpreis gegenüber der normalen Version?
#17
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 438
Als Info nebenbei: Der 3/4 SATA6 Anschluss bei größeren Intelboards wie meinem ASUS P8Z77-V liefert nur knapp über 300mb/s Daten, also n ziemlicher Fake den sie bei diesem Board wohl einfach umbenannt haben ;)
#18
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
das liegt daran das der controller über PCIe angeschlossen ist... und nicht direkt im PCH ist
#19
Registriert seit: 30.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zitat rossi94;20543517
Auf dem Rampage IV Formula und Gene hat ASUS sehr hochwerten Onboard-Sound eingebaut und Realtek muss nicht schlecht sein.



Das nicht, aber habe vor 2 Monaten an meinem FM2-Board eine alte Audigy eingebaut und sogar die bringt besseren Sound als der Onboardchip. Obwohl der Sound aus einem 10 Jahre alten Logitec X-540 kommt (Oder 530..einfach das 5.1 Dings): Man hört den Unterschied deutlich.
#20
Registriert seit: 18.01.2006
Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3906
Zitat sHoa;20545163
Ich selber habe schon ca. 7 große Kühler auf dem Board gehabt ohne jedes Problem.
http://www.hardwareluxx.de/community/f219/asus-p8h77-i-p8z77-i-deluxe-881565.html Hier alles nachzulesen


Danke für den Link!

Zitat DrOwnz;20544806
ich benutz das Board mit einem NH-D14 ^^

Echt, der passt? Ohne Probleme? Kannst mal ein Bild machen? Vielleicht im Sammelthread zum Board, damit der in die Liste aufgenommen wird?

Danke!
#21
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
nur so nebenbei...

noctua prüft das selbst, und da steht der sogar drinne :P

http://www.noctua.at/main.php?show=compatibility_gen&products_id=34&lng=de#LGA1155_Asus

mit Backplate auf der GPU isses auch elektrisch absolut kein Problem ^^, bei mir kollidierts nichma ^^
#22
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24248
Reichlich spät das Review ... das Board ist schon seit Mitte September 2012 gelistet und die ersten ITX Platinen für Sockel 1150 sind schon angekündigt ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]