Seite 1: Top-Flow-Kühler be quiet! Shadow Rock LP im Test

teaser kuehler sbe quiet! hat den Shadow Rock LP als flachen, aber leistungsstarken Top-Flow-Kühler für Gehäuse mit begrenztem Platzangebot entwickelt. Doch wie "ultra-kompakt" und performant ist der Shadow Rock LP wirklich?

Es liegt im Trend, PC-Systeme möglichst kompakt zu gestalten. Gegenüber einem normalen Midi-Tower oder gar einem großen Big-Tower sparen SFF-Systeme (SFF - Small Form Factor) viel Platz. Anders als in früheren Zeiten mangelt es auch nicht mehr an Enthusiasten-Mainboards im Mini-ITX-Format. Und selbst die Grafikkartenhersteller haben den Miniaturisierungstrend erkannt - besonders deutlich macht das AMD mit der Radeon R9 Nano. Dazu sind die unterschiedlichsten Mini-ITX-Gehäuse verfügbar. Zu welchem Gehäuse man auch greift - es braucht immer einen passenden Prozessorkühler. Er darf nicht zu hoch ausfallen, soll aber trotzdem ausreichend leistungsstark sein, um den Prozessor zu kühlen. 

Weil in SFF-Gehäusen zunehmend auch leistungsstarke Gaminghardware verbaut wird, sind die Anforderungen an die SFF-Prozessorkühler in den letzten Jahren sogar noch gestiegen. Sie müssen oft nicht mehr nur die Abwärme einer sparsamen Office-CPU bewältigen, sondern hitzige High-End-Prozessoren kühlen. Das wird für die Kühlerhersteller zur Herausforderung - sie müssen Kühler entwickeln, die bei geringer Bauhöhe möglichst leistungsstark sind. be quiet! beschreibt den Shadow Rock LP als "ultra-kompakten Premiumkühler", der für Prozessoren mit einer TDP von bis zu 130 Watt ausgelegt ist. Mit Blick auf die Kühlerhöhe muss man aber gleich einschränkend feststellen, dass sie nicht zu den wirklich ultra-kompakten Mini-ITX-Gehäusen passt. Als Beispiel sei nur das extrem kleine DAN Cases A4-SFX benannt. Es bietet zwar genug Platz für eine leistungsstarke Grafikkarte, limitiert die Prozessorkühlerhöhe aber auf 4,8 cm. Bei einer Kühlerhöhe von 7,54 cm (inklusive Lüfter) ist der Shadow Rock LP für dieses Gehäuse, aber auch für eine Reihe anderer kleiner Mini-ITX-Gehäuse ungeeignet. Er ist damit letztlich ein Kühler für Mini-ITX-Gehäuse, in denen nicht mehr genug Platz für einen Tower-Kühler ist, die aber wiederum nicht so klein sind, dass nur noch extrem flache Top-Flow-Kühler verbaut werden können. 

Der Shadow Rock LP besteht praktisch aus einer Kupferbasis, von der aus vier 6-mm-Heatpipes die Abwärme zu einem freischwebenden Kühllamellenpaket leiten. Darüber wird der mitgelieferte Pure Wings 2 120mm PWM Lüfter montiert. Die Montage von zusätzlichen Lüftern ist nicht vorgesehen.

Im Handel verfügbar ist der Shadow Rock LP seit der ersten Jahreshälfte. Der Verkaufspreis ist von ursprünglichen 39,99 Euro auf aktuell rund 35 Euro gesunken. 

Bevor wir uns nun also einer näheren Detailbetrachtung widmen, hier noch der be quiet! Shadow Rock LP in der gewohnten Kurzübersicht:

Spezifikationen
Kühlernamebe quiet! Shadow Rock LP
Straßenpreis bei Release rund 35 Euro
Homepage www.bequiet.com  
Maße nur Kühler: 13,4 x 12,2 x 5,04 cm (L x B x H)
inklusive Lüfter: 13,4 x 12,2 x 7,54 cm (L x B x H)
Material

Bodenplatte: vernickeltes Kupfer
Heatpipes: vernickeltes Kupfer
Kühlrippen: Aluminium

Kühlertyp Top-Flow-Kühler
Serienbelüftung 1x Pure Wings 2 120mm PWM Lüfter, maximal 1.500 U/min
Sockel AMD: AM2(+), AM3(+), FM1, FM2(+)
Intel: 775, 115x, 1366, LGA2011 Square ILM
Gewicht 390 Gramm
Herstellergarantie 3 Jahre